Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Friedrich-König- Gymnasium Suhl Miteinander, füreinander – gemeinsam vielfältige Lernwege gehen (Leitbild der Schule)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Friedrich-König- Gymnasium Suhl Miteinander, füreinander – gemeinsam vielfältige Lernwege gehen (Leitbild der Schule)"—  Präsentation transkript:

1 Friedrich-König- Gymnasium Suhl Miteinander, füreinander – gemeinsam vielfältige Lernwege gehen (Leitbild der Schule)

2 Übergang Grundschule - Gymnasium Klassenkonferenzen ab Klassenstufe 5Klassenkonferenzen ab Klassenstufe 5 Enger Kontakt zu Grundschulen – z.B.: RegionalkonferenzEnger Kontakt zu Grundschulen – z.B.: Regionalkonferenz Verschiedene Nachmittagsangebote (Hausaufgabenbetreuung, Chor, Schüler helfen Schülern)Verschiedene Nachmittagsangebote (Hausaufgabenbetreuung, Chor, Schüler helfen Schülern) Methodische Vielfalt (z.B. Wochenplanarbeit)Methodische Vielfalt (z.B. Wochenplanarbeit) Begrüßungs- und Eingewöhnungstage; Fahrt in ein SchullandheimBegrüßungs- und Eingewöhnungstage; Fahrt in ein Schullandheim

3 Stundentafel Jahrgangsstufen 5 / 6 Planung über zwei JahrePlanung über zwei Jahre Flexible Stunden zur individuellen Förderung (z.B. Chor, Tanz, Sport, Theater, Kunst)Flexible Stunden zur individuellen Förderung (z.B. Chor, Tanz, Sport, Theater, Kunst) Zweite Fremdsprache ab Klasse 6Zweite Fremdsprache ab Klasse 6 MedienkompetenzMedienkompetenz Wochenplanarbeit in De, Ma, EnWochenplanarbeit in De, Ma, En Vorschlag für den schulinternen Lernplan

4 Fach / Fachbereich Kl. 5 Kl.6Bemerkungen Kernbereich 2 flexible Stunden 9 Deutsch Wochenplanarbeit Wochenplanarbeit 8 1. FS - Englisch Wochenplanarbeit Wochenplanarbeit 5 2. FS – Französisch / Russisch / Latein 0 5 (MK) audiovisuelle Medien 8 Mathematik44 Integration Medienkunde * naturwissenschaftlich-technischer Bereich 6 MNT, später Bi, Ph, Ch 33 gesellschaftswissenschaftlicher Bereich 1 flexible Stunden 2 Geografie (MK) 1 Printmedien (z.B.: Geschichten, Farbenbuch) Printmedien (z.B.: Geschichten, Farbenbuch) 2 Geschichte11 4 Religion / Ethik 22 musisch-künstlerischer Bereich 1 flexible Stunden 4 Kunst Tanz / Chor / Theater/ Sport 4 Musik22 6 Sport33 Wochenstunden gesamt: 3032

5 Besonderheiten Sportklasse ab Klasse 5 (Ski alpin Klasse 7)Sportklasse ab Klasse 5 (Ski alpin Klasse 7) Italienisch ab Klasse 9Italienisch ab Klasse 9 Darstellen und Gestalten ab Klasse 9Darstellen und Gestalten ab Klasse 9 Reformierte Oberstufe mit vier Fremdsprachen ab Klasse 11Reformierte Oberstufe mit vier Fremdsprachen ab Klasse 11 Schulpartnerschaften mit Blain (Fr), Kaluga (Ru) und der Dombergschule SuhlSchulpartnerschaften mit Blain (Fr), Kaluga (Ru) und der Dombergschule Suhl

6 § 124 Aufnahme in das Gymnasium (1) Zu Beginn eines Schuljahres können Schüler aus der Klassenstufe 4 der Grundschule, aus den Klassenstufen 5, 6 und 10 der Regelschule sowie aus den Klassenstufen 4 bis 8 der Gemeinschaftsschule in das Gymnasium nach den Bestimmungen der §§ 125 bis 135 übertreten.

7 § 125 Voraussetzung für den Übertritt (Auszug) (1) Voraussetzung für den Übertritt von der Grundschule und der Regelschule in die Klassenstufen 5 bis 7 sowie von der Gemeinschaftsschule in die Klassenstufen 5 bis 9 des Gymnasiums ist eine bestandene Aufnahmeprüfung. Einer Aufnahmeprüfung bedarf es nicht, wenn der Schüler 1. die in Absatz 2 geforderten Leistungsvoraussetzungen erfüllt oder 2. eine Empfehlung der Klassenkonferenz für den Bildungsweg des Gymnasiums erhält. (2) Leistungsvoraussetzung für den Übertritt ist, dass der Schüler im Zeugnis zum Schulhalbjahr 1. der Klassenstufe 4 der Grundschule oder der Gemeinschaftsschule in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachkunde oder 2. der Klassenstufen 5 und 6 der Regelschule in den Fächern Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache jeweils mindestens die Note "gut" erreicht hat.

8 Termine Bis 29. Januar Information der Schüler und Eltern gemäß §127 ThürSchulOBis 29. Januar Information der Schüler und Eltern gemäß §127 ThürSchulO Bis 10. Februar Antrag der Eltern auf Erstellung einer EmpfehlungBis 10. Februar Antrag der Eltern auf Erstellung einer Empfehlung Hinweis: Ein sonderpädagogischer Förderbedarf, der bei der Empfehlung bzw. der Aufnahmeprüfung berücksichtigt werden soll, ist bis zu diesem Zeitpunkt anzuzeigen.Hinweis: Ein sonderpädagogischer Förderbedarf, der bei der Empfehlung bzw. der Aufnahmeprüfung berücksichtigt werden soll, ist bis zu diesem Zeitpunkt anzuzeigen. Bis 22. Februar Übermittlung der Empfehlung an die ElternBis 22. Februar Übermittlung der Empfehlung an die Eltern 07. März bis 12. März Anmeldung für allgemein bildende Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, berufliche Gymnasien und Gesamtschulen07. März bis 12. März Anmeldung für allgemein bildende Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, berufliche Gymnasien und Gesamtschulen 06. April bis 13. April 2016 Aufnahmeprüfungen für die allgemein bildenden Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, beruflichen Gymnasien und Gesamtschulen Hinweis: § 134 Abs. 2 der ThürSchulO ist zu beachten.06. April bis 13. April 2016 Aufnahmeprüfungen für die allgemein bildenden Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, beruflichen Gymnasien und Gesamtschulen Hinweis: § 134 Abs. 2 der ThürSchulO ist zu beachten. Bis 29. April 2016 Mitteilung der Ergebnisse der Aufnahmeprüfung Hinweis: § 132 der ThürSchulO ist zu beachten.Bis 29. April 2016 Mitteilung der Ergebnisse der Aufnahmeprüfung Hinweis: § 132 der ThürSchulO ist zu beachten.

9 Friedrich-König-Gymnasium Suhl Aufnahmematerialien werden auf der Homepage angeboten (ab Februar 2016) Tag der offenen Tür Uhr Aula, Haus Herder Informations -und Beratungsgespräche – Aufnahmewoche für das Gymnasium (Sekretariat, Friedensstraße 1, Suhl) Montag bis Mittwoch, Freitag Uhr bis Uhr Donnerstag Uhr bis Uhr Samstag Uhr bis Uhr Halbjahreszeugnis bzw. Schullaufbahnempfehlung für das Gymnasium im Original bitte mitbringen! erste Elternversammlung mit Klassenbildung und inhaltlichen Orientierungen für das Schuljahr 2016/17

10 INTERNET Informationen zum GymnasiumInformationen zum Gymnasium Wir antworten Ihnen gernWir antworten Ihnen gern

11


Herunterladen ppt "Friedrich-König- Gymnasium Suhl Miteinander, füreinander – gemeinsam vielfältige Lernwege gehen (Leitbild der Schule)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen