Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Visual Extend Produktaktivierung deutschsprachige FoxPro User Group Uwe Habermann VFX 23 D.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Visual Extend Produktaktivierung deutschsprachige FoxPro User Group Uwe Habermann VFX 23 D."—  Präsentation transkript:

1 Visual Extend Produktaktivierung deutschsprachige FoxPro User Group Uwe Habermann VFX 23 D

2 Produktaktivierung Wirksamer Schutz der Anwendung vor Raubkopien Wirksamer Schutz der Anwendung vor Raubkopien VFX-Anwendungen können mit einem Aktivierungsschlüssel geschützt werden VFX-Anwendungen können mit einem Aktivierungsschlüssel geschützt werden Getrennter Schutz für bis zu 32 Module einer Anwendung Getrennter Schutz für bis zu 32 Module einer Anwendung Die zur Erstellung des Installationsschlüssels verwendeten Kriterien können je Anwendung vom Entwickler festgelegt werden Die zur Erstellung des Installationsschlüssels verwendeten Kriterien können je Anwendung vom Entwickler festgelegt werden Mit Verwaltung der Kundendaten Mit Verwaltung der Kundendaten

3 Einstellungen VFX – Application Builder VFX – Application Builder Application Behavior Application Behavior Enable Product activation Enable Product activation Appl.vcx – CVFXActivation Appl.vcx – CVFXActivation cActPattern (verschlüsselte Hardware-Parameter) cActPattern (verschlüsselte Hardware-Parameter) nRegWay (Standardwert 0) nRegWay (Standardwert 0) cReg ( adresse) cReg ( adresse) cStoreActivationData (Dateiname – Aktivierungsschlüssel) cStoreActivationData (Dateiname – Aktivierungsschlüssel)

4 CVFXActivation nRegWay nRegWay 0 – Der Installationsschlüssel wird in einem Dialog angezeigt. Der Anwender kann den Schlüssel kopieren und in einer anderen Anwendung (zum Beispiel in einer ) einfügen. 0 – Der Installationsschlüssel wird in einem Dialog angezeigt. Der Anwender kann den Schlüssel kopieren und in einer anderen Anwendung (zum Beispiel in einer ) einfügen. 1 – Der Installationsschlüssel wird in einer Datei gespeichert. Diese Datei kann später an den Entwickler gesendet werden. Der Dateiname wird in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt. 1 – Der Installationsschlüssel wird in einer Datei gespeichert. Diese Datei kann später an den Entwickler gesendet werden. Der Dateiname wird in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt. 2 – Der Installationsschlüssel wird in einer Datei gespeichert und sofort als - Anhang an den Entwickler geschickt. Der Dateiname muss in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt werden. Die -Adresse des Entwicklers muss in der Eigenschaft cReg eingetragen werden. 2 – Der Installationsschlüssel wird in einer Datei gespeichert und sofort als - Anhang an den Entwickler geschickt. Der Dateiname muss in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt werden. Die -Adresse des Entwicklers muss in der Eigenschaft cReg eingetragen werden. 11 – Nach Anzeige des Registrierungsdialogs wird der Installationsschlüssel in einer Datei gespeichert. Diese Datei kann später an den Entwickler gesendet werden. Der Dateiname wird in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt. 11 – Nach Anzeige des Registrierungsdialogs wird der Installationsschlüssel in einer Datei gespeichert. Diese Datei kann später an den Entwickler gesendet werden. Der Dateiname wird in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt. 12 – Nach Anzeige des Registrierungsdialogs wird der Installationsschlüssel in einer Datei gespeichert und sofort als -Anhang an den Entwickler geschickt. Der Dateiname muss in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt werden. Die -Adresse des Entwicklers muss in der Eigenschaft cReg eingetragen werden. 12 – Nach Anzeige des Registrierungsdialogs wird der Installationsschlüssel in einer Datei gespeichert und sofort als -Anhang an den Entwickler geschickt. Der Dateiname muss in der Eigenschaft cParamFile hinterlegt werden. Die -Adresse des Entwicklers muss in der Eigenschaft cReg eingetragen werden.

5 VFX – Define Activation Rules Definition der Hardware- oder Software-Parameter Definition der Hardware- oder Software-Parameter Ausdruck Ausdruck CPU Number CPU Number File Creation Date File Creation Date HDD Factory Serial Number HDD Factory Serial Number HDD Volume Serial Number HDD Volume Serial Number LAN Card Number LAN Card Number Registry Key Value Registry Key Value je Anwendung beliebig kombinierbar je Anwendung beliebig kombinierbar

6 VFX – Define Activation Rules Vergabe der Rechte Vergabe der Rechte bis zu 32 Einzelrechte je Anwendung bis zu 32 Einzelrechte je Anwendung jedes Recht kann unabhängig von den anderen Rechten freigeschaltet werden jedes Recht kann unabhängig von den anderen Rechten freigeschaltet werden Standardwerte festlegen Standardwerte festlegen

7 Registrierungs-DLL Kann aus dem VFX 9.5 Menü erstellt werden Kann aus dem VFX 9.5 Menü erstellt werden DLL in den Ordner der Kundenverwaltung kopieren DLL in den Ordner der Kundenverwaltung kopieren

8 VFX – Kundenverwaltung Manage Config.vfx Manage Config.vfx Name der Registrierungs-DLL eintragen! Name der Registrierungs-DLL eintragen! Ordner für XAK-Datei angeben Ordner für XAK-Datei angeben Verwaltung mehrerer Anwendungen möglich Verwaltung mehrerer Anwendungen möglich Eingabe des Installationsschlüssels Eingabe des Installationsschlüssels Auswahl der freizuschaltenden Rechte Auswahl der freizuschaltenden Rechte Erstellen eines Aktivierungsschlüssels Erstellen eines Aktivierungsschlüssels

9 Die Aktivierung aus der Sicht des Kunden Aufforderung zu Aktivierung beim Programmstart Aufforderung zu Aktivierung beim Programmstart Anzeige des Installationsschlüssels Anzeige des Installationsschlüssels Eingabe des Aktivierungsschlüssels Eingabe des Aktivierungsschlüssels Aktivierung über das Menü Aktivierung über das Menü zum Beispiel beim Zukauf von Rechten zum Beispiel beim Zukauf von Rechten Übermittlung der Schlüssel per möglich Übermittlung der Schlüssel per möglich

10 Schutz der Anwendung Werte zur Laufzeit goProgram.SecurityRights. = Werte zur Laufzeit goProgram.SecurityRights. = -1 – nicht aktiviert -1 – nicht aktiviert 0 – nicht freigeschaltet 0 – nicht freigeschaltet 1 – freigeschaltet 1 – freigeschaltet

11 Vielen Dank! Im nächsten Video sehen Sie die Möglichkeiten zur Lokalisierung von VFX-Anwendungen kennen Besuchen Sie unsere Webseiten:


Herunterladen ppt "Visual Extend Produktaktivierung deutschsprachige FoxPro User Group Uwe Habermann VFX 23 D."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen