Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen in der Grundschule Osburg. Inhalte 1. Was bedeutet Ganztagsschule? 2. Ablauf eines Schultages 3. Lernzeit 4. Umgang mit Hausaufgaben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen in der Grundschule Osburg. Inhalte 1. Was bedeutet Ganztagsschule? 2. Ablauf eines Schultages 3. Lernzeit 4. Umgang mit Hausaufgaben."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen in der Grundschule Osburg

2 Inhalte 1. Was bedeutet Ganztagsschule? 2. Ablauf eines Schultages 3. Lernzeit 4. Umgang mit Hausaufgaben 5. Arbeitsgemeinschaften 6. Anmeldung zur GTS 7. Fragerunde

3 Was bedeutet Ganztagsschule? Teilnahme an der GTS ist frei wählbar Nach der Anmeldung ist die Teilnahme für ein Schuljahr verpflichtend An mindestens vier Tagen pro Woche findet ein Angebot von 8.00 Uhr Uhr statt Nachmittags besteht ebenso Schulpflicht wie am Vormittag Verpflichtendes Mittagessen (kostenpflichtig, ca. 4€)

4 Was bedeutet Ganztagsschule? Für die SuS findet der Unterricht wie bisher vormittags statt Betreuung findet Montag – Donnerstag bis Uhr statt, sowie freitags bis Uhr (kostenpflichtig) Mittwochs: keine Hausaufgaben  2 AGs  Konferenztag des Kollegiums

5 Ablauf eines Schultages (Mo, Di, Do) UhrzeitenMinutenKlasse 1 / 2Klasse 3 / 4 Regulärer Unterricht am Vormittag Uhr Hofpause bzw. Bus um 12 Uhr für nicht GTS-Kinder Hofpause – Uhr45 minMittagessen5. Stunde – Uhr60 minLernzeitMittagessen Uhr60 min Bewegungszeit / Spielzeit/ Ruhezeit Lernzeit – Uhr60 minAG-Zeit

6 Ablauf mittwochs (keine Lernzeit) MinutenKlasse 1 / 2Klasse 3 / 4 Regulärer Unterricht am Vormittag – Uhr45 minMittagessen5. Stunde – Uhr60 minBewegungszeit / Ruhezeit Mittagessen Bewegungszeit – Uhr120 minAG-Zeit

7 Lernzeit Lernzeit wird von einer Lehrperson der Jahrgangsstufe durchgeführt Freiarbeitsmaterialien stehen zur Verfügung Lernzeit dient der Erledigung der Hausaufgaben mit spezieller Unterstützung durch die Lehrkräfte Stillarbeitsphase Das zusätzliche Vorbereiten von Leistungsnachweisen über den Unterricht hinaus ist nicht vorgesehen

8 Umgang mit Hausaufgaben Tägliche Rückmeldung durch die betreuende Lehrkraft Wichtig: tägliche Kenntnisnahme durch die Eltern und eventuelle Nacharbeit zu Hause für Schuljahr: tägliches Lesen Du hast konzentriert gearbeitet und konntest deine Aufgaben während der Lernzeit fertig stellen.  Du hast konzentriert gearbeitet, konntest deine Aufgaben aber nicht während der Lernzeit fertig stellen. Du kannst die Aufgaben freiwillig Zuhause fertig stellen.  Du hast während der Lernzeit gestört oder sehr unkonzentriert gearbeitet. Stelle die Aufgaben Zuhause fertig! MontagDienstag Woche vom () bis zum ( )

9 Arbeitsgemeinschaften (AGs) 1./2. Klasse: 5 AGs pro Woche  (Montag, Dienstag, Mittwoch 2x, Donnerstag) + 3x freies Spielen 3./4. Klasse: 5 AGs pro Woche  (Montag, Dienstag, Mittwoch 2x, Donnerstag) Anzahl der SuS entscheidet über die Anzahl der AGs pro Tag  parallel finden ca. 3-4 Angebote st att

10 Mögliche AG - Angebote Basteln Wald und Natur Saitenspiel Französisch Brettspiele Fußball Volleyball Vereine vor Ort Turnen Experimentieren

11 Organisation der AGs Angebote werden vor den Sommerferien von den SuS gewählt Die SuS können zwei Wünsche äußern (Ausnahme 1. Schuljahr) Für ein Halbjahr werden SuS der entsprechenden AG zugeteilt, danach Wechsel der AGs

12 Zeitrahmen für die Anmeldung Für die Osburger Schülerschaft wird das Anmeldeformular mit den Halbjahreszeugnissen (29.Januar) ausgeteilt Anmeldeformulare werden ebenfalls an die Kitas (Osburg und Thomm) ausgeteilt Anmeldefrist: Freitag, 12. Februar 2016 Weitere Formulare bitte am Ende der Veranstaltung mitnehmen Weitere Formulare: s. Homepage

13 Fragerunde


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen in der Grundschule Osburg. Inhalte 1. Was bedeutet Ganztagsschule? 2. Ablauf eines Schultages 3. Lernzeit 4. Umgang mit Hausaufgaben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen