Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Resilienz – Ein neues (altes)Thema? Fachtagung, Alden Biesen 06.11.2006 Günther Opp Martin-Luther-UniversitätHalle-Wittenberg KINDER UND JUGENDLICHE STÄRKEN:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Resilienz – Ein neues (altes)Thema? Fachtagung, Alden Biesen 06.11.2006 Günther Opp Martin-Luther-UniversitätHalle-Wittenberg KINDER UND JUGENDLICHE STÄRKEN:"—  Präsentation transkript:

1 Resilienz – Ein neues (altes)Thema? Fachtagung, Alden Biesen Günther Opp Martin-Luther-UniversitätHalle-Wittenberg KINDER UND JUGENDLICHE STÄRKEN: KANN RESILIENZ DURCH ERZIEHUNG GEFÖRDERT WERDEN?

2 RESILIENZ Kombinantion von Faktoren, die sich mit einer ungünstigen Entwicklungsprognose verknüpfen (Risikofaktoren) Kombinantion von Faktoren, die sich mit einer ungünstigen Entwicklungsprognose verknüpfen (Risikofaktoren) Kombination von Faktoren die eine Gegengewicht zu diesen Risiken bilden (Protektive Faktoren) Kombination von Faktoren die eine Gegengewicht zu diesen Risiken bilden (Protektive Faktoren)

3 KAUAI-STUDIE (E.E. WERNER & R.S. SMITH) Geburtskohorte von Kauai im Geburtskohorte von Kauai im Jahr 1995 (n = 698) Jahr 1995 (n = 698) Kombination von mindestens vier Kombination von mindestens vier Risiken (etwa 30 %) Risiken (etwa 30 %) Follow-ups mit 1, 2, 10, 18, 32 Follow-ups mit 1, 2, 10, 18, 32 und 40 Jahren und 40 Jahren

4 SCHUTZFAKTOREN IM KIND Temperament Temperament Impulskontrolle Impulskontrolle Kommunikationsfähigkeiten Kommunikationsfähigkeiten Aufmerksamkeit fokussieren können Aufmerksamkeit fokussieren können Lesefähigkeit Lesefähigkeit Hilfen annehmen und geben Hilfen annehmen und geben Interessen und Hobbys Interessen und Hobbys positives Selbstkonzept positives Selbstkonzept internale Kontrollüberzeugung internale Kontrollüberzeugung hohe Bildungsaspiration hohe Bildungsaspiration

5 SCHUTZFAKTOREN IN DER KINDLICHEN LEBENSWELT Aufmerksamkeit durch zentrale Fürsorgepersonen (erstes Lebensjahr) Aufmerksamkeit durch zentrale Fürsorgepersonen (erstes Lebensjahr) zusätzlicher Fürsorgepersonen zusätzlicher Fürsorgepersonen Soziale und emotionale Unterstützung Soziale und emotionale Unterstützung Strukturen und Regeln im Haushalt, Strukturen und Regeln im Haushalt, Beratungsangebote (z. B. durch Lehrer) Beratungsangebote (z. B. durch Lehrer) mit anderen geteilte Werte mit anderen geteilte Werte Zugehörigkeitsgefühl Zugehörigkeitsgefühl

6 RISIKOINDIKATOR vs. –MECHANISMUS: DIFFERENZIERUNGSVERSUCHE INTENSITÄT UND DAUER INTENSITÄT UND DAUER ALTER UND GESCHLECHT ALTER UND GESCHLECHT MULTIPLE RISIKEN (Kumulation) MULTIPLE RISIKEN (Kumulation) SENSIBILITÄT FÜR RISIKEN SENSIBILITÄT FÜR RISIKEN KETTENREAKTIONEN KETTENREAKTIONEN SCHLÜSSELERLEBNISSE SCHLÜSSELERLEBNISSE KOGNITIVE VERARBEITUNG KOGNITIVE VERARBEITUNG

7 KINDER STÄRKEN FAMILIE GEMEINDE PÄD. INSTI- TUTIONEN PEERS

8 KINDER STÄRKEN FAMILIE GEMEINDE PÄD. INSTI- TUTIONEN PEERS

9

10


Herunterladen ppt "Resilienz – Ein neues (altes)Thema? Fachtagung, Alden Biesen 06.11.2006 Günther Opp Martin-Luther-UniversitätHalle-Wittenberg KINDER UND JUGENDLICHE STÄRKEN:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen