Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen."—  Präsentation transkript:

1 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen

2 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Die Vertreterversammlung der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen hat nach §15 Siebtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII) -in Verbindung mit §25 Abs.3 ihrer Satzung in der Sitzung am und -in Verbindung mit §§11 Abs.1 Nr. 7 und §25 Abs.3 ihrer Satzung in der Sitzung am die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) beschlossen: Unfallverhütungsvorschriften

3 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen - UVV „Grundsätze der Prävention“ (GUV-V A1)  Allgemeine Vorschriften  Pflichten des Unternehmers  Pflichten der Versicherten  Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes  Sicherheitstechnische und betriebsärztliche Betreuung  Sicherheitsbeauftragte  Maßnahmen bei besonderen Gefahren  Erste Hilfe  Persönliche Schutzausrüstungen Unfallverhütungsvorschriften

4 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen - UVV „Grundsätze der Prävention“ (GUV-V A1) - UVV „Arbeitsmedizinische Vorsorge“ (GUV-V A4) - UVV „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz“ (GUV-V A8) - UVV „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (GUV-V A3) - UVV „Fahrzeuge“ (GUV-V D29) - UVV „Feuerwehren“ (GUV-V C53) Unfallverhütungsvorschriften

5 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Bau und Ausrüstung § 3. Allgemeines § 4. Bauliche Anlagen § 5. Feuerwehrfahrzeuge und –anhänger § 6. Leitern, Hubrettungsgeräte und Hubarbeitsbühnen § 7. Kraftbetriebene Aggregate § 8. Sprungrettungsgeräte § 9. Luftheber § 10. Hydraulisch betätigte Rettungsgeräte § 11. Kleinboote für die Feuerwehr § 12. Persönliche Schutzausrüstungen UVV „Feuerwehren“

6 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Betrieb A. Gemeinsame Bestimmungen § 14. Persönliche Anforderungen § 15. Unterweisung § 16. Instandhaltung UVV „Feuerwehren“

7 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Betrieb B. Besondere Bestimmungen § 17. Verhalten im Feuerwehrdienst § 18. Feuerwehranwärter und Angehörige der Jugendfeuerwehren § 19. Wasserförderung § 20. Betrieb von Verbrennungsmotoren § 21. Sprungrettung § 22. Abseilübungen § 23. Luftheber § 24. Hydraulisch betätigte Rettungsgeräte § 25. Dienst an und auf Gewässern § 26. Tauchereinsatz § 27. Einsatz mit Atemschutzgeräten § 28. Einsturz- und Absturzgefahren § 29. Gefährdung durch elektrischen Strom UVV „Feuerwehren“

8 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Prüfungen § 30. Sichtprüfungen § 31. Regelmäßige Prüfungen UVV „Feuerwehren“

9 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Unfallverhütungsvorschriften Nun endet das Thema Unfallverhütungsvorschriften

10 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Unfallverhütungsvorschriften Warum…

11 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Unfallverhütungsvorschriften Der Inhalt und die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften werden unterrichtet …  von jedem Ausbilder  zu jeder Zeit  bei allen Tätigkeiten der Lehrgangsteilnehmer …des Truppmannlehrganges

12 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Unfallverhütungsvorschriften

13 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen

14 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen

15 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Allgemeines

16 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Die Freiwillige Feuerwehr ist eine Hilfsorganisation, deren Angehörige freiwillig und ehrenamtlich Dienst für die Allgemeinheit leisten. Jede / jeder Feuerwehrangehörige hat daher einen Rechtsanspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Allgemeines

17 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Da versicherungsrechtlich die Freiwilligen Feuerwehren als „Unternehmen zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen“ gelten, sind die Aufwendungen für Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung von der öffentlichen Hand zu tragen. Der Versicherungsschutz wird in Niedersachsen durch die Feuerwehrunfallkasse Niedersachsen (FUK) gewährleistet. Allgemeines

18 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Versicherte Personen

19 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz erstreckt sich auf:  alle im Feuerwehrdienst Tätigen bei Erfüllung der Versicherungsvoraussetzungen  die Teilnehmer einschließlich der Ausbilder an feuerwehrdienstlichen Ausbildungsveranstaltungen  Helfer, die zur Unterstützung im Einsatzfall herangezogen werden Versicherte Personen

20 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz erstreckt sich auf:  alle im Feuerwehrdienst Tätigen bei Erfüllung der Versicherungsvoraussetzungen  die Teilnehmer einschließlich der Ausbilder an feuerwehrdienstlichen Ausbildungsveranstaltungen  Helfer, die zur Unterstützung im Einsatzfall herangezogen werden Versicherte Personen

21 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Umfang des Versicherungsschutzes

22 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf:  Arbeitsunfälle  Wegeunfälle  Berufskrankheiten Umfang des Versicherungsschutzes

23 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Arbeitsunfälle sind Unfälle, die eine versicherte Person bei einer versicherten Tätigkeit (Einsatz, Übung usw.) erleidet. Ferner ist erforderlich, dass zwischen dem Unfallereignis und dem Körperschaden ein rechtlich- wesentlicher Zusammenhang besteht. Umfang des Versicherungsschutzes  Arbeitsunfälle

24 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zum Wegeunfall zählen Unfälle auf dem Weg zum Dienst in der Feuerwehr oder zu den sonstigen versicherten Tätigkeiten und zurück zur Wohnung. Grundsätzlich ist der unmittelbare Weg versichert, Umwege nur dann, wenn sie durch Bildung von Fahrgemeinschaften notwendig werden oder geringfügig sind. In der Wahl des Verkehrsmittels ist der Betreffende frei. Der Heimweg nach einer versicherten Tätigkeit muss in einem zeitlichen Zusammenhang zum Dienstende stehen. Umfang des Versicherungsschutzes  Wegeunfälle

25 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Berufskrankheiten sind Krankheiten, die in der Berufskrankheitenverordnung bezeichnet sind und die eine versicherte Person bei bzw. durch eine versicherte Tätigkeit erleidet. Umfang des Versicherungsschutzes  Berufskrankheiten

26 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Ein Unfall in diesem Sinne liegt nicht vor, wenn der Gesundheitsschaden auf körperlicher Veranlagung oder bestehenden Vorschäden beruht und auch bei jeder anderen Gelegenheit außerhalb des Feuerwehrdienstes hätte auftreten können. (Beispiel: Bandscheibenvorfall) Umfang des Versicherungsschutzes  Generell:

27 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Umfang des Versicherungsschutzes

28 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Der Versicherungsschutz entfällt auch, wenn sich der Unfall unter Alkoholeinwirkung ereignet und der Alkohol rechtlich die allein wesentliche Ursache für den Eintritt des Unfalles ist. Umfang des Versicherungsschutzes

29 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Versicherte Tätigkeiten

30 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Für die in der Feuerwehr Tätigen besteht Versicherungsschutz bei allen Verrichtungen, die den Aufgaben und Zwecken der Organisation (also der Feuerwehr) unmittelbar dienen. Versicherte Tätigkeiten

31 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zu den versicherten Tätigkeiten zählen: -Einsatzdienst (z. B. Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Krankentransport und Rettungsdienst, Mitwirkung im Katastrophenschutz) sowie Arbeits- und Werkstättendienst -Angeordneter Ausbildungs- und Übungsdienst -Angeordneter Dienstsport zwecks körperlicher Ertüchtigung -Sitzungen der Gremien der Feuerwehr -Teilnahme an sonstigen dienstlichen Veranstaltungen, die von dem feuerwehrdienstlich Verantwortlichen angeordnet und zudem von der Autorität des Trägers (Kommune) der Feuerwehr getragen werden. Versicherte Tätigkeiten

32 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Kein Versicherungsschutz besteht für Unfälle bei Tätigkeiten, die mit dem Feuerwehrdienst nicht zusammenhängen. Versicherte Tätigkeiten

33 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sowie der Alters- und Ehrenabteilung sind in einem bestimmten Umfang versichert. Versicherte Tätigkeiten

34 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Leistungen

35 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Nach Eintritt eines Versicherungsfalles stehen den versicherten Personen insbesondere folgende Leistungen zu:  Medizinische Leistungen (Heilbehandlung)  Ergänzende Leistungen zur Heilbehandlung und Berufshilfe  Verletztengeld bei Arbeitsunfähigkeit  Übergangsgeld bei Leistungen zur Teilnahme am Arbeitsleben  Verletztenrente Leistungen

36 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Bei Eintritt eines Todesfalles steht dem Hinterbliebenen folgende Leistung zu:  Sterbegeld  Überführungskosten  Rente an Hinterbliebene Leistungen

37 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Verhaltens- und Verfahrensweise bei Schadenseintritt

38 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Meldung an unmittelbaren Vorgesetzten, z.B. Trupp- bzw. Einheitsführer, Ausbilderin / Ausbilder. (+ Sicherheitsbeauftragten) Wichtig ist zur Dokumentation ein Vermerk, bzw. bei Verletzungen ein Eintrag im Verbandbuch Soweit erforderlich, Arzt aufsuchen! Wichtig: Hinweis auf Feuerwehrdienstunfall! (FUK-Karte mitnehmen) Verhaltens- und Verfahrensweise bei Schadenseintritt

39 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Sofern ärztliche Behandlung erforderlich wurde, ist grundsätzlich innerhalb von drei Tagen eine Unfallanzeige auf dem Dienstweg bei der FUK Niedersachsen einzureichen. Diese muss vom Träger des Brandschutzes unterzeichnet werden. (Erstellung durch Sicherheitsbeauftragten in Rücksprache mit dem Verunfallten) Verhaltens- und Verfahrensweise bei Schadenseintritt

40 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zuständigkeiten im Bereich der Unfallverhütung

41 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zuständigkeiten im Bereich der Unfallverhütung  1. Jedes einzelne Feuerwehrmitglied  2. Führungskräfte  3. Leiter der Feuerwehr (Orts-, Gemeindebrandmeister)  4. Sicherheitsbeauftragter der Feuerwehr

42 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zuständigkeiten im Bereich der Unfallverhütung  Strikte Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften (Abweichungen von den UVV`en sind nur nach ausdrücklicher Weisung des Einheitsführers im Einzelfall zur Rettung von Menschenleben zulässig!)  Hinweise auf-, bzw. Warnungen vor erkannten oder vermuteten Gefahren geben! Jedes einzelne Feuerwehrmitglied:

43 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zuständigkeiten im Bereich der Unfallverhütung  Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften und Überwachung der Einhaltung derselben!  Ausbildung im Bereich Unfallverhütung durchführen.  Unfallmeldungen und Hinweise auf erkannte Gefahren entgegennehmen und Durchführung / Veranlassung weiterer Maßnahmen. Führungskräfte:

44 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zuständigkeiten im Bereich der Unfallverhütung  Trägt in seinem Zuständigkeitsbereich die Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz  Organisiert den Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Feuerwehr  Beachtet und kontrolliert die Einhaltung von UVV’en  Beurteilt Gefährdungen  Erstellt Dienstanweisungen  Stellt sicher, dass regelmäßige Unterweisungen durchgeführt werden Leiter der Feuerwehr (Orts-, GemeindeBM):

45 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Zuständigkeiten im Bereich der Unfallverhütung  Ansprechpartner vor Ort in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes  Berät den Leiter der Feuerwehr und die Führungskräfte  Achtet auf alle sicherheitsrelevanten Gegebenheiten, wie z.B. Persönliche Schutzausrüstung, Gesundheitsgefahren, Erste-Hilfe, Unterweisungen, Einhaltung von UVV’en Sicherheitsbeauftragter der Feuerwehr:

46 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Weiterbildung in Sachen Sicherheit:

47 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen

48 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen

49 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen a) Nur bei Übungen b) Bei Übungen, Ausbildung und im Einsatz c) Nur im Einsatz d) bei Einhaltung der Versicherungsbedingungen Wann hat die UVV-Feuerwehren Gültigkeit?

50 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen a)kann bei Bagatellverletzungen auf eine Meldung (Eintrag Verband- bzw. Dienstbuch) verzichtet werden b)muss, sofern ärztliche Hilfe in Anspruch genommen worden ist, spätestens nach drei Tagen eine Unfallanzeige auf dem Dienstweg bei der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen eingereicht werden c)entscheidet ausschließlich der Ortsbrandmeister, wie im Einzelfall zu verfahren ist d)sind auch Bagatellunfälle (mit geringen Verletzungen) die notwendigen bzw. vorgeschriebenen weiteren Maßnahmen einzuleiten Bei einem Feuerwehrdienstunfall …

51 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen a) erstreckt sich auf Arbeitsunfälle (Einsatz, Übungsdienst) b) erstreckt sich ausschließlich auf Wegeunfälle (auf dem Weg zum Feuerwehrdienst) c) erstreckt sich auch auf Berufskrankheiten d) erstreckt sich nur auf Schadensereignisse, die durch die gesetzliche Krankenversicherung nicht abgedeckt sind Der Unfallversicherungsschutz im Rahmen der Tätigkeiten bei den Freiwilligen Feuerwehren…

52 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Versicherte Person im Rahmen der Unfallversicherung sind… a)alle im Feuerwehreinsatz tätigen Personen bei der Erfüllung der Versicherungsvoraussetzungen b)die Teilnehmer einschließlich der Ausbilder an feuerwehr- technischen Ausbildungsveranstaltungen c)Helfer, die zur Unterstützung im Einsatzfall herangezogen werden d)alle Personen, die ggf. nichts mit einem Feuerwehreinsatz zu tun haben

53 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Als versicherte Tätigkeiten (Unfallversicherungsschutz) sind zu nennen: a)Angeordneter Ausbildungs- und Übungsdienst b)Dienstsport (zwecks körperlicher Ertüchtigung) c)Sitzungen der Gremien einer Feuerwehr d)sonstige dienstliche Veranstaltungen

54 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Voraussetzungen für den Leistungsanspruch im Einzelfall (Unfallversicherungsschutz) ist: a)Verrichtung einer Freizeittätigkeit vor einem Feuerwehreinsatz b)Verrichtung einer versicherten Tätigkeit c)Verrichtung einer nicht versicherten Tätigkeit nach einem Feuerwehreinsatz d)das Vorliegen eines Unfalls

55 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Bei einem Schadenseintritt (Unfall) im Feuerwehrdienst… a)gilt es eine Meldung an den unmittelbaren Vorgesetzten (Trupp-, Gruppenführer, Ausbilder) abzugeben b)ist, soweit erforderlich, der Arzt aufzusuchen c)ist dem behandelnden Arzt, sofern möglich, mitzuteilen, dass es sich um einen Feuerwehrdienstunfall handelt d)ist bei einer Behandlung durch einen Arzt innerhalb von drei Tagen eine Unfallanzeige auf dem Dienstweg bei der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) einzureichen

56 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Noch etwas in eigener Sache…

57 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen - Tetanus Tetanus, auch Wundstarrkrampf genannt, ist eine häufig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, welche die muskelsteuernden Nervenzellen befällt und durch das Bakterium Clostridium tetani ausgelöst wird. Die resistenten Sporen des Bakteriums kommen überall, auch im Straßenstaub oder in der Gartenerde vor. Die Infektion erfolgt durch das Eindringen der Sporen in Wunden.

58 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen - Diphtherie Bei der Diphtherie handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege. Gefürchtet sind die Bakteriengifte (Toxine), welche zu lebensbedrohlichen Komplikationen und Spätfolgen führen können.

59 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen - Hepatitis A Die Hepatitis A ist eine durch das Hepatitis-A-Virus verursachte Infektionskrankheit. Hauptsymptom ist eine akute Entzündung der Leber. Die Hepatitis A verläuft niemals chronisch und heilt meist ohne ernsthafte Komplikationen spontan aus. Sie wird durch verunreinigtes Wasser oder Lebensmittel (z. B. Muscheln) übertragen und tritt in unseren Breiten meist als importierte Erkrankung nach einem Aufenthalt in Risikogebieten auf.

60 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Die Hepatitis B ist eine Infektionskrankheit der Leber…, die häufig nur akut (90 %) aber auch chronisch verlaufen kann. Mit etwa 350 Millionen chronisch infizierter Menschen ist die Hepatitis B weltweit die häufigste Virusinfektion... Neben der Hepatitis C ist eine Hepatitis B die wichtigste Ursache für chronische Lebererkrankungen... Die Therapie einer chronischen Hepatitis B ist nur eingeschränkt möglich. - Hepatitis B

61 Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Danke für’s Zuhören!


Herunterladen ppt "Truppmann 1 Lehrgang – Region Hannover Dipl.-Ing. Volker Baumgart - Stadtsicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen