Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die vorwissenschaftliche Arbeit Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die vorwissenschaftliche Arbeit Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl1."—  Präsentation transkript:

1 Die vorwissenschaftliche Arbeit Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl1

2 Die 3 Säulen der kompetenz-orientierten Reifeprüfung  Vorwissenschaftliche Arbeit  Klausurprüfungen  mündliche Prüfungen Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 2

3 Was ist die VWA?  Die VWA ist wissenschaftsnah, sie ist eine Einübung in die wissenschaftliche Arbeitsweise, aber noch keine wissenschaftliche Arbeit wie an der Universität. Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 3 Die „vorwissenschaftliche Arbeit“ (VWA) ist ein für alle verpflichtender Teil der Reifeprüfung. Die VWA besteht aus drei Teilen: schriftliche Arbeit (7. und 8. Klasse) Präsentation der Arbeit und Diskussion (8. Klasse, vor den Klausurarbeiten)

4 Umfang der VWA Die VWA umfasst zwischen und Zeichen (inklusive Leerzeichen).  Eine Textverarbeitung zählt die Zeichen jedes Dokuments mit, d. h. Buchstaben, Ziffern und Leerzeichen.  Für Schriftart Arial Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5, Blocksatz, Abstände von den Seitenrändern 3 cm, sind das ungefähr 18 bis 27 Seiten.  Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Literatur- und Abkürzungsverzeichnis zählen nicht mit. Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 4

5 Anforderungen der VWA  Die VWA ist selbstständig und außerhalb der Unterrichtszeit vom Schüler/der Schülerin zu erstellen.  Der Schüler/die Schülerin soll umfangreiche Kenntnisse auf dem betreffenden Gebiet beweisen und  Methoden anwenden, die dem jeweiligen Fachgebiet und der Aufgabenstellung entsprechen (z. B. Literatur-Recherche, naturwissenschaftliche Experimente, Interviews, usw.) Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 5

6 Methoden reproduktive Arbeit  gibt einen Überblick über die für ein bestimmtes Thema vorhandene Literatur  bewertet die Quellen und  zieht eigenständige Schlussfolgerungen  Beispiel: Wie stellt Viktor Frankl in seinem Werk „Trotzdem Ja zum Leben sagen“ das Leben in einem Konzentrationslager des 3. Reichs dar? produktive Arbeit  wendet eine oder mehrere wissenschaftliche Methoden (Interview, Fragebogen, statistische Auswertung) an, um die Forschungsfrage zu beantworten  Beispiel: Wie gestalten männliche Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren ihre Freizeit? Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl6

7 Ziel der VWA = Studierfähigkeit  Wissen und Fähigkeiten, die für ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule erforderlich sind:  Selbstständigkeit  wissenschaftliche Denkweise  Planung einer Arbeit  Fähigkeit zur Recherche  Lese-, Schreib- und Präsentationskompetenz  Diskussionsfähigkeit  …… Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 7

8 Thema Ein gutes Forschungsthema  lässt sich mit den vorhandenen Möglichkeiten und in der vorgegebenen Zeit bearbeiten  ist offen (keine Ja/Nein-Frage)  lässt sich gut abgrenzen und eindeutig formulieren  lässt sich in einem Satz formulieren Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 8 wer? wo? was? wie? wann? warum?

9 Ein Beispiel …..  Inhaltliche Zuordnung: Naturwissenschaften  Thema: Die Nutzung von Solarenergie im privaten Bereich – Vor- und Nachteile  Methode: Literatur- Recherche, Interviews mit Herstellern, Hausbauern Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 9

10 Oder:  Inhaltliche Zuordnung: Geisteswissenschaft  Thema: Darstellung der Ereignisse in Ägypten seit 2011 in verschiedenen österreichischen (oder internationalen Zeitungen)  Methoden: Literaturarbeit, Interview mit Journalisten Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 10

11 Beispiele für gute Themen????  Welche Hinweise auf die Zeit des Nationalsozialismus findet man im 2. Bezirk?  Entstehung des Weltalls?  Interessieren sich Jugendliche für Moderne Kunst?  Die Internet-Präsenz der islamische (jüdischen/serbisch orthodoxen/….) Religionsgemeinschaft in Österreich  Die Nobelpreisträger des Jahres 2015 für …….. und ihre Forschungsarbeiten Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 11

12 Wie finde ich mein Thema?  Interesse für bestimmte Wissensgebiete (Gegenstand, Hobby, Berufe von Verwandten oder Bekannten,….)  Studienwunsch für die Zeit nach der Matura  Tätigkeit in einem Verein BRAINSTORMING – alles notieren, was mir jetzt dazu einfällt Offenheit für Themen, die plötzlich in der nächsten Zeit auftauchen (Unterricht, Nachrichten, Zeitung, Gespräche, ….) Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 12

13 Test für deine Forschungsfrage  Ist sie eine Ja/Nein-Frage?  Steckt die Antwort bereits in der Frage?  Umfasst sie ein weites Gebiet mit vielen verschiedenen Einzelheiten?  Kannst du sie mit deinen Mitteln beantworten?  Gibt sie genug an Material für rund 20 Seiten Arbeit?  Findest DU sie interessant und spannend? Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl13

14 Erste Literatursuche (Recherche) Suche: in Lexika und Überblickswerken (z. B. Schulbücher, populär-wissenschaftliche Bücher zu einem bestimmten Thema, usw.) – Schulbibliothek, öffentliche Bücherei Lies: Inhaltsverzeichnis, Stichwortverzeichnis, Klappentext Notiere: genaue Angabe des Werkes (Autor, Titel, Verlag, Erscheinungsjahr, Seitenangabe ) Tipps: Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 14

15 Beispiele für bisherige Themen  Aktive und passive Sterbehilfe – Wie unterscheiden sich die Stellungnahmen von Menschen aus zwei verschiedenen Altersgruppen und einem/r Hospizmitarbeiterin?  Nationale und internationale Auswirkungen der Kriegsökonomie beziehungsweise der Kriegsfinanzierung der Demokratischen Republik Kongo  Chemische Hintergründe der Parfumherstellung  Thymian als Heilpflanze - Wirkstoffe, Verarbeitung, Anwendung  Auswirkungen der Zwangsheirat auf Frauen aus unterschiedlichen Kulturen in Wien  Die Rolle des UN-Sicherheitsrates in der Syrienkrise  Angewandte Aerodynamik am Beispiel von unmotorisierten Papierfliegern Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl15

16 Die Betreuungslehrerin Der Betreuungslehrer Die Vorwissenschaftliche Arbeit ist keinem Fach zugeordnet, die betreuende Lehrkraft muss aber für das gewählte Thema sach- bzw. fachkompetent sein. Eine Lehrperson darf maximal drei Schüler(innen) betreuen; sie kann die Betreuung eines Themas, aber nicht einer Person ablehnen. Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 16

17 Die Betreuungslehrerin Der Betreuungslehrer  erstes Beratungsgespräch (nach Genehmigung des Themas durch LSI)  kontinuierliche Betreuung (nicht Vor- Korrektur)  zweites Beratungsgespräch nach Abgabe der Arbeit (und ihrer Beschreibung durch den Prüfer) zur Vorbereitung der Präsentation und der Diskussion Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 17

18 Zeitplan 7. Klasse – 1. Semester  29. Oktober 2015 (15 – 17 Uhr): VWA-Sprechtag  bis spätestens 13. November: schulinterne Anmeldung und Wahl des Betreuungslehrers (Formular) + Bekanntgabe der -Adresse an die VWA-Datenbank  Sichtung der Anmeldungen durch Koordinationsteam der LehrerInnen  ab 23. November: Rückmeldung bei Überbuchung oder Uneinigkeit über Thema Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 18

19 Repetenten  Repetenten, die im Vorjahr bereits an unserer Schule waren, können ein genehmigtes Thema und den BL „behalten“ oder neu wählen  Repetenten aus anderen Schulen müssen auf jeden Fall das Genehmigungsverfahren neu durchführen  entsprechende Angabe auf dem Anmeldeformular Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl19

20 Einreichung Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 20 Anlage eines Benutzer-Zuganges: bis 13. November 2015: an Betreff: VWA Text: Vorname, Zuname, Klasse an die angegebene -Adresse wird ein Antwortmail mit den login-Daten gesendet – s checken!!!!

21 Einreichung  Anmeldung unter https://genehmigung.ahs- vwa.at  unter dem Reiter „Meine Arbeit“ wird die Themenstellung eingereicht:  Betreuungslehrperson  Titel  inhaltliche Zuordnung nach folgender Auswahl:  geisteswissenschaftlicher Bereich –  sozialwissenschaftlicher Bereich und Wirtschaftswissenschaften –  kreativer Bereich –  naturwissenschaftlicher Bereich, Mathematik, Informatik  Sprache der Arbeit Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl21

22 Erwartungshorizont  Persönlicher Impuls und erste Basisliteratur: Autor, Titel, Erscheinungsjahr bzw. Internetadresse (mit Datum des letzten Zugriffs)!!  Geeignete Leitfragen: Was will ich im Zuge meiner Arbeit herausfinden? (verpflichtend!!)  Angestrebte Methoden: keine unrealistischen oder vage Angaben  Ungefähre Gliederung der Arbeit: konkrete Überschriften  Auswahl einer Partnerorganisation (optional)  Häkchen – Kenntnisnahme der Abgabebedingungen  Themenstellung speichern und einreichen Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl22

23 Genehmigung  Posteingang s ständig überprüfen!!  Akzeptanz durch Betreuungslehrer/lehrerin (bei Zurückweisung: Kommentar beachten, überarbeiten, neuerlich einreichen)  Akzeptanz durch Direktion (bei Zurückweisung: Kommentar beachten, überarbeiten, neuerlich einreichen)  Genehmigung durch Landesschulinspektor (bis spätestens 29. April 2016) oder:  Ablehnung und Nachfrist  FORTSCHRITTSANZEIGE zur Information: Status 1. Thema eingereicht 2. Vom Betreuer akzeptiert 3. Von Direktor akzeptiert 4. Von LSI genehmigt 5. Arbeit eingereicht 6. Arbeit beschrieben Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl23

24 Arbeit an der VWA Begleitung durch den Betreuungslehrer Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl Semester 7. Klasse – Mai /Juni erstes Betreuungsgespräch: Erstellung eines Zeitplanes Richtlinien für Führung des Begleitprotokolls Leistungserwartungen Beurteilungskriterien für VWA ARBEIT ………

25 Arbeit an der VWA Begleitung durch den Betreuungslehrer 1. Semester 8. Klasse  Zu vorher vereinbarten Zeitpunkten wird der Betreuungslehrer/die Betreuungslehrerin über die Fortschritte der Arbeit informiert  und gibt Hinweise  zur inhaltlichen Gestaltung,  zur Darstellung und zur Argumentation,  über formale Kriterien (z. B. Layout, Zitierregeln,…..),  über sprachliche und orthografische Aspekte.  Die Betreuung umfasst keine Korrekturarbeiten. Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl 25

26 Zeitplan 8. Klasse 2. Semester Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl26 erste Unterrichtswoche im 2. Semester: Abgabe der VWA des Begleitprotokolls und der Selbstständigkeitserklärung in gedruckter (zweifach) und gebundener Form und digital (als pdf und in word) auf Datenträger Hochladen der Arbeit und des Begleitprotokolls als pdf auf VWA-Datenbank (unter Meine Arbeit) Weiterleitung der Arbeiten und ihrer Beschreibung an den/die Vorsitzende(n) durch die Schulleitung

27 Zeitplan 8. Klasse 2. Semester Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl27 zweites Betreuungsgespräch: Rückblick auf die Arbeit, Informationen zur Präsentation und Diskussion vor der Prüfungskommission Einsichtnahme in die Arbeit durch Vorsitzende(n), Schulleitung und Klassenvorstand

28 Plagiatsprüfung  Online-Plagiatsprüfung und Überprüfung durch BL (google, wikipedia, u. ä.)  Eine plagiierte Arbeit wird nicht beschrieben und nicht beurteilt, sondern muss mit demselben Thema im nächsten Termin (oder später) eingereicht und präsentiert werden Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl28

29  Präsentation der Vorwissenschaftlichen Arbeit (Termin wird vom Stadtschulrat festgelegt – März/April): Dauer ca. 5 Minuten  Diskussion: Dauer ca. 5 Minuten  Beurteilung durch die Prüfungskommission: Vorsitzende/r – Schulleiter – Klassenvorstand – Betreuungslehrperson  bei negativer Beurteilung: neues oder abgeändertes Thema innerhalb von zwei Wochen einreichen – Hochladen und Präsentation frühestens im Herbsttermin Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl29

30 Beurteilungskriterien für die VWA Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl30 Gestaltungskompetenz (formale Kriterien: z. B. Gliederung, Layout nach Vorgaben, Zitierregeln…) für die schriftliche Arbeit: Selbstkompetenz (z. B. Themenfindung, Methodenwahl, eigenständiges Arbeiten, Termintreue, Annahme von Hilfestellungen) inhaltliche Kompetenz (z. B. logischer Aufbau, zielführende Fragestellungen,..) Informationskompeten z (z. B. Finden, Auswählen und Bewerten von Quellen) sprachliche Kompetenz (z. B. Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, Wortschatz)

31 Beurteilung der VWA Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl31 für die Präsentation: strukturelle und inhaltliche Kompetenz (z. B. klare Gliederung, sachlich und logisch richtige Darstellung, Betonnung der wesentlichen Ergebnisse) Ausdrucksfähigkeit und Medienkompetenz (z. B. passende Auswahl der Medien, kompetenter Umgang mit den Medien, korrekter, unmissverständlicher Sprachgebrauch, richtige Lautstärke, freies Sprechen, gut strukturierte „Folien“ – frei von Rechtschreib- und Grammatikfehlern )

32 Beurteilung der VWA Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl32 Diskussion: Diskursfähigkeit (z. B. fundierte Antworten auf Fragen zur Arbeit, logische und schlüssige Argumentation) Die aufgezählten Kompetenzen sind die wesentlichen Bereiche, die überwiegend erfüllt sein müssen, um eine positive Beurteilung der VWA zu erreichen; ist auch nur eine dieser Kompetenzen nicht überwiegend erfüllt, ist die VWA mit Nicht genügend zu beurteilen. Dann ist die VWA mit neuer Themenstellung zu wiederholen.

33 Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl33 Viel Erfolg bei der Vorwissen- schaftlichen Arbeit !


Herunterladen ppt "Die vorwissenschaftliche Arbeit Die vorwissenschaftliche Arbeit Mag. Günter Stingl1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen