Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nicht nur die Liebe geht durch den Magen... Nicht nur die Liebe geht durch den Magen... 15. November 2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nicht nur die Liebe geht durch den Magen... Nicht nur die Liebe geht durch den Magen... 15. November 2003."—  Präsentation transkript:

1 Nicht nur die Liebe geht durch den Magen... Nicht nur die Liebe geht durch den Magen November 2003

2 Redaktionelles Die Folien wurden unter Mitwirkung der folgenden Personen erstellt: ·Prof. Dr. med. J. Hotz †, Celle ·Dr. med. A. Madisch, Dresden Endredaktion: ·Prof. Dr. med. H. Koop, Berlin

3 Welche Aufgaben hat der Magen ? Verarbeitung der Nahrung Zwischenspeicherung der Nahrung Dosierte Abgabe in den Zwölffingerdarm Zerkleinerung und Durchmischung der festen Nahrung (Mühlenfunktion)

4 Säure Pepsin IF Produktion von Salzsäure: Vorbereitung der Nahrung auf die Verdauung Abtöten von Krankheitserregern Produktion des Enzyms Pepsin Eiweißvorverdauung Produktion eines „Huckepack- Faktors“ Aufnahme Vitamin B 12 Welche Aufgaben hat der Magen ? Magensaftproduktion

5 Wie erkrankt der Magen ? Entzündung Gastritis (A,B,C) Reizmagen F. Dyspepsie Krebs Polyp Geschwüre

6 Formen der Magenschleimhaut- entzündung (Gastritis) Typ A = autoimmun (durch falsch programmiertes Immunsystem, Häufigkeit < 1 %) B = bakteriell (durch Bakterium Helicobacter pylori, Häufigkeit %) C = chemisch-toxisch (Aspirin/ASS, Schmerzmittel, Alkohol u.a Häufigkeit %) Mögliche Folgen Vitamin - B-12-Mangel Blutarmut Schleimhautschäden Geschwüre, Blutung, (Krebs) Schleimhautschäden Geschwüre, Blutung

7 Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre Häufigkeit in Deutschland: 1,2 Mio./Jahr (abnehmende Tendenz) Magen- bzw. Zwölffingerdarmgeschwüre heute fast gleich häufig Spontanheilungsrate (ohne Therapie) in 4 Wochen % Heilungsrate unter Therapie % Rückfallrate (ohne Behandlung) %

8 Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre Beschwerden Oberbauchschmerzen „Nüchternschmerzen“ Nachtschmerz Schmerzen in Abhängigkeit von Nahrungsaufnahme Übelkeit, Brechreiz, Aufstoßen und Appetitmangel Alarmsymptome Gewichtsabnahme Schwarzer Stuhl (als Hinweis auf Magenblutung) Bluterbrechen

9 Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre Ursachen Chronische Magenschleimhautentzündung Helicobacter pylori in über 90 % Schmerzmittel (Aspirin, Rheumamedikamente u.a.) Mögliche zusätzliche Einfluss-Faktoren Rauchen Stress Gallerückfluss gestörte Schleimhautdurchblutung

10 Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre: eine Infektionskrankheit Der Keim Helicobacter pylori verursacht: 95 % aller Geschwüre im Zwölffingerdarm 70 % aller Geschwüre im Magen Eine dauerhafte Beseitigung des Bakteriums bedeutet: Heilung (d.h. keine Rückfälle) bei ca. 95 % der Betroffenen

11 Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre durch Schmerz-/Rheumamittel Geschwüre in Magen und Zwölffingerdarm durch Schmerz- / Rheumamittel % im Magen 1-2 % im Zwölffingerdarm meist wenig Schmerzen und Beschwerden Gefahr: Blutung, Magendurchbruch (5-10 % der Geschwüre) Todesrate 1% selten: Geschwüre in Dünn- und Dickdarm

12 Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre Wie stellt der Arzt die Diagnose ? Arztgespräch mit sorgfältig genauer Anamnese Körperliche Untersuchung: Druckschmerz Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölf- fingerdarm mit Biopsie (Gastritis, H.pylori) Röntgenuntersuchung des Magens (selten nötig) Ultraschalluntersuchung zur Abklärung anderer Ursachen für Oberbauchschmerzen

13 Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre Wie behandelt der Arzt ? Medikamente: Säureblocker: Protonenpumpenblocker (PPI) Bei Nachweis von H. pylori: medikamentöse 3er-Kombination mit PPI plus 2 Antibiotika = Triple-Therapie Allgemeinmaßnahmen: Rauchen aufgeben Streß vermeiden wenn möglich, keine Schmerz-/Rheumamittel

14 Magenkrebs Beschwerden Gewichtsverlust Bauchschmerzen Übelkeit / Erbrechen Schluckstörungen Blutverlust über den Darm (Blässe) Völlegefühl Tastbarer Tumor, Druckgefühl %

15 frühzeitige Magenspiegelung bei Beschwerden Magenkrebs Früherkennung rechtzeitige Erkennung eines beginnenden Magenkrebses, der durch Operation geheilt wird ZIEL: WANN ? Screening (ohne Beschwerden) bei : hoher familiärer Belastung bestimmten Formen von Gastritis u.a. WIE:Magenspiegelung (mit Probenentnahme)

16 Magenkrebs Wie kann ich mich schützen ? Ernährung: Vitamin C-reiche Kost (Obst; Gemüse, u.a) Vermeiden von gepökeltem und geräuchertem Fleisch sowie kalorienreicher, fetter Ernährung Chronische Gastritis mit H. pylori kann das Magen- krebsrisiko erhöhen Achten Sie auf Frühsymptome Achten Sie auf Krebserkrankungen in der Verwandtschaft

17 Magenkrebs Notwendige Zusatzuntersuchungen vor der Operation Ultraschalluntersuchungen, ggf. Computer- tomographie (Absiedelung im Bauchraum) Röntgen der Brustorgane (Absiedelung in der Lunge) Evtl. Knochenszintigramm (Absiedelung in den Knochen)

18 Magenkrebs Wie wird behandelt ? Mit dem Ziel der Heilung: Operation mit Entfernung eines großen Magenanteils oder des gesamten Magens mit Lymphknoten, ggf. Milz Mit dem Ziel der Linderung: Bei fortgeschrittenen Stadien (Palliation): - bei Magenausgangsenge schonende Operation - Chemotherapie (evtl. Bestrahlung) - Schmerz- und Ernährungstherapie

19 Reizmagen Was ist das ? Chronische > 3 Monate anhaltende oder wieder- kehrende Schmerzen und Beschwerden im Oberbauch ohne Nachweis einer Organerkrankung in Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm sowie umgebenden Organen (Galle, Bauchspeicheldrüse, Leber u.a.)

20 Ursachen des Reizmagens Psychische Einflüsse Säure Rückfluß Galle Magenschleimhautentzündung (Helicobacter pylori) Bewegungsstörung im oberen Dünndarm zu schnelle Magenentleerung Verminderte Magenentleerung Aufsteigende Säure in die Speiseröhre Bewegungs- störung Reiz- magen

21 Reizmagen Wie stellt der Arzt die Diagnose ? Krankheitsgeschichte (Anamnese) Körperliche Untersuchung Laboruntersuchung Ultraschalluntersuchung Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm Zum Ausschluß einer organischen Erkrankung

22  Grundsätze  Ursachen erklären  (häufig chronischen) Verlauf erläutern  Krebsangst und Sorge vor ernster (Folge-) Erkrankung begegnen Gespräch (Aufklärung) Reizmagen Wie behandelt der Arzt ?

23  Grundsätze  zeitlich begrenzt  symptomorientiert nach vordringlichen Beschwerden Medikamentöse Therapie Reizmagen Wie behandelt der Arzt ?

24 Medikamentöse Therapiemöglichkeiten  Säureblocker (Protonenpumpenblocker, H 2 -Blocker)  Magenentleerungsfördernde Mittel (Prokinetika)  Phytotherapeutika  Antidepressiva Reizmagen Wie behandelt der Arzt ?

25 Helicobacter-Therapie Bei welcher Magenkrankheit ? Zwölffingerdarmgeschwür (obligat) Magengeschwür (obligat) Reizmagen (wird oft gemacht, aber nur jeder 15. Patient profitiert) Verhütung Magenkrebs (strittig) Magenlymphom (seltener Sonderfall)

26 Infektion mit Helicobacter pylori Infektion in der Kindheit zumeist Schmierinfektion (oral-oral / fäkal-oral) zumeist von Erwachsenen (Mutter !) auf das Kind Häufigkeit (Durchseuchung) abhängig vom Hygienestandard / Geräumigkeit der Wohnung in Deutschland (westlichen Industrieländern): junge Menschen deutlich weniger häufig als ältere (Kohortenphänomen)

27 Polypen im Magen Was ist das ? Vorwölbungen der Magenschleimhaut Man unterscheidet: Polypen von der Schleimhaut ausgehend: hyperplastische Polypen (zumeist harmlos, häufig) adenomatöse Polypen (können entarten, daher Entfernung) Vom Gewebe unter der Schleimhaut ausgehend: Bindegewebe - Fibrom Muskelgewebe - Myom Nervengewebe - Neurinom u.a. Selten, meist harmlos, können größer werden und dann bluten

28 Polypen im Magen Behandlung Kleinere Polypen: Abtragung über das Endoskop Größere Polypen: Entfernung durch Operation

29 Volkskrankheit Sodbrennen  bis 20 % der Bevölkerung  viele gehen nicht zum Arzt  harmlos oder gefährlich (Alarmsymptome) ?  Ursache: gestörter Verschluss zwischen Speiseröhre und Magen mit Säurerückfluss

30 Wie kann sich Säurerückfluss äußern ?  Sodbrennen (Magenwinkel, hinter Brustbein)  Saures Aufstoßen  Schmerzen beim Schlucken  Druck hinter Brustbein  Brennen im Hals, Rachen, Mund  Heiserkeit, Husten

31 Das brennende Herz - Unterschiede - Speiseröhre Herz Sodbrennen Angina pectoris Ursache Säurerückfluss Herzdurch- blutungsstörungen Auftreten nach dem Essen im Liegen nach körperlicher Anstrengung Kälte I

32 Das brennende Herz - Unterschiede - Speiseröhre Herz Sodbrennen Angina pectoris Begleitbe- schwerden Magenschmerzen Husten Schwäche Schwitzen, Übelkeit Atemnot II Ort Magengrube hinter Brustbein Ausstrahlung Rippenbogen, Rücken Linke Brust Ausstrahlung in Hals und Arme

33 Das brennende Herz - Unterschiede - Speiseröhre Herz Sodbrennen Angina pectoris III Erleichterung Säurebinder Säureblocker Gefäßerweiterung mit z.B. Nitrospray

34 Sodbrennen Wann sollte man zum Arzt gehen?  anhaltend über 2-3 Wochen  regelmäßig wiederkehrend (z.B.10 x pro Monat)  Auftreten in der Nacht  Auftreten nach süßen und fetten Speisen, Kaffee, Rauchen, Alkohol (Weißwein), Citrussaft

35 Wie untersucht der Arzt Sodbrennen ?  genaue Beschwerdeschilderung (Anamnese)  Spiegelung (Speiseröhre-Magen)  Ausschluß anderer Ursachen (z.B. EKG): Herzleiden, Erkrankungen im Brustraum I

36 Wie untersucht der Arzt Sodbrennen ?  Röntgenbreischluck (meist unnötig; gelegentlich Röntgen: Größe der Hernie vor OP)  Säuremessung (24 h-pH-Metrie; selten)  Ultraschall im Bauchraum II

37 Was kann man selbst gegen Sodbrennen tun ?  Vermeiden von auslösenden Speisen (Süßes, Fettes, Genußmittel)  Bett-Oberkörperschräglage  Schlaf in Linksseitenlage  Evtl. Gewichtsabnahme  Medikamente  Arzt fragen

38 Wie behandelt der Arzt Sodbrennen?  Allgemeinmaßnahmen - Beratung  Medikamente: Protonenpumpenblocker  gut bis sehr gut, 1. Wahl H 2 -Blocker  mäßig wirksam Antazida  schwach, kurz wirksam I

39 Wie behandelt der Arzt Sodbrennen?  nur bei gelegentlichem Sodbrennen Antacida (eigentlich nicht refluxkrank)  häufiges Sodbrennen: Protonenpumpenblocker (PPI), je nach Schwere 2-8 Wochen  oft Langzeittherapie notwendig, dabei häufig Dosierung der Tabletten an Symptomen ausrichten (Bedarfstherapie); vorwiegend mit PPI  Operation: wenn galliger Refluss (nach Magen-OP), Rückfluss großer Flüssigkeitsmengen II

40 Endoskopische Therapie verschiedene Verfahren (Naht, Schleimhautpolster, Hochfrequenzstrom) bisher keine Vergleichsstudien gegen gesicherte Therapie (Medikamente, Operation) Auswahl der geeigneten Patienten noch unklar bisher kaum Langzeitdaten (mehr als 12 Monate) Endoskopischer Therapieansatz bisher experimentell

41 Ursachen des Reizmagens Psychische Einflüsse Säure Rückfluß Galle Magenschleimhautentzündung (Helicobacter pylori) Bewegungsstörung im oberen Dünndarm zu schnelle Magenentleerung Verminderte Magenentleerung Aufsteigende Säure in die Speiseröhre Bewegungs- störung Reiz- magen

42 Äußere Faktoren: Fettsucht Völlerei Rauchen Medikamente Alkohol enge Kleidung Magen- entleerungs- störung Schließmuskel- schwäche Entzündung, Geschwüre in der Speiseröhre Abnormer langer Kontakt von saurem Mageninhalt in der Speiseröhre Ursachen der Refluxkrankheit Krankhafter Reflux von Magensaft Störung der Klärfunktion der Speise- röhre

43 Was sind „Rheumamedikamente“, „Schmerzmittel“ ? Medikamente, die  Schmerzen stillen  Entzündungen hemmen  Rheumabeschwerden lindern

44 Wie wirken Schmerzmittel ? Schaden Schmerzmedikamente Rheumamittel Freisetzung von Entzündungs- schmerzstoffen Entzündungsreaktion Schmerzwahrnehmung

45 Gefahren durch Schmerzmittel für den Magen  Störung der Schutzwirkung der Magenschleimhaut z.B. gegen Magensäure  Ausbildung von Geschwüren im Magen und Zwölffingerdarm

46 Wann werden Schmerz- Rheumamittel eingesetzt ?  Kopfschmerzen / Migräne  Chronische Gelenkschmerzen  Wirbelsäulen-/Rückenverschleißerscheinungen  Sportverletzungen  Rheumatische Erkrankungen z.B. rheumatische Arthritis u.a.

47 Wie bemerke ich Entzündung und Geschwüre des Magens durch Schmerz-/Rheumamittel ?  oft keine starken Magenschmerzen  häufig nur Druck- / Völlegefühl, Übelkeit  Dunkelfärbung des Stuhl („Teerstuhl“)  Erbrechen von dunklem oder frischem Blut Alarmsymptome

48 Wie stellt der Arzt die Diagnose von Medikamentengeschwüren ?  Befragung (Anamnese)  Körperliche Untersuchung  Magenspiegelung 

49 Wie behandelt der Arzt Medikamentengeschwüre ? I.  Absetzen des Schmerz-Rheumamittels, sofern möglich  evtl. Umsetzen auf ein anderes magen- schonendes Medikament  Verordnung eines Säureblockers  (Protonenpumpenblocker viel effektiver als H 2 -Blocker)

50 Wie behandelt der Arzt Medikamentengeschwüre ? II.  Abheilung von Geschwüren mit Medikamenten (2- 4 Wochen) Protonenpumpenblocker (PPI) (Omeprazol, Lansoprazol, Pantoprazol, Rabeprazol) H 2 -Blocker (weniger wirksam)  Dauertherapie (PPI) bei Dauereinnahme von Schmerz-Rheumamedikamenten  zeitlich begrenzte kombinierte Bedarfsbehandlung (Rheumamedikamente + Magenschutzmittel)

51 Neuere Rheumamittel – weniger gefährlich ?  sogenannte COX-II-Hemmstoffe  weniger Nebenwirkungen (ca. 50% geringer), aber nicht vollständig sicher  Wirkung auf Gelenkbeschwerden weitgehend erhalten  sehr teuer !

52 Was ist Aspirin ® = Acetylsalizylsäure ? Wofür wird es (z.B. ASS 100) eingesetzt:  Schmerzstillung  Blutverdünnung bei Gefäßerkrankungen am Herzen, Gehirn, Beinen u.a.

53 Schmerzmittel ohne Magenschädigung  Paracetamol  Tramadol (z.B. Tramal ®)  Novaminsulfon (z.B. Novalgin ® )  COX-II-Hemmer (geringere, aber nicht ohne mögliche Schädigung, teuer!)


Herunterladen ppt "Nicht nur die Liebe geht durch den Magen... Nicht nur die Liebe geht durch den Magen... 15. November 2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen