Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wundversorgung und Enterale Ernährung Zwei Säulen in der Therapie chronischer Wunden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wundversorgung und Enterale Ernährung Zwei Säulen in der Therapie chronischer Wunden."—  Präsentation transkript:

1

2 Wundversorgung und Enterale Ernährung Zwei Säulen in der Therapie chronischer Wunden

3

4

5 Fragestellung: Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Kalorienzufuhr und Dekubitalgeschwüren? In einer Studie am Klinikum Nürnberg wurden 127 Patienten, die ausschließlich enteral er- nährt waren, untersucht. Dekubitus - Ernährung

6 31 von insgesamt 127 erfassten Patienten wiesen einen Dekubitus auf. (24%) Die Häufigkeit von Dekubitalulzera war abhängig von der Energiezufuhr: - weniger als 1500 kcal/Tag : 57,6% kcal/Tag oder mehr: 4,5% Dekubitus - Ernährung

7 Ergebnis der Ernährungsstudie am Klinikum Nürnberg (Koch, Seuß, Schönkäs 99) „Eine Protein-Energie-Mangelernährung korreliert mit der Entstehung und dem Verlauf von Dekubitalgeschwüren.“

8

9

10

11

12

13

14 Dekubitus - Ernährung Therapieziele: 1.Energiebedarf ermitteln - zuführen 2.Eiweißbedarf berechnen - substituieren 3.Flüssigkeitsbedarf ermitteln - zuführen 4.Vitamine und Spurenelemente in den defizitären Bereichen ermitteln und substituieren.

15 Ermittlung des Energiebedarfes bettlägeriger Patienten Dekubitus - Ernährung

16

17

18 Eiweißbedarf: Normalwerte liegen bei 10 – 18% der Gesamtenergie Ein Dekubituspatient kann aus seiner Wunde, bei Grad 3-4, einen täglichen Eiweißverlust von bis zu 50g erleiden. Therapie : Dekubituspatienten benötigen bis zu 25% der Gesamtenergie pro Tag an Eiweiß Dekubitus - Ernährung

19

20 Flüssigkeitsbilanz Ausfuhr: 1,5 Liter über den Urin, 0,8 Liter Verdunstung über Haut / Atmung, 0,2 Liter über Stuhlausscheidung Transpiration, Fieber, Durchfall, Wunden können zusätzlich für Wasserverlust sorgen. Dehydrierte Menschen haben eine ausgetrocknete und verletzungsanfällige Haut. Dekubitus - Ernährung

21 Flüssigkeitsbilanz Zufuhr: Durchschnittlich 2-3 Liter: 1,5 Liter Getränke, 0,7 Liter feste Speisen, 0,3 Liter Oxidationswasser Täglich 30 – 40 ml/kg Körpergewicht Dekubitus - Ernährung

22 Vitamine und Mineralstoffe

23

24

25

26

27

28

29 Basisnahrung (Jevity  HiCal) Promote  Perative 

30

31 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Wundversorgung und Enterale Ernährung Zwei Säulen in der Therapie chronischer Wunden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen