Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dispositionssoftware für MEDA-Küchen Klaus Marwede: - Projektkoordination - Software-Architektur (Tabellenstruktur / Programmablaufplan) - Know how - Transfer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dispositionssoftware für MEDA-Küchen Klaus Marwede: - Projektkoordination - Software-Architektur (Tabellenstruktur / Programmablaufplan) - Know how - Transfer."—  Präsentation transkript:

1 Dispositionssoftware für MEDA-Küchen Klaus Marwede: - Projektkoordination - Software-Architektur (Tabellenstruktur / Programmablaufplan) - Know how - Transfer von Benutzern zum Programmier-Team (= „Dolmetscher“) Dr. Wolfgang Reuter: - Fachmann für Logistik, Projekt- und Aufgabenmanagement - Kontrollfunktion & Sparringspartner „4 Augen-Prinzip“ - Klärung von Zweifeln zum operativen Zweck bzw. zur Funktion Michael Schildener: - Technische Leitung - Software-Architektur (Skript-Struktur / Programmablaufplan) - Programmierung / Anleitung der Programmierer

2 Dispositionssoftware für MEDA-Küchen 1) Vorstellung (KM, 5 Min.) 2) Vorstellung (MS, 10 Min.) 3) Fachlich (KM, 15 Min.) Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) (Allgemeine Wissen über Software-Entwicklung) 4) Fachlich (MS, 30 Min.) Technologie-Vorschläge (je nach Ausgang der Gespräche mit SHD) 5) Fachlich (KM, 10 Min.) Datenschutz (TOM = Anl. §9 BDSG und ADV = §11 BDSG) 6) Fachlich (MS, 20 Min.) Umsetzungsplanung = Vorbereitung der Entscheidungsfindung 7) kaufmännisch (KM, 10 Min.) 8) Zeitpfad (MS, 5 Min.)

3 fachlicher Hintergrund & Referenzen Klaus Marwede - Software-Architektur (z.B. Crocus Flying Office = Groupware / ERP) - TRIZ: 40 innovative Prinzipien - Turbulenzrheometer: TRIZ life - KfW: Innovative Regionale Wachstumskerne (bis 2011) Auszug aus KfW-Beraterbörse: Quelle:

4 fachlicher Hintergrund & Referenzen Dr. Wolfgang Reuter - ehem. Leiter Logistik & Fertigung bei u.a. MAN Roland - Aufgabenmanagement (Redmine, MS-Projekt) - Ludwig Hammer (MS-Projekt, Klein Ostheim) - DLR e.V. (MS-Project, Braunschweig) - KMB² (Redmine, wesentliche Mitwirkung an OE) Referenzen: Kurz: Wenn wir mit unserer Lösung an Dr. Reuter vorbei wollen, dann muss alles passen!

5 fachlicher Hintergrund & Referenzen Michael Schildener - Administrator in EDV-Projekten bei Volkswagen - Leitender Programmierer in Projekten bei Nordzucker, CONTINENTAL AG -...

6 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD)

7 Software herstellen... (Verständigungsprobleme?!) if-clauses - das Problem an sich (link) - sprachlich (link) - Programmierung am Beispiel Excel (link)link

8 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) Beispiele für Aufgaben - 1 Stück „Küche montieren“ - 1 Stück „Kundendienstauftrag erledigen“ Beispiele für Ressourcen - 1 Stück Monteur - 1 Stück KFZ - 1 Stück Küche (Wie wird das die Schnittstelle zu MHS?) - 1 Stück „Belader“ (organisatorische Bedeutung der „Vorlader“?) Eigenschaften - Know how „A, B, C“ (Granit? KD?) - Kapazität „A, B, C“ („2 Mann/1Auto“ oder „Auto/Sprinter“) - Verfügbarkeit „A, B, C“ (zeitlich, quantitativ, qualitativ...) - Handicap „A, B, C“ (Vorderlader, Berechtigungen/Scheine …)

9 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) WENN Monteur A ausfällt, dann schlage mir freie, adäquate Ressourcen als Alternative vor. adäquate Ressourcen? erkennt man an Eigenschaften! FRAGE: Soll das System sich in einer solchen Situation an der Aufgabe orientieren (die ja gelöst werden muss) oder an den Eigenschaften von Monteur A (der ja ersetzt werden soll...)?

10 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) Aufgabe: - 1 Stück Küche ausliefern oder: - 1 Stück Küche bei Hersteller bestellen - 1 Stück Küche Lieferung grob terminieren - 1 Stück Küche Lieferung fein terminieren - 1 Stück Küche Lieferung überwachen - 1 Stück Küche Lieferung überprüfen - 1 Stück Küche Lieferung bestätigen => zurückweisen Stück Küche einlagern - 1 Stück Küche auslagern - 1 Stück Küche an Monteur ausliefern (wieder überprüfen/bestätigen?) - 1 Stück Küche transportieren - 1 Stück Küche „vertragen“ (gemeinsam oder gesondert vergeben?) - 1 Stück Küche wieder überprüfen/bestätigen? - 1 Stück Küche montieren - 1 Stück Küche übergeben an Kunde (nach Überprüfung/Bestätigung?) - 1 Stück Küche „fertig melden“ zwecks Abrechnung

11 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) oder: - 1 Stück Küche ausliefern = 1 Tag / 1 Team verplant … Was für ein Team (Eigenschaften)? Da gehen die Fragen nach den Details von vorn los!

12 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) Vorgehen A: von „aussen nach innen“ von „grob nach fein“ einfacher? schneller? billiger? – JEDE Tabelle / JEDES Feld in „n“ Ebenen – JEDES Skript greift auf ALLE Felder zu – JEDE Schleife mindert die Performance! Wenn Sie eine solche „Schleife“ vergessen, kommt bald der Tag, an dem die Software etwas lernen soll, … dass man ihr nun aber nicht mehr beibringen kann...

13 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) Vorgehen B (1) – Prozess optimal detailliert zu ende denken – Prozess optimal detailliert in Tabellen abbilden – auf „unnötige“ Tabellen zunächst nicht aktiv zugreifen Beispiel 1: 1 TEAM = 1 Ressource Beispiel 2: 2 Monteure und 1 KFZ = 1 TEAM … In Beispiel 2 stellt es kein Problem mehr dar, wenn die beiden Monteure mal ein anderes Auto nutzen!

14 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) Vorgehen B (2) TEAM = Monteur und Monteur mit KFZ TEAM T = Monteur M und Monteur M mit KFZ K TEAM : T=1 (100001) M=2 (200001) K=3 (300001) Nummernkreise könn(t)en ein Hindernis werden!

15 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) Vorgehen B (3) Aber das muss doch der Programmierer alles wissen, wie er das macht! Nee … ;-) Woher soll der Programmierer wissen, … … dass Granit / kein Granit einen Unterschied ausmacht? … dass E-Schein (WS-Schein) einen Unterschied ausmacht? … dass ein Vorlader eventuell am Mittwoch keine freie Ressource ist? …

16 kurzer Ausflug in die Lernpsychologie (Kompetenzstufen) unbewusste Inkompetenz bewusste Inkompetenz bewusste Kompetenz unbewusste Kompetenz

17 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD) Stellen Sie sich vor, dass Software eine Sprache ist! Stellen Sie sich vor, Sie wollen in Brasilien einen Kaffee bestellen. Aber Sie können nicht Portugiesisch! Klappt nicht? Lernen Sie Portugiesisch oder trinken Sie weiter Leitungswasser! Stellen Sie sich vor, dass Software die einzige Sprache ist, die Ihr Computer versteht. Lernen Sie die Grundlagen oder Sie müssen weiter Excel nutzen ;-)

18 Tourenplanung aus Software-Sicht (Montage und KD)

19 Michael: Technologie-Vorschläge (je nach Ausgang der Gespräche mit SHD)


Herunterladen ppt "Dispositionssoftware für MEDA-Küchen Klaus Marwede: - Projektkoordination - Software-Architektur (Tabellenstruktur / Programmablaufplan) - Know how - Transfer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen