Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entwässerungstechnologin / Entwässerungstechnologe EFZ Entwässerungspraktikerin / Entwässerungspraktiker EBA Informationsveranstaltung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entwässerungstechnologin / Entwässerungstechnologe EFZ Entwässerungspraktikerin / Entwässerungspraktiker EBA Informationsveranstaltung."—  Präsentation transkript:

1 Entwässerungstechnologin / Entwässerungstechnologe EFZ Entwässerungspraktikerin / Entwässerungspraktiker EBA Informationsveranstaltung

2 Meilensteine Erstellung Lehrberuf 2006Lehrstellenförderung des Kantons Aargau unterstützt die Idee der Etablierung eines neuen Lehrberufes in der Kanalbranche 2007Erste offizielle verbandsübergreifende Sitzung zum Thema Lehrberuf Einreichung (erster) Vor-Ticket-Antrag Ablehnung (erster) Vor-Ticket-Antrag durch BBT mit der Begründung „zu wenig fundiert“ 2008Neu-Lancierung des Projektes 2009Gründung Ausbildungsdachverband der Kanalunterhaltsbranche (advk) Einreichung (zweiter) Vor-Ticket-Antrag 2010Bewilligung (zweiter) Vor-Ticket-Antrag durch BBT Erste OdA-Sitzung / Erste advk Generalversammlung 2011Informationsveranstaltung der Kanalunterhaltsbranche 2012Erstellung der Bildungspläne 2013Vergabe des Tickets für die Verordnung über die berufliche Grundbildung Externe Vernehmlassung 2014 Start der neuen Lehrberufe EBA und EFZ 2016 Erstes Qualifikationsverfahren EBA (2017 EFZ)

3 Aktueller Projektstand Start 2. Lehrgang im August 2015 Vorbereitung Qualifikationsverfahren EBA 2016 und EFZ 2017 Schulung Prüfungsexperten für QV 2016 Vorbereitung 3. Überbetrieblicher Kurs für EFZ

4 Start der beruflichen Grundbildung August 2014 Entwässerungstechnologe / -in EFZ: 25 (davon 8 F-Schweiz) Entwässerungspraktiker / -in EBA: 6 Start der beruflichen Grundbildung August 2015 Entwässerungstechnologe / -in EFZ: 13 (davon 3 F-Schweiz) Entwässerungspraktiker / -in EBA: 2 Anzahl Lernende

5 Walter Röllin Paul M. Furrer David Burckhardt Florian Berset SBFI (strategische Projektleitung) Florian Berset Andere Bundes- und Fachstellen SUVA, SECO, BAFU, BK, SDK Unternehmungen Verbandsmitglieder Gallus Bürgisser (ASTAG) Walter Bauen(ASTAG) Hans Lamp (KI) Roland Brühlmann (KSV) Urs Kupper (VSA) OdA Daniel Nater Dr. Urs Kupper Roland Brühlmann Victor Neira Ulrich Künzli Beat Marti Roberto Puricelli B & Q Kommission Berufsberatung BIZ SBBK Walter Röllin Berufsfachschulen Paul M. Furrer Lehrbetriebe Überbetriebliche Kurse Victor Neira Rollen und Aufgaben der Beteiligten B&Q-Kommission Daniel Nater Roland Brühlmann Andrea Schneider Sandra Bruder Victor Neira Beat Marti Ueli Künzli Rosemarie Caviezel Hans Lamp

6 Inhalte Lehrberufe Entwässerungstechnologe EFZEntwässerungspraktiker EBA Anzahl Lehrjahre: 3Anzahl Lehrjahre: 2 Berufsfachschule: -1 Tag pro Woche (GIBZ Zug) Berufsfachschule: - 1 Tag pro Woche (GIBZ Zug) Überbetriebliche Kurse: - 1. Semester 4 Tage -2. Semester 4 Tage -3. Semester 4 Tage Überbetriebliche Kurse: -1. Semester 4 Tage -2. Semester 4 Tage

7 Entwässerungstechnologe EFZEntwässerungspraktiker EBA Hydrodynamische Reinigung von Entwässerungsbauwerken Schwerpunkte: -Warten von Entwässerungsbauwerken -Untersuchen von Entwässerungsbauwerken -Sanieren von Entwässerungsbauwerken Hydrodynamische und mechanische Reinigung von Entwässerungsbauwerken Keine Schwerpunkte Inhalte Lehrberufe

8 Voraussetzungen Guter Sekundarschul- oder sehr guter Realschulabschluss Gute Deutschkenntnisse und Zahlenflair Gute Umgangsformen Gutes räumliches Vorstellungsvermögen Technisches Verständnis Vernetztes Denken

9 Handlungskompetenzen der Wartung Entwässerungsleitungen hydrodynamisch reinigen und warten Entwässerungsleitungen mechanisch reinigen und warten Inhaltsstoffe aus Entwässerungsbauwerken entleeren und Entwässerungsbauwerke warten Schwerpunkt Entwässerungstechnologe EFZ

10 Handlungskompetenzen der Inspektion Entwässerungsanlagen inspizieren Entwässerungsanlagen prüfen und orten Schwerpunkt Entwässerungstechnologe EFZ

11 Handlungskompetenzen der Sanierung Entwässerungsanlagen reparieren Entwässerungsanlagen renovieren Sanierungsverfahren vorschlagen Schwerpunkt Entwässerungstechnologe EFZ

12 Sonstige Handlungskompetenzen Planen, vorbereiten und rapportieren der Arbeiten Sicherstellen des Unterhalts, der Sicherheit und des Umweltschutzes Sonstige HK Entwässerungstechnologe EFZ

13 Handlungskompetenzen Entwässerungspraktiker Planen, vorbereiten und rapportieren der Arbeiten Reinigen von Entwässerungsanlagen Sicherstellen des Unterhalts, der Sicherheit und des Umweltschutzes HK Entwässerungspraktiker EBA

14 Lehraufsicht Zuständige / r Berufsinspektor / -in unterstützt Lernende und Ausbildungsbetriebe: – Fragen zum Lehrvertrag – Schwierigkeit in der Ausbildung – Interesse an einer Zusatzausbildung – Nicht bestandenes QV – Auflösung Lehrvertrag

15 Terminologie Alt – Ausbildungsreglement – Berufsverband – Lehrmeister – Lehrling/Lehrtochter – Einführungskurse – Lehrabschlussprüfung – Berufsschule Neu – Verordnung und Bildungsplan – Organisation der Arbeitswelt OdA – Berufsbildner/Berufsbildnerin – Lernende – Überbetriebliche Kurse – Qualifikationsverfahren – Berufsfachschule

16 Lexikon

17 Verordnung über die berufliche Grundbildung vom Bildungsplan (VObeG Art. 10) Lerndokumentation (VObeG Art. 14)

18 Überbetriebliche Kurse 1.Kurs 1. Semester September: Entsorgung & Recycling Zürich 2.Kurs 2. Semester Februar: VersuchsStollen Hagerbach, Flums 3.Kurs 3. Semester Januar: VersuchsStollen Hagerbach, Flums

19 Überbetriebliche Kurse – Entwässerungstechnologen EFZ 1. Semester 2. Semester ÜK 1: 4 Tage Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sicherstellen Umweltschutz und Gewässerschutz sicherstellen ÜK 2: 4 Tage Entwässerungsleitungen hydrodynamisch reinigen Kontroll- und Unterhaltsarbeiten an Fahrzeugen und Geräten durchführen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sicherstellen Umweltschutz und Gewässerschutz sicherstellen ÜK 3: 4 Tage Inhaltsstoffe aus Entwässerungsbauwerken entleeren und Entwässerungsbauwerke warten EFZ ÜK 1 ÜK 2ÜK 3 3. Semester

20 Überbetriebliche Kurse – Entwässerungspraktiker EBA ÜK 1: 4 Tage Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sicherstellen Umweltschutz und Gewässerschutz sicherstellen ÜK 2: 4 Tage Entwässerungsleitungen hydrodynamisch und mechanisch reinigen Kontroll- und Unterhaltsarbeiten an Fahrzeugen und Geräten durchführen Inhaltsstoffe aus Entwässerungsbauwerken entleeren EBA ÜK 1 ÜK Semester2. Semester 3. Semester

21 Berufsfachschule Deutschschweiz: - Gewerblich industrielles Bildungszentrum Zug (GIBZ) Welschschweiz: - Centre professionnel du Nord Vaudois Yverdon (CPNV)

22 Qualifikationsverfahren Praktische Arbeit als VPA (vorgegebene praktische Arbeit) EBA : 8 Stunden EFZ : 12 Stunden Berufskenntnisse EBA: 1.5 Stunden schriftlich / ½ Stunde Fachgespräch EFZ : 2.5 Stunden schriftlich / ½ Stunde Fachgespräch Allgemeinbildung Erfahrungsnote

23 Bestehen / Gesamtnote Praktische Arbeit 4.0 und höher Gesamtnote 4.0 und höher Gewichtungen: o Praktische Arbeit 40% o Berufskenntnisse 20% o Allgemeinbildung 20% o Erfahrungsnote BFS 20 %

24 Lehrbetriebe 1 Person als Berufsbildner (mind. 3 Jahre Berufspraxis in der Kanalunterhaltsbranche) Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) Obligatorischer Kurs à 5 Tage (Berufsbildner) Notwendige Infrastruktur (Mindesteinrichtung Lehrbetrieb) Eignung eines Lehrbetriebs wird durch die zuständige kantonale Behörde festgestellt

25 Mindesteinrichtung Lehrbetriebe

26 Bildungsbewilligung beantragen  Antrag auf Kantonswebsite:

27 Berufsbildner-Kurs

28 Lehrvertrag

29 Lohnvorschläge Entwässerungstechnologe EFZ: 1.Lehrjahr Fr Lehrjahr Fr. 1’ Lehrjahr Fr. 1’500.- Entwässerungspraktiker EBA: 1.Lehrjahr Fr Lehrjahr Fr

30 Verrechnung Lernende Richtpreise advk Entwässerungstechnologen EFZ: 1. Lehrjahr -> CHF Lehrjahr -> CHF Lehrjahr -> CHF 50.- Entwässerungspraktiker EBA:1. Lehrjahr -> CHF Lehrjahr -> CHF 45.-

31 Informationsmaterial / -mittel  Berufsinformationszentrum BIZ  Im Betrieb  Hausmessen  Berufsmessen  Besuch an Oberstufenschulen  advk Website  Informations-Broschüren  Visitenkarten mit QR-Code  Film über Lehrberuf  «Mund zu Mund» Propaganda  Lehrstellenbörsen (LENA)

32 Werbematerial advk Steller für Broschüren Pfefferminz-Bonbons Kugelschreiber Stifthalter Sonnenbrillen

33 Kontakte Präsident advk: Herr Daniel Nater Chef-Experte: Herr Roland Brühlmann ÜK-Verantwortlicher: Herr Victor Neira Verantwortlicher Berufsfachschule D-CH: Herr Paul Furrer Verantwortlicher Berufsfachschule F-CH: Herr David Burckhardt Sekretariat advk: Frau Sandra Bruder

34 Hilfsreiche Webseiten Das Portal zur Berufsbildung Lehrvertrag-Bildungsbericht QualiCarte für die Betriebe Lexikon der Berufsbildung Berufsbildung/Berufsverzeichnis/Berufe von A-Z Organisation der Arbeitswelt OdA

35 Weitere Informationen

36 Fragen / Antworten

37 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Entwässerungstechnologin / Entwässerungstechnologe EFZ Entwässerungspraktikerin / Entwässerungspraktiker EBA Informationsveranstaltung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen