Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SCHWEIZERISCHER VEREIN DES GAS UND WASSERFACHES (SVGW) VIGW - Tagung Aarau SVGW-Leitsätze L1 (Flüssiggasleitsätze) Ziele und Grundsätze der Erstellung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SCHWEIZERISCHER VEREIN DES GAS UND WASSERFACHES (SVGW) VIGW - Tagung Aarau SVGW-Leitsätze L1 (Flüssiggasleitsätze) Ziele und Grundsätze der Erstellung."—  Präsentation transkript:

1 SCHWEIZERISCHER VEREIN DES GAS UND WASSERFACHES (SVGW) VIGW - Tagung Aarau SVGW-Leitsätze L1 (Flüssiggasleitsätze) Ziele und Grundsätze der Erstellung Roland Schneider, Inspektor TISG

2 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 VIGW-Tagung vom 21. April «SVGW-Richtlinie L1» Leitsätze für die  Lagerung von Flüssiggas  Flüssiggasinstallationen in Haushalt, Gewerbe und Industrie (Flüssiggasleitsätze) Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW)

3 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom Ein Blick zurück Beurteilungen, Bewilligungen und Kontrollen (Erdgas ÷ Flüssiggas) 2.Anwender (Zielpublikum) 3.Ziele und Grundsätze bei der Erstellung a.Lesbarkeit / Illustrationen b.Praxisbezogene Schutzzielanforderungen c.Die wichtigsten Aspekte (Kontrollfragen) 4.Inhaltsumfang 5.Inhaltsverzeichnis 6.Aktueller Stand 7.Mandate der Brandschutzbehörden über Flüssiggas an das TISG SVGW-Leitsätze L1 Inhalt / Vorschau Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 3

4 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 Erdgas; Beurteilungen, Bewilligungen, Kontrollen 4 Bewilligungsinstanz/en: Erdgas=-Baubehörde -Brandschutzbehörde (TISG) -ggf. Umweltschutzbehörde -ggf. Arbeitsinspektorat (Suva) Abnahme: (nur z.T. durch Bewilligungsinstanz/en) Erdgas=-Baubehörde -Brandschutzbehörde (TISG) -ggf. Umweltschutzbehörde -ggf. Arbeitsinspektorat (Suva) Installationskontrolle (Neuanlage/en): Erdgas=-Gasversorgung (TISG) Periodische Kontrollen: Erdgas=-Gasversorgung -teilw. Kaminfeger Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW)

5 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 Flüssiggas; Beurteilungen, Bewilligungen, Kontrollen 5 Bewilligungsinstanz/en: Flüssiggas=-Baubehörde -Brandschutzbehörde (TISG) -ggf. Umweltschutzbehörde -ggf. KIGA (Suva) Abnahme: (nur z.T. durch Bewilligungsinstanz/en) Flüssiggas=-Baubehörde -Brandschutzbehörde (TISG) -ggf. Umweltschutzbehörde -ggf. KIGA / Suva Installationskontrolle (Neuanlage/en): Flüssiggas=-Betreiber (Eigenverantwortung) (z.T. FP-Mandat an GV; ZH, SZ, LU usw.) Periodische Kontrollen: Flüssiggas=-Betreiber (Eigenverantwortung) (allenfalls Brandschutzbehörde) (z.T. FP-Mandat an GV; ZH, SZ, LU usw.) Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW)

6 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 Flüssiggasanlagen 6 Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW)

7 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 Brandschutzbehörde Kantonal / Kommunal Heizungsinstallateur Planungsbüro Bahnbetriebe (SBB, RhB, BLS) Flüssiggas- Lieferant Ermittlungsbehörde U-Richter / Polizei Leitsätze L1 Depositär Sanitärinstallateur Arbeitsinspektorate Architekturbüro Umweltschutzbehörde Private Industrie Gastronomie Ausbildung Baubehörde Kantonal / Kommunal Anwender (Zielpublikum) Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 7

8 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom Lesbarkeit und Illustration a)Verbesserung der «Lesbarkeit» durch Zusammenführung in ein Dokument und Integration von  Illustrationen / Hinweise * *Informationen wie Illustrationen und ggf. Hinweise sind, soweit wie möglich direkt bei den Themen, wo sie gebraucht werden anzuordnen.  Begriffe, Formulare und Checklisten (Anhang) Ziele und Grundsätze zur Erstellung Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 8

9 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 Lesbarkeit und Illustrationen Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 9

10 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom b) Die Auslegungen der Schutzziel – Anforderungen müssen in Bezug zurPraxis sein (nach dem Stand der Technik) Ziele und Grundsätze zur Erstellung Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 10

11 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom c) Die Leitsätze L1 müssen folgenden Kontrollfragen standhalten:  Ist die Aussage sicherheitsrelevant / wichtig?  Ist die Anforderung realistisch (wirtschaftlich tragbar) ?  Ist die Formulierung «schlank» und gut verständlich?  Lässt die Formulierung auch alternative Lösungen zu? Ziele und Grundsätze zur Erstellung Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 11

12 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 Inhalts-Umfang 12 Flüssiggaslagerung Feste Rohrleitungen Flexible Verbindungen Auslegung Gasverbrauchsapparate  Arten von Gasverbrauchsapparaten  Aufstellung  Anschluss  Mobile Gasverbrauchsapparate Frischluftzufuhr und Abgasabführung Gasmeldeanlagen Prüfung der Anlagen und Inbetriebsetzung Betrieb, Instruktion und Instandhaltung Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW)

13 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 INHALTSVERZEICHNIS 1.GRUNDSÄTZLICHES 2.FLÜSSIGGASBEHÄLTER - AUSLEGUNG UND AUSRÜSTUNG 3.FLÜSSIGGASLAGER 4.VERSORGUNGSANLAGEN MIT TRANSPORTBEHÄLTERN 5.ARMATUREN DER LEITUNGSANLAGE 6.ASZÄHLER 7.ROHRLEITUNGSANLAGE 8.AUSLEGUNG VON FLÜSSIGGAS-ANLAGEN 9.AUFSTELLUNG UND ANSCHLUSS VON GASVERBRAUCHSAPPARATEN 10.ZUFUHR DER VERBRENNUNGS-LUFT UND RAUMLÜFTUNG 11.ABLEITUNG DER ABGASE 12.CHEMINEES 13.HEIZSTRAHLER 14.MOBILE GASVERBRAUCHSAPPARATE 15.ARBEITSBEREICHE VERDAMPFE 16.GASMELDEANLAGEN 18.AUFSTELLUNGSVERBOT 19.KONTROLLE UND PRÜFUNG DER FLÜSSIGGASANLAGEN 20.INBETRIEBNAHME 21.BETRIEB UND INSTRUKTION 22.INSTANDHALTUNG UND PERIODISCHE KONTROLLEN 23.AUSSERBETRIEBNAHME 24.UMGEBUNGSSCHUTZ 25.PERSONEN UND ANLAGEN-SCHUTZ 26.SCHLUSSBESTIMMUNGEN ANHÄNGE Inhaltsverzeichnis Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 13 Nicht enthalten sind Umschlagen und Abfüllen !!

14 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 EKAS-Richtlinien müssen rechtlich auf das Unfallversicherungsgesetz (UVG) abgestützt sein! Ein entsprechender Entwurfs-Artikel zur Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten (VUV) wurde durch das Bundesamt Gesundheit (BAG) den involvierten Ämtern, Behörden und Fachorganisationen zur Vernehmlassung vorgelegt. Aktueller Stand Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 14  VUV-Artikel 32 CVernehmlassung=52Einsprachen insbesondere gegen -spezifische Regelung von Flüssiggas -EKAS = alleinige Zuständigkeit über Flüssiggas sowohl in den Bereichen UVG wie auch nicht UVG Zur Zeit ist das Bundesamt für Gesundheit (BAG) dabei die Besprechung vom zur Anhörung zu Protokollieren und ggf. aufzunehmen.

15 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20  EKAS-RL 1941 Flüssiggas Teil IBehälter, Lagern, Umschlagen und Abfüllen  EKAS-RL 1942Flüssiggas Teil IIVerwendung in Haushalt, Gewerbe und Industrie  Suva-RL 2151Flüssiggas Teil IIIVerwendung auf Fahrzeugen  Suva-RL 2388Flüssiggas Teil 4Verwendung auf Schiffen Aktueller Stand Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) 15 EKAS-RL 6517Lagerung und Nutzung (ohne Auslegung) Ausgabe voraussichtlich 2017  Suva MB 66060Auslegung von Flüssiggasanlagen=Aufgehoben

16 Right11.60Left Placeholder Placeholder title Placeholder Top 9.20 Bottom 9.20 Mandatar-Vereinbarungen mit kantonalen Brandschutzbehörden über Flüssiggas 16 Aufgabenumfang TISG:  Beratungen zu Projekten  Planbegutachtungen  Standort - Gutachten zur Behälteraufstellung  Anlage – Gutachten zu Flüssiggas- Installationen und Anwendung  Abnahmen von komplexen Anlagen  Abnahmen von flüssiggasbetriebenen Gasverbrauchsapparaten  Schulung von Brandschutz- Experten, Architekten und Planern Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW)

17 SVGW Schwerzenbach Eschenstrasse Schwerzenbach Tel:+41 (0) Fax:+41 (0) SSIGE Lausanne Bureau Romand Chemin de Mornex Lausanne Tel: +41 (0) Fax: +41 (0) SSIGA Bellinzona Coordinatore Svizzera Italiana Piazza Indipendenza Bellinzona Tel: +41 (0) SVGW Zürich (Hauptsitz) Grütlistrasse 44 Postfach Zürich Tel:+41 (0) Fax:+41 (0) HERZLICHEN DANK Roland Schneider Inspektor des Technischen Inspektorat des Schweizerischen Gasfaches (TISG)


Herunterladen ppt "SCHWEIZERISCHER VEREIN DES GAS UND WASSERFACHES (SVGW) VIGW - Tagung Aarau SVGW-Leitsätze L1 (Flüssiggasleitsätze) Ziele und Grundsätze der Erstellung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen