Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Abschlussprüfung an der Realschule. Die Schülerinnen und Schüler sollen durch grundlegende Kompetenzen Orientierung in der gegenwärtigen und zukünftigen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Abschlussprüfung an der Realschule. Die Schülerinnen und Schüler sollen durch grundlegende Kompetenzen Orientierung in der gegenwärtigen und zukünftigen."—  Präsentation transkript:

1 Abschlussprüfung an der Realschule

2 Die Schülerinnen und Schüler sollen durch grundlegende Kompetenzen Orientierung in der gegenwärtigen und zukünftigen Welt finden und eine Grundlage für die Bewältigung ihres privaten und beruflichen Lebens erhalten:  Personale Kompetenz  Sozialkompetenz  Methodenkompetenz  Fachkompetenz Ziel der Realschulabschlussprüfung

3 Fächer  Deutsch, Mathematik und Englisch Bewertung  Fachlehrer der Klasse und Fachlehrer einer anderen Schule  Durchschnitt aus der Jahres- und der Prüfungsleistung.  Prüfungsleistung: schriftliche und ggf. mündliche Leistungen zählen gleich. Schriftliche Prüfung

4  mündliche Prüfung (in der 1. Xtra-Woche: 16. – nach Plan)  Prüfer: Englischlehrer der Klasse und ein weiterer Englischlehrer  Einzel- oder Zweierprüfung  Prüfungszeit: etwa 15 Minuten je Schüler/in.  Note: wird von den beiden Prüfern festgesetzt und d. Schüler/in auf Wunsch mitgeteilt Abschlussprüfung in Englisch Teil 1: EuroKom

5  Nach der zentral gestellten schriftlichen Prüfung (April 2016) ist auf Wunsch des Schülers eine mündliche Prüfung möglich.  schriftlichen und mündlichen Prüfung zählen gleich  EuroKomPrüfung zählt immer 50% der Prüfungsleitstung Abschlussprüfung in Englisch Teil 2: schriftliche Prüfungen

6 Endnote im Fach Englisch Jahresleistung: 50%Prüfungsleistung: 50% * Auf Wunsch: Mündliche Prüfung 50 % EuroKomPrüfung 15 Min. pro Schüler interne Prüfungskommission Schriftliche Prüfung * 120 Minuten Juli April Feb. Nov. Sept. Jahresleistung (Anmeldenote)

7  Wahl des Themas bis zum  Genehmigung des Themas d. d. Schulleitung nach Beratung in der Stufenkonferenz  Gruppengröße: drei bis fünf Schüler/innen  Betreuung und Beratung: zwei Lehrer der beteiligten Fächer / Fächerverbünde  Gruppenprüfung, mit individueller Note für jeden Schüler  In begründeten Ausnahmefällen: kleineren Gruppe oder Einzelprüfung möglich  Präsentation zu einem bestimmten Thema und ein daran anknüpfendes Prüfungsgespräch  Thema: Inhalte aus Kl. 9/10; zwei Fächer/Fächerverbünde Fächerübergreifende Kompetenzprüfung FÜK

8  Interaktion in der Gruppe  Teamfähig- keit  Auftreten  Kreativität  Reflexion des Arbeits- und Lernpro- zesses  Strukturierung  Sprache (Tempo, Verständlich- keit)  Medieneinsatz  Informationsgehalt  sachliche Richtigkeit  angemessene Nutzung der Fachsprache  Verwendung von fachspezifischen Arbeitsmitteln  fächerübergrei- fende Darstellung Soziale Kompetenz Personale Kompetenz Methodische Kompetenz Fachliche Kompetenz Kriterien für die Präsentation

9 2  Sicherheit bei der Beantwortung von Fragen  Sachliche und überzeugende Darstellung der eigenen Meinung  Flexibilität  Reflexionsfähigkeit  Vertiefung des Themas  fächerübergreifende Darstellung  Einbindung des Themas in die beteiligten Fächer  fachliche Korrektheit / Fachbegriffe  Transfer  Entwicklung von Perspektiven / Alternativen Personale KompetenzFachliche Kompetenz Kriterien für das Kriterien für das Prüfungsgespräch

10  im NWA und im Wahlpflichtfach (MuM, Technik, Französisch) Fremdsprache)  fachinterne Überprüfung im Rahmen des Regelunterrichts  Inhalt bezogen auf Stoff Kl. 9/10 Fachinterne Überprüfung (FIP) in NWA und dem Wahlpflichtfach

11 Jahresleistung in NWA, Technik, MuM  4 Klassenarbeiten oder 2 Klassenarbeiten und zwei fachpraktische Arbeiten FIP Wertung:  FIP : Jahresleistung 1:2.

12  mündliche bzw. fachpraktische Überprüfung im Rahmen des Unterrichts  Selbstständige Auseinandersetzung mit einer Thematik bzw. Fragestellung  Gruppenarbeit oder Einzelarbeit  Info der Schüler über Notengebung, Zeitfenster zur Erarbeitung und Kriterien zur Bewertung (Schuljahresbeginn) Fachinterne Überprüfung in NWA und dem Wahlpflichtfach

13  Die Teile der Prüfung, an denen der Schüler ohne wichtigen Grund nicht teilnimmt, werden jeweils mit „ungenügend“ bewertet.  Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes (z. B. Krankheit,…) entscheidet bei der schriftlichen Prüfung der Leiter, bei der mündlichen Prüfung der Vorsitzende des Prüfungsausschusses. Der wichtige Grund ist der Schule unverzüglich mitzuteilen.  Ärztliche Bescheinigung muss vorgelegt werden Formales

14 T/ MUM/ 2. FS Auf Wunsch: Mündliche Prüfung Jahres- leistung 2 Rel, Eth, G, EWG, Mu, BK, Sp Jahres- leistung Deutsch Jahres- leistung Schriftliche Prüfung Mathe- matik Jahres- leistung Schriftliche Prüfung EuroKom 1. Fremd- sprache Schriftliche Prüfung Jahres- leistung NWA Jahres- leistung 2 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung 1 Fachinterne Überprüfung 1 Fachinterne Überprüfung Realschulabschlussprüfung / Leistungsfeststellung Klasse 10

15 Zeitplan für die Realschulabschlussprüfung Folie 15, 23. Februar 2015


Herunterladen ppt "Abschlussprüfung an der Realschule. Die Schülerinnen und Schüler sollen durch grundlegende Kompetenzen Orientierung in der gegenwärtigen und zukünftigen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen