Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AGU IT 2006, Seite 1 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift und Produktionsaufträge Lizenzpreis pro Anwendung 3850,-€Einrichtung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AGU IT 2006, Seite 1 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift und Produktionsaufträge Lizenzpreis pro Anwendung 3850,-€Einrichtung."—  Präsentation transkript:

1 AGU IT 2006, Seite 1 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift und Produktionsaufträge Lizenzpreis pro Anwendung 3850,-€Einrichtung Vor Ort nach Aufwand

2 AGU IT 2006, Seite 2 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Einleitung Mit dem Programm MPM (Maschinen Produktion Manager) können Anwender ihrer Herstellvorschriften bestehend aus den folgenden Dateninformationen definieren: Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen Werkzeuge Werkzeuge Einsatzstoffe Einsatzstoffe Produktionsparameter Produktionsparameter Maschinenparameter Maschinenparameter Der Anwender kann auf der Basis dieser definierten Herstellvorschriften (Rezepte) Prozessaufträge definieren und diese in die User Archive von WinCC oder direkt in die S7 laden. Die Ergebnisdaten der Maschine oder Anlage werden von der S7 oder WinCC Station in das Programm MPM zurückgeladen und dort ausgewertet. Die Auswertung kann innerhalb von MPM oder nach einem Export in Excel erfolgen.

3 AGU IT 2006, Seite 3 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Plant intelligence WinCC S7-Controller Herstellvorschriften Änderungsmanagement Produktionsaufträge Stammdatenverwaltung Order header Machine production manager Datablock Tools Ingredients Product settings Machine settings Order header Datablock Tools data Ingredients data Production data Machine Program [ AWL, FUP, CFC ] WinCC database MS SQL Server Product settings Machine settings Order data Tools Ingredients Online Data: User Archive Product settings Machine settings Order data Tools Ingredients Offline Data: User Archive Onlinedaten OEE Auswertung Die Daten der Produktionsaufträge werden in die Userarchive geschrieben Die Daten der Produktionsaufträge werden in die Userarchive geschrieben Der Produktionsauftrag enthält Werkzeuge, Einsatzstoffe, Produktions- und Maschinenparameter Die Vorgabewerte sind nach Anlagen gegliedert Die Daten werden auf Anforderung automatisch in die S7 Datenbausteine geschrieben Die Daten werden auf Anforderung automatisch in die S7 Datenbausteine geschrieben Jede Dateninformation hat eine ID Nummer Es gibt je einen Datenbaustein für die Werkzeug-, Einsatzstoff-, Produktions- und Maschinendaten Die Ergebnisdaten werden in einen Datenbaustein eingetragen Die Ergebnisdaten werden in einen Datenbaustein eingetragen Jedes Datenfeld hat eine eindeutige ID Kennung, die im MPM über eine Identifikationstabelle gepflegt wird Jeder der 3 Realwerte und das Statuswort kann frei konfiguriert belegt werden Die Ergebnisdaten werden in das Userarchiv übertragen Die Ergebnisdaten werden in das Userarchiv übertragen Die Ergebnisdaten werden in die Auswertebereich des MPM übergeben Gestalten Sie ihre Auswertung mit dem enthaltenen Formeleditor selber

4 AGU IT 2006, Seite 4 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschriften und Produktionsaufträge Erstellung von Herstellvorschriften Erstellung von Herstellvorschriften Definition der Werkzeuge Festlegung der Einsatzstoffe Festlegung der Produktionsparameter Festlegung der Maschinenparameter Erzeugung eines Produktionsauftrages auf der Basis der Herstellvorschriften Erzeugung eines Produktionsauftrages auf der Basis der Herstellvorschriften Verwaltung der Laufzeiten der eingesetzten Werkzeuge Verwaltung der Laufzeiten der eingesetzten Werkzeuge Konfiguration der Stammdaten Konfiguration der Stammdaten Zuordnung Anlagenteile zu Werkzeugen und Parametern Definition von Stückzahlen und Einheiten Festlegung von Laufleistungen von Werkzeugen Onlinedaten Onlinedaten Daten in die User Archive von WinCC laden Daten aus den User Archiven zurückladen Darstellung entsprechend der Zuordnungstabelle zur Datenquelle Auswertung nach OEE Schlüssel Die OEE Auswertungsformeln können durch den Anwender verändert werden

5 AGU IT 2006, Seite 5 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Erklärung Herstellvorschrift In diesem Abschnitt können Sie die Herstellvorschrift definieren. Die Herstellvorschrift ist Branchen unabhängig und kann in den Stammdaten beliebig erweitert werden. Es lassen sich beliebige Strukturen aufbauen und in die offen und dennoch standardisierten WinCC und S7 Ablagen laden.

6 AGU IT 2006, Seite 6 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift: Allgemeine Informationen In dieser Sicht werden alle Herstellvorschriften dargestellt. Die Herstellvorschriften können durch einen Änderungsdienst freigeben werden (Funktion: Withdraw).

7 AGU IT 2006, Seite 7 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Zu jeder Herstellvorschrift können Werkzeuge und deren Laufzeit/Taktraten definiert werden. In den Stammdaten können Anlagenteile und Werkzeuge zugeordnet werden. Herstellvorschrift: Werkzeuge / Anlagenteile

8 AGU IT 2006, Seite 8 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift: Einsatzstoffe Zu jeder Herstellvorschrift können Einsatzstoffe definiert werden. Die Parametrierung ist beliebig einstellbar und kann innerhalb der Stammdaten erweitert werden. Ingredients

9 AGU IT 2006, Seite 9 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift: Produktionsparameter Zu jeder Herstellvorschrift können Produktionsparameter definiert werden. Zu den Produktionsparametern gehören Werte, die die Eigenschaft der Produktion bestimmen. Die Produktionsparameter werden durch die Maschinenparameter ergänzt.

10 AGU IT 2006, Seite 10 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift und Produktionsaufträge Zu jeder Herstellvorschrift können Maschinenparameter definiert werden. Zu den Maschinenparametergehören Werte, die die Eigenschaft der Maschine bestimmen. Die Maschinenparameterwerden durch die Produktionsparameter ergänzt. Zu jeder Herstellvorschrift können Maschinenparameter definiert werden. Zu den Maschinenparameter gehören Werte, die die Eigenschaft der Maschine bestimmen. Die Maschinenparameter werden durch die Produktionsparameter ergänzt.

11 AGU IT 2006, Seite 11 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Prozessaufräge Der Anwender kann auf der Basis der Herstellvorschriften Prozessaufträge definieren. In dem Prozessauftrag können die Anwender aktuelle Daten für die in den Herstellvorschriften vordefinierten Defaultwerte eintragen.

12 AGU IT 2006, Seite 12 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Online Daten Die Onlinedaten zeigen die Produktionsergebnisse der Produktionsaufträge. Der Anwender kann diese Daten im Modul OEE berechen oder die Daten nach Excel exportieren.


Herunterladen ppt "AGU IT 2006, Seite 1 Produktionsauftragsverwaltung Produkte für WinCC Herstellvorschrift und Produktionsaufträge Lizenzpreis pro Anwendung 3850,-€Einrichtung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen