Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. 2. Die Schweiz nach 1945.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. 2. Die Schweiz nach 1945."—  Präsentation transkript:

1 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. 2. Die Schweiz nach 1945 Kapitel 2.4: Zwischen Konkordanz und Diskordanz (S. 94–105) Folie 1

2 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Aussage trifft für die Schweiz ab 1947 nicht zu? Die sowjetfreundliche Partei der Arbeit war eine einflussreiche und gut integrierte Partei. Die Schweiz war militärisch und aussenpolitisch neutral. Die Mehrheit der Bevölkerung identifizierte sich mit dem „Westen“. Folie 2

3 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Aussage trifft für die Schweiz ab 1947 nicht zu? Die sowjetfreundliche Partei der Arbeit war eine einflussreiche und gut integrierte Partei. Die Schweiz war militärisch und aussenpolitisch neutral. Die Mehrheit der Bevölkerung identifizierte sich mit dem „Westen“. Folie 2

4 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Die weltpolitische Entspannung in den 1970er- und 1980er-Jahren führte in der Schweiz innerhalb des Staatsschutzes zu … … der Auflösung der aufgebauten Geheimarmee. … einer Reduktion der Observierungen. … einer Ausdehnung der Observierungen. Folie 3

5 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Die weltpolitische Entspannung in den 1970er- und 1980er-Jahren führte in der Schweiz innerhalb des Staatsschutzes zu … Folie 3 … der Auflösung der aufgebauten Geheimarmee. … einer Reduktion der Observierungen. … einer Ausdehnung der Observierungen.

6 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Der Antikommunismus der Schweiz in den 1950er- und 1960er- Jahren … … führte dazu, dass sich die Schweiz „westlicher als der Westen“ verhielt. … verlief parallel mit der Stärke der kommunistischen Bewegung in der Schweiz. … verhinderte den „Osthandel“ vollständig. Folie 4

7 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Der Antikommunismus der Schweiz in den 1950er- und 1960er- Jahren … Folie 4 … führte dazu, dass sich die Schweiz „westlicher als der Westen“ verhielt. … verlief parallel mit der Stärke der kommunistischen Bewegung in der Schweiz. … verhinderte den „Osthandel“ vollständig.

8 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Mit der ab 1959 bis 2003 bestehenden „Zauberformel“ setzte sich der Bundesrat parteipolitisch folgendermassen zusammen: zwei Sitze für die SVP, SP, FDP, ein Sitz für die Grünen zwei Sitze für die CVP, SP, FDP, ein Sitz für die SVP ein Sitz für die SP, zwei Sitze für die CVP, FDP, SVP Folie 5

9 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Mit der ab 1959 bis 2003 bestehenden „Zauberformel“ setzte sich der Bundesrat parteipolitisch folgendermassen zusammen: zwei Sitze für die SVP, SP, FDP, ein Sitz für die Grünen zwei Sitze für die CVP, SP, FDP, ein Sitz für die SVP ein Sitz für die SP, zwei Sitze für die CVP, FDP, SVP Folie 5

10 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Die „Zauberformel“ kam schliesslich zu Fall … … durch einen Sitzgewinn der SP. … durch eine Oppositionspartei. … durch einen Sitzgewinn der SVP. Folie 6

11 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Die „Zauberformel“ kam schliesslich zu Fall … Folie 6 … durch einen Sitzgewinn der SP. … durch eine Oppositionspartei. … durch einen Sitzgewinn der SVP.

12 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Die Nichtbestätigung von Christoph Blocher als Bundesrat 2007 führte … … zu einer Abspaltung der BDP von der SVP. … zur Nichtannahme der Wahl durch Eveline Widmer-Schlumpf. … dazu, dass die SVP sich langfristig in die Opposition begab. Folie 7

13 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Die Nichtbestätigung von Christoph Blocher als Bundesrat 2007 führte … Folie 7 … zu einer Abspaltung der BDP von der SVP. … zur Nichtannahme der Wahl durch Eveline Widmer-Schlumpf. … dazu, dass die SVP sich langfristig in die Opposition begab.

14 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Aussage über oppositionelle Parteigruppen trifft nicht zu? Die neuen Parteien gelten als „Einthemenparteien“. Der Wahlerfolg für eine neue Partei ist in einem kleinen Kanton einfacher zu erreichen. Bereits das Vordringen in die kantonalen Regierungen ist für neue Parteien aufgrund des häufigen Majorzwahlsystems sehr schwer. Folie 8

15 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Aussage über oppositionelle Parteigruppen trifft nicht zu? Die neuen Parteien gelten als „Einthemenparteien“. Der Wahlerfolg für eine neue Partei ist in einem kleinen Kanton einfacher zu erreichen. Bereits das Vordringen in die kantonalen Regierungen ist für neue Parteien aufgrund des häufigen Majorzwahlsystems sehr schwer. Folie 8

16 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Oppositionspartei gehörte in den 1960er- und 1970er-Jahren nicht zu den sogenannten Antiüberfremdungsparteien? die Republikanische Bewegung die Nationale Aktion die Progressive Organisation der Schweiz Folie 9

17 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Oppositionspartei gehörte in den 1960er- und 1970er-Jahren nicht zu den sogenannten Antiüberfremdungsparteien? die Republikanische Bewegung die Nationale Aktion die Progressive Organisation der Schweiz Folie 9

18 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Partei ist die grösste reine Oppositionspartei der Schweiz? die Freiheitspartei die Grüne Partei der Schweiz die Schweizerische Volkspartei Folie 10

19 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Welche Partei ist die grösste reine Oppositionspartei der Schweiz? die Freiheitspartei die Grüne Partei der Schweiz die Schweizerische Volkspartei Folie 10

20 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Im Kanton Jura … … hatte die Bewegung Rassemblement jurassien viele Anhänger in den nördlichen Bezirken. … sind die nördlichen Bezirke reformiert. … wurde die kantonale Unabhängigkeit durch eine Volksabstimmung im Jahr 1959 begründet. Folie 11

21 Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Die Schweiz nach Im Kanton Jura … Folie 11 … hatte die Bewegung Rassemblement jurassien viele Anhänger in den nördlichen Bezirken. … sind die nördlichen Bezirke reformiert. … wurde die kantonale Unabhängigkeit durch eine Volksabstimmung im Jahr 1959 begründet.


Herunterladen ppt "Schweizer Geschichtsbuch 4 Handreichungen für den Unterricht Folie 0© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. 2. Die Schweiz nach 1945."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen