Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ortsbrandmeisterseminar 2015 am 21.11. und 28.11.2015 im Kreisschulungszentrum Northeim ~~~ Herzlich Willkommen ~~~ Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ortsbrandmeisterseminar 2015 am 21.11. und 28.11.2015 im Kreisschulungszentrum Northeim ~~~ Herzlich Willkommen ~~~ Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung."—  Präsentation transkript:

1 Ortsbrandmeisterseminar 2015 am und im Kreisschulungszentrum Northeim ~~~ Herzlich Willkommen ~~~ Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

2 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung Schulklassenbetreuer Brandschutzerzieher Brandschutzaufklärer Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

3 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung … eine wichtige Aufgabe für alle …denn Tränen löschen keine Brände!! Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

4 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung Was ist Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung? Warum Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung? Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

5 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung und Unterweisung ist fester Bestandteil der Präventionsarbeit zur Brandverhütung und zum richtigen Verhalten im Brandfall. Sie richtet sich an alle Altersgruppen. Angefangen vom Kindergartenkind, über Schülerinnen und Schüler bis hin zum Erwachsenen und informiert über vorbeugende Brandschutzmaßnahmen im alltäglichen Leben. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

6 Brandschutzerziehung??? – Brandschutzaufklärung??? Brand erziehung schutz Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

7 Ziel der Brandschutzerziehung Erlernen der Risiken von Feuer Erkennen der Gefahren durch Feuer Einüben eines Handlungsschemas im Gefahrenfall Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

8 Brandschutzerziehung??? – Brandschutzaufklärung??? Brand aufklärung schutz Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

9 Ziel der Brandschutzaufklärung Kenntnis der Risiken von Feuer Beurteilen der Gefahren durch Feuer Bereitstellen eines Handlungsschemas im Gefahrenfall Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

10 Ziel der Brandschutzerziehung Ziel der Brandschutzaufklärung Ziel der Brandschutzerziehung Ziel der Brandschutzaufklärung Erlernen Kenntnis Erlernen Kenntnis der Risiken von Feuer Erkennen Beurteilen Erkennen Beurteilen der Gefahren durch Feuer Einüben Bereitstellen Einüben Bereitstellen eines Handlungsschemas im Gefahrenfall Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

11 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung Ca. 400 Brandtote, davon ca. 40 Kinder und ca Personen mit Brandverletzungen pro Jahr, das sind Zahlen aus Deutschland, die zeigen, dass das Feuer viel zu viele Menschen zu Opfern werden lässt. Die Hauptgründe hierfür sind die geringen Kenntnisse über den Brandschutz, das Verhalten bei Bränden und fahrlässige Brandstiftung von Kindern. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

12 10 Thesen zur Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung 1. Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung ist eine Aufgabe für alle. Eltern, Lehrer und Erzieher arbeiten mit dem Brandschutzerzieher / Brandschutzaufklärer der Feuerwehr zusammen. 2. Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung findet unter Leitung und Aufsicht des Lehrers/Erziehers statt. Der Brandschutzerzieher unterstützt ihn dabei. 3. Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung schützt das Leben sowohl der Kinder, als auch das der Erwachsenen. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

13 10 Thesen zur Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung 4.Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung wirkt der Brandstiftung entgegen. 5.Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung vermittelt die guten Eigenschaften sowie die Gefahren von Feuer und Rauch. 6.Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung zeigt praktische Verhaltensweisen zur Brandverhütung und die Alarmierung der Feuerwehr. 7.Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung fördert das Verständnis über die Notwendigkeit von Einrichtungen und Maßnahmen des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

14 10 Thesen zur Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung 8. Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung ist altersgerechte Wissensvermittlung und keine Selbstdarstellung der Feuerwehr. 9.Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung ermöglicht ein enges Vertrauensverhältnis zwischen Kindern und der Feuerwehr. 10. Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung nützt allen. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

15 Inhalte der Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung Information und Aufklärung über den Sinn der Brandschutzerziehung & -aufklärung Positive und negative Eigenschaften des Feuers Erkennen und Beurteilen von Brandgefahren Beurteilung der Wirkung von Brandrauch Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

16 Inhalte der Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung Notrufabgabe 112 Wer ruft an? Was ist passiert? Wo ist es passiert? Wie viele sind verletzt? Warten auf Rückfragen (was aber z.Zt. in vielen Leitstellen umgestellt wird) Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

17 Inhalte der Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung Das richtige Verhalten bei Bränden Notruf absetzen Verlassen der Gefahrenstelle Man darf sich bei Feuer nicht verstecken Man muss sich bei Feuer bemerkbar machen Der Umgang von und mit Brandschutzeinrichtungen Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

18 Brandschutzerziehung im Kindergarten Kindergärten haben einen Familien begleitenden Erziehungsauftrag. In diesem Punkt unterscheiden sie sich von den Schulen. Aus diesem Grund müssen Erzieher und Eltern in die Vorbereitung der Brandschutzerziehung intensiv eingebunden werden. Dabei müssen die besonderen Verhältnisse des jeweiligen Kindergartens berücksichtigt werden, z.B. die Anzahl und Art der Räumlichkeiten, die altersmäßige Zusammensetzung der Gruppen usw. Ablauf a) Vorgespräch mit den Erziehern b) Elternnachmittag / Elternabend c) Durchführung der Brandschutzerziehung mit anschließendem Besuch einer Feuerwehr Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

19 Brandschutzerziehung im Kindergarten Unsere Brandschutzerziehung im Kindergarten wird in der Regel nach einem bestimmten Konzept durchgeführt. Dabei werden drei aufeinander folgende Hauptbereiche angesprochen: Folgende Lehrinhalte werden den Kindern altersgerecht vermittelt: gutes Feuer/böses Feuer Verhalten im Brandfall der Notruf 112 Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

20 Brandschutzerziehung in der Schule In der Altersstufe Jahre sollten folgend Lehrinhalte vermittelt werden: Wiederholung der Lehrinhalte aus dem Kindergarten Verbrennen und Löschen Umgang mit Zündquellen Brandgefahren Verhalten beim Brand Fluchtwege Feuerwehr - Kinderfeuerwehr Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

21 Brandschutzerziehung in der Schule Aufbauend auf die eben genannten Lehrinhalte kommen bei den Jugendlichen Jahren folgende Punkte hinzu: Vorbeugender Brandschutz Vertiefungen des Verbrennungsvorgangs die Jugendfeuerwehr und das Berufsbild des Feuerwehrmannes/der Feuerwehrfrau Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

22 Fächerübergreifende Brandschutzerziehung in der Grundschule Die Kerncurricula (Hrsg. Niedersächsisches Kultusministerium) des Sachunterrichtes beschreibt im Bereich Natur zum Ende des 4. Schuljahres folgendes: Erwartete Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler können Eigenschaften und Veränderungen von ausgewählten Stoffen erkennen und erläutern. Kenntnisse und Fertigkeiten Bedingungen für den Verbrennungsvorgang (Verbrennungsdreieck) kennen Brandschutzmaßnahmen kennen Veränderungen von Stoffen durch Verbrennung erkennen Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

23 Fächerübergreifende Brandschutzerziehung in der Grundschule Mögliche Aufgaben zur Überprüfung Versuche durchführen, protokollieren und auswerten Forschertagebuch führen Brandschutzmaßnahmen aus dem Verbrennungsdreieck ableiten Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

24 Fächerübergreifende Brandschutzerziehung in der Grundschule Brandschutzerziehung kann aber auch wesentlich vielfältiger in den Unterricht eingebracht werden als nur im Sachunterricht, mit kleinen Experimenten, dem Absetzen des Notrufes und dem Verhalten im Brandfall. Inhalte der Brandschutzerziehung lassen sich auch in den Deutsch-, Musik-, Kunst-, Religions- und Mathematikunterricht einbringen. So erhalten die Kinder kontinuierliche Wiederholungen der Brandschutzkompetenzen in verschiedenen Unterrichtseinheiten und können das Gelernte besser verinnerlichen. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

25 Brandschutzaufklärung für Senioren Das Lebensalter steigt kontinuierlich an und damit auch die Zahl der gefährdeten Personen in dieser Altersklasse. Die Angst vor Bränden ist aber im Alter besonders groß, da man sich durchaus der Gefahren aber auch des eigenen Kräfteverfalls bewusst ist. Senioren haben in ihrer Kindheit noch einen viel stärkeren Kontakt mit offenem Feuer und Licht gehabt und sind daher mit den Gefahren durchaus vertraut. Außerdem hat der Krieg Eindrücke von schweren Brandkatastrophen bei ihnen hinterlassen. Nach dieser Generation kommt eine Generation die keine Brandschutzerziehung im Kindesalter erlebt hat und die auch in der häuslichen Umgebung nur mit elektrischem Licht und Heizung aufgewachsen ist. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

26 Brandschutzaufklärung für Senioren Die Gefährdung von Kindern und Senioren hält sich statistisch gesehen die Waage. Ist es bei Kindern meistens die mangelnde Erfahrung, so sind es bei den Senioren die altersbedingten Einschränkungen die zu Gefährdungen führen. das Seh- und Hörvermögen nimmt ab das Reaktionsvermögen ist deutlich eingeschränkt die Orientierung lässt nach (örtlich, zeitlich und auch zur eigenen Person – DEMENZ) Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

27 Brandschutzaufklärung für Senioren gesteigertes Wärmebedürfnis Vergesslichkeit (beginnendes Alzheimer oder Demenz) Erhöhtes Schlafbedürfnis (Einnicken beim Wasserkochen etc.) Eingeschränktes Urteilsvermögen (Erkennen von Gefahren nicht mehr möglich) Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

28 Brandschutzaufklärung für Senioren Wenn wir uns diese Einschränkungen betrachten, ergeben sich die Aufklärungsziele fast von allein. Vielen Erwachsenen und Senioren wird allein durch das Ansprechen der Einschränkungen, mit Gefahren die daraus resultieren können, bewusst wo Gefahren lauern. Senioren lassen sich sicherlich nicht mehr „umerziehen“. Ob ein Streichholz zum Körper hin oder vom Körper weg angezündet wird ist für sie unwichtig, sie sind darin geübt. Die richtige Entsorgung ist sicherlich genauso wichtig wie bei Kindern. Wenn Oma und Opa sich mit den Enkeln über Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung unterhalten und austauschen können, haben wir ein gutes Ziel erreicht. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

29 Brandschutzaufklärung für Menschen mit Migrationshintergrund „Flüchtlinge“ Praktische Hinweise für die Brandschutzerziehung und –aufklärung bei Flüchtlingen Problemschwerpunkte Verstehen der Sicherheitseinrichtungen Verstehen der Verhaltenshinweise - Zur Erhaltung der Funktionsweise der Sicherheitseinrichtungen - Zur Vermeidung von Fehlalarmierungen Kenntnis und Vertrauen in die Feuerwehr Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

30 Brandschutzaufklärung für Menschen mit Migrationshintergrund „Flüchtlinge“ Praktische Hinweise für die Brandschutzerziehung und –aufklärung bei Flüchtlingen Lösungsansätze nicht übertreiben Vertrauen gewinnen Bildhafte Darstellungen Zusammenarbeit mit Erfahrenen Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

31 Brandschutzaufklärung für Menschen mit Migrationshintergrund „Flüchtlinge“ Infoblätter in verschiedenen Sprachen für Asylbewerber / Ausländer Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

32 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung Weitere Schwerpunkte der Brandschutzerziehung und –aufklärung sind: Brandschutzaufklärung für Menschen mit Behinderung Ausbildung von Brandschutzhelfern Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

33 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung Rauchmelderpflicht in Niedersachsen Am endet die Übergangsfrist für Niedersachsen. Doch was gibt es zu beachten? In Niedersachsen müssen bis zum Ende des Jahres (2015) Schlafräume Kinderzimmer und die Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräume führen, mit Rauchmelder ausgestattet werden. Die Anschaffung und Montage sind durch den Eigentümer der Wohnung durchzuführen, die Wartung bzw. die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft verantwortet der Mieter bzw. Pächter. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

34 Brandschutzerziehung – Brandschutzaufklärung Rauchmelderpflicht in Niedersachsen Entgegen der weitläufigen Meinung sind von der Pflicht alle Wohnungen (Miethaus, Eigentumswohnungen, Eigenheime..) betroffen. Geschäftsräume sind von dieser Pflicht nicht betroffen. Überblick Verantwortung: für den Einbau: Eigentümer für die Betriebsbereitschaft: Mieter, Pächter, sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche Gewalt über die Wohnung ausüben Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

35 Homepage Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

36 Gemeldete Brandschutzerzieher/innen im LK NOM Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

37 Gemeldete Brandschutzerzieher/innen im LK NOM Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

38 Gemeldete Brandschutzerzieher/innen im LK NOM Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

39 Foren / Seminare Einführungs-/Grundseminar 1x / Jahr Landesweites (LFV) Forum zur Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung 1x / 2 Jahre Forum des DFV zur Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung 1x / Jahr Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

40 Besuchte Foren / Seminare 2015 Einführungs-/ Grundseminar in Loccum Sascha Matschy, Bad Gandersheim Jan-Hendrik Reum, Nöten – Hardenberg Tim Staats, Nöten – Hardenberg Nicole Mölder, Dassel 5. Landesweites Forum Brandschutzerziehung 2015 in Celle Heike Bialaschewitz Maik Pfeiffer Dirk Rackwitz Sven Helmold Landesweites Fortbildungsseminar für Brandschutzerzieher/innen „Experimente mit Feuer in der Sekundarstufe 1“ in Celle Maik Pfeiffer, Dassel Forum Brandschutzerziehung und –aufklärung des DFV in Frankfurt Sven Helmold Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

41 Geplantes Forum 2016 am Samstag, 27. Februar :00 Uhr – 16:00 Uhr im Kreisschulungszentrum Northeim Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim für Kreisbrandschutzerzieher/innen des Landkreis Northeim

42 Geplantes Forum 2016 Themen Brandschutzerziehung & -aufklärung im LK NOM Vereinheitlichung von Materialien in den Städten- und Gemeinden Klappmaulpuppenspiel Pädagogik – Didaktik - Methodik Integration/ Inklusion Brandschutzmobil etc. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

43 Bezirkseminar BE / BA (LFV) am Samstag, 13. Februar 2016 in der FTZ Bad Gandersheim Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

44 Freistellung „Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung“ nach Nds. Brandschutzgesetz § 12 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr (3) 1 Nehmen Angehörige der Einsatzabteilung an Einsätzen oder Alarmübungen der Feuerwehr teil, so sind sie während der Dauer der Teilnahme, bei Einsätzen auch für den zur Wiederherstellung ihrer Arbeits- oder Dienstfähigkeit notwendigen Zeitraum danach, von der Arbeits- oder Dienstleistung freigestellt. 2 Für die Teilnahme an Aus- oder Fortbildungsveranstaltungen während der Arbeitszeit sind sie freizustellen, soweit nicht besondere Interessen des Arbeitgebers entgegenstehen. 3 Führen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr die Brandschutzerziehung oder die Brandschutzaufklärung nach § 25 durch, so sind sie währenddessen von der Arbeits- oder Dienstleistung freigestellt. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

45 Freistellung Vorbeugender Brandschutz § 25 Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung 1 Durch Brandschutzerziehung sollen Kinder und durch Brandschutzaufklärung sollen Erwachsene in die Lage versetzt werden, Brandgefahren zu erkennen, sich im Brandfall richtig zu verhalten und einfache Maßnahmen zur Selbsthilfe durchzuführen. 2 Die Gemeinden sind aufgerufen, die Brandschutzerziehung und die Brandschutzaufklärung im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu fördern und zu unterstützen. Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

46 Unterstützung Unterstützt Eure Brandschutzerzieherinnen und Erzieher Die Brandschutzerziehung und -aufklärung ist wichtiger denn je Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung Landkreis Northeim

47 Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit…


Herunterladen ppt "Ortsbrandmeisterseminar 2015 am 21.11. und 28.11.2015 im Kreisschulungszentrum Northeim ~~~ Herzlich Willkommen ~~~ Kreisbrandschutzerziehung und -aufklärung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen