Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gastritis Eine Entzündung der Magenschleimhaut (= Gastritis) kann einerseits als akute Attacke im Sinne eines Einzelereignisses.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gastritis Eine Entzündung der Magenschleimhaut (= Gastritis) kann einerseits als akute Attacke im Sinne eines Einzelereignisses."—  Präsentation transkript:

1 Gastritis Eine Entzündung der Magenschleimhaut (= Gastritis) kann einerseits als akute Attacke im Sinne eines Einzelereignisses

2 (akute Gastritis), andererseits in Form einer chronischen Gastritis, d.h. mit regelmäßigen Beschwerden einen längeren Zeitraum hinweg, auftreten.

3 Kaffee Nikotin Üppige und/oder ungewohnte (z.B. stark gewürzte) Mahlzeiten Saure oder unreife Früchte und Frischsaftzubereitungen daraus Lebensmittelvergiftung Bakterielle Infektionen, wie z.B. Salmonellen Alkohol (besonders hochprozentige Getränke) Alkohol

4 Acetylsalicylsäure und Antirheumatika (eingesetzt bei Schmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Rheuma, usw.)SchmerzenKopfschmerzenMigräneRheuma Kortisonpräparate Zytostatika Leistungssport Unruhe und Stress infolge einer psychisch belastenden Situation (siehe auch Ulcuskrankheit = Geschwür im Magen/Dünndarm)Unruhe und Stress Schwere Verletzungen / Verbrennungen Nach Operationen

5 Symptome Druckgefühl im Oberbauch Druckschmerz Völllegefühl Unangenehmer bzw. ungewohnter Geschmack im Mund Aufstoßen Übelkeit Erbrechen Appetitlosigkeit

6 Diagnose: Beschwerdebild Gastroskopie mit Gewebeproben

7 Weglassen der Ursache(n) Nahrungspause, Schonkost (Reisschleimsuppe; Breimischung aus zerquetschten Bananen und geschabten Äpfeln; Zwieback; Magentee)BananenÄpfeln Kuren (am besten in Verbindung mit Packungen) Packungen Medikamente meist nicht erforderlich Therapie:

8 Chronische Gastritis Ursachen (seltene Sonderformen ausgenommen): Helicobacter pylori (80 Prozent): Bakterielle Gastritis = Typ B Gastritis Komplikationen: Entwicklung von Geschwüren, zusätzliche Typ A Gastritis im Verlauf, Entstehung von Magenkrebs (Risiko 1:3000), u.a. Etwa die Hälfte aller Menschen 50 plus leiden an einer Typ B Gastritis

9 Medikamente (15 Prozent): Chemische Gastritis = Typ C Gastritis Schmerzmittel/Antirheumatika können, langfristig bzw. unkontrolliert eingenommen, u.a. eine Gastritis auslösen. Komplikationen: Geschwürbildung, Magenblutung

10 Autoimmunologische Mechanismen (5 Prozent): Autoimmungastritis = Typ A Gastritis Komplikationen: Vitamin B12-Mangel, Magenkrebs

11 Symptome: Die meisten Patienten sind weitgehend beschwerdefrei. Eventuell: übler Geruch der Atemluft, unklare Beschwerden im Oberbauch (Völlegefühl, Druckempfinden, Übelkeit, Aufstoßen, Krämpfe).

12 Diagnose Beschwerdebild Gastroskopie mit Gewebeproben Helicobacter pylori - Nachweis (im Rahmen von Gastroskopie, Atemtest, Stuhlproben) Laboruntersuchungen (Blutabnahme)

13 Therapie: Typ B Gastritis: Kombinationstherapie aus: Zwei Antibiotika und einem Protonenpumpenhemmer = sog. "Triple-Therapie" bzw. "Eradikations-Therapie" (Ziel = Ausrottung von Helicobacter pylori) Typ C Gastritis: Absetzen der auslösenden Medikamente bzw. Magenschutzpräparate zusätzlich Typ A Gastritis: Eradikationstherapie (bei gleichzeitigem Vorhandensein von Helicobacter pylori), Vitamin B 12 - Gabe (falls Mangel vorhanden), regelmäßige Gastroskopiekontrollen (erhöhtes Krebsrisiko)

14 Vorbeugung Gesunder Lebenswandel Gesunde Ernährung Vernünftiger Konsum von Alkohol, Kaffee und Nikotin Bei Vitamin-C als Nahrungsergänzung am besten Säuerereifes Vitamin c oder Gepuffertes Vitamin c einnehmen


Herunterladen ppt "Gastritis Eine Entzündung der Magenschleimhaut (= Gastritis) kann einerseits als akute Attacke im Sinne eines Einzelereignisses."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen