Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kurt Berlinger ESIP Konferenz 2004 Employment Mobility – precondition for achieving the Lisbon Objectives? Arbeitnehmermobilität – Voraussetzung zur Erreichung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kurt Berlinger ESIP Konferenz 2004 Employment Mobility – precondition for achieving the Lisbon Objectives? Arbeitnehmermobilität – Voraussetzung zur Erreichung."—  Präsentation transkript:

1 Kurt Berlinger ESIP Konferenz 2004 Employment Mobility – precondition for achieving the Lisbon Objectives? Arbeitnehmermobilität – Voraussetzung zur Erreichung der Lissabonziele? Brüssel

2 Kurt Berlinger Arbeitnehmermobilität – Voraussetzung zur Erreichung der Lissabonziele? Beschäftigungsziele des Lissabonprozesses Beschäftigungsziele des Lissabonprozesses Arbeitnehmermobilität in Europa Arbeitnehmermobilität in Europa Instrumente und Ergebnisse Instrumente und Ergebnisse Schlussfolgerungen zur Förderungen der Mobilität Schlussfolgerungen zur Förderungen der Mobilität

3 Kurt Berlinger Beschäftigungsziele des Lissabonprozesses Gesamtbeschäftigungsquote 70%(EU 25: 62,9 %; US: 62,9 %) Gesamtbeschäftigungsquote 70%(EU 25: 62,9 %; US: 62,9 %) Anteil der Frauenbeschäftigung 60%(EU 25: 55,1 %; US: 56 %) Anteil der Frauenbeschäftigung 60%(EU 25: 55,1 %; US: 56 %) Anteil der Beschäftigung Älterer 50%(EU 25: 40,2 %; US: 59,9 %) Anteil der Beschäftigung Älterer 50%(EU 25: 40,2 %; US: 59,9 %)

4 Kurt Berlinger Arbeitnehmermobilität in Europa Mobilität als Schlüssel für Erfolg der EU Mobilität als Schlüssel für Erfolg der EU Wie viel Mobilität gibt es in Europa? Wie viel Mobilität gibt es in Europa? Nachfrage und Angebot auf dem Arbeitsmarkt in Europa Nachfrage und Angebot auf dem Arbeitsmarkt in Europa

5 Kurt Berlinger Wie viel Mobilität gibt es in Europa? 3 % der EU-Angehörigen leben in einem anderen EU-Land Präferenz des Status Quo Präferenz des Status Quo Angst vor Veränderungen Angst vor Veränderungen Politik der Immobilität Politik der Immobilität Chancen der Mobilität – Beschäftigung, LLL, Chancen der Mobilität – Beschäftigung, LLL, Aufstiegschancen, Interkulturelle Aufstiegschancen, Interkulturelle Kompetenz Kompetenz

6 Kurt Berlinger Nachfrage und Angebot auf dem Arbeitsmarkt in Europa  Umfrage in 9 Wirtschaftszweigen in Europa zeigt: Überangebot bei gleichzeitigem Mangel an Arbeitskräften Überangebot bei gleichzeitigem Mangel an Arbeitskräften  Größere Bedarfe gibt es im Handwerk, Gesundheitswesen, Dienstleistungen (HOGA)  Bedarf und Angebote aber auch in der Landwirtschaft

7 Kurt Berlinger Instrumente und Ergebnisse EURES EURES Bilaterale Vereinbarungen – Beispiel Deutschland Bilaterale Vereinbarungen – Beispiel Deutschland Arbeitnehmerkontakte * Arbeitgeberkontakte 4.400* Arbeitsvermittlungen 4.500* *Juli 2004 Saisonarbeitnehmer Werkvertragsarbeitnehmer Gastarbeitnehmer (Kontingent ) Green - Card Programm für IT- Experten

8 Kurt Berlinger Schlussfolgerungen zur Förderungen der Mobilität Abbau von Markt – Austrittsschranken Abbau von Markt – Austrittsschranken Abbau von Markt – Eintrittsschranken Abbau von Markt – Eintrittsschranken  Information über Alternativen  Transferierbarkeit der Sozialleistungen  Individualisierung der Sozialleistungen  Information über Offene Stellen  Aus- und Weiterbildung (LLL)  Anpassung und gegenseitige Anerkennung von Berufsqualifikationen  Abbau von Bürokratie  Abbau von Regulierungen

9 Kurt Berlinger Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Europavertretung der BA Rue d‘ Arlon 50 B – 1000 Brüssel Tel Fax


Herunterladen ppt "Kurt Berlinger ESIP Konferenz 2004 Employment Mobility – precondition for achieving the Lisbon Objectives? Arbeitnehmermobilität – Voraussetzung zur Erreichung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen