Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Management von Freistößen ÖFB-Erläuterungen zu Regel 13 – Freistöße Regelbuch, Seite.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Management von Freistößen ÖFB-Erläuterungen zu Regel 13 – Freistöße Regelbuch, Seite."—  Präsentation transkript:

1 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Management von Freistößen ÖFB-Erläuterungen zu Regel 13 – Freistöße Regelbuch, Seite 140 Management von Freistößen ÖFB-Erläuterungen zu Regel 13 – Freistöße Regelbuch, Seite 140

2 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther FuchsEinführung Fragestellungen: a.Wer darf das Management durchführen? b.Wann wird Management betrieben? c.Wie erfolgt die Signalisierung des Schiedsrichters? d.Wie wird bei Verstößen vorgegangen?

3 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs a. Wer darf das Management durchführen? Nur der Schiedsrichter allein Die SR-Assistenten können ihn nur an der Seite unterstützen Frage: Warum? Ein SR-Assistent ist nicht berechtigt, den Ball zu sperren. Außerdem hat dieser das wesentliche Instrument des Managements (Pfeife) nicht! !

4 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs b. Wann wird Management betrieben? Wenn keine rasche Freistoßausführung erwünscht Maßnahmen des SR notwendig (Disziplinar- maßnahmen, Austausch, etc.) Ball nicht am Ort des Vergehens oder in den Händen eines Verteidigers Bei Ansprache eines Spielers Einrichten der Mauer bzw. Beorderung der Verteidiger auf 9,15m Handlungen der verteidigenden Spieler, welche die korrekte und rasche Ausführung verhindern

5 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs c. Wie erfolgt die Signalisierung des Schiedsrichters? SR zeigt die Pfeife in Schulterhöhe in Richtung der ausführenden Spieler Wichtig: Verbaler Hinweis, dass der Ball erst mit Pfiff freigegeben ist

6 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs d. Wie wird bei Verstößen vorgegangen? (1) Verstoß durch ausführende Mannschaft: Verfrühte Ausführung des Freistoßes:  Verwarnung des Schützen  Wiederholung des Freistoßes

7 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs d. Wie wird bei Verstößen vorgegangen? (2) Verstoß durch verteidigende Mannschaft: Verhinderung einer raschen Ausführung des Freistoßes:  Ball mitnehmen  Vorstellen  Blocken des Balles nach Ausführung bzw. zu früh aus der Mauer laufen Spieler muss verwarnt werden (Unsportlichkeit)!

8 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs d. Wie wird bei Verstößen vorgegangen? (3) Verkürzung der Distanz durch Gegenspieler: Verwarnung unabhängig vom Torerfolg  Tor: Vorteil, Anstoß  Kein Tor: Wiederholung des Freistoßes Bei absichtlichem Handspiel:  Direkter Freistoß oder Strafstoß  Handspiel erfolgte unsportlich (zB. Schuss aufs Tor) Frage: Disziplinarmaßnahme(n)? Gelb Gelb/Rot !

9 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel B41

10 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel 1 - Auflösung Management erforderlich?  Ja, keine schnelle Ausführung. Signalisierung des Schiedsrichters?  Es erfolgte ein verbaler Hinweis, sowie das Zeigen der Pfeife. Regelverstoß im Zuge des Managements?  Der Spieler Nr. 10 blau missachtete die Anweisung, dass Ball erst mit Pfiff freigegeben ist. Disziplinarmaßnahme(n)?  Spieler Nr. 10 blau wurde korrekterweise verwarnt. Spielfortsetzung?  Wiederholung des Freistoßes. !

11 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel B42

12 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel 2 – Auflösung (1) Management erforderlich?  Ja, keine schnelle Ausführung. Signalisierung des Schiedsrichters?  Es erfolgte ein verbaler Hinweis, sowie das Zeigen der Pfeife. Regelverstoß im Zuge des Managements?  Zwei Spieler gerieten aneinander.  Die Mauer befand sich nicht weiter als 7m vom Ball entfernt. !

13 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel 2 – Auflösung (2) Disziplinarmaßnahme(n)?  Die beiden Spieler wurden korrekterweise ermahnt.  Es hätte ein Spieler in der Mauer verwarnt werden müssen. Spielfortsetzung?  Es hätte hier auf Wiederholung des Freistoßes entschieden werden müssen. Wichtig: Der Schiedsrichter sollte auch beim Management keine Spieler berühren. Man kann die negative Reaktion des Spielers Nr. 17 weiß erkennen, welcher zuvor vom Schiedsrichter verwarnt worden war. (Verwarnung im Video nicht zu sehen) !

14 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel B43

15 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel 3 – Auflösung (1) Management erforderlich?  Ja, keine schnelle Ausführung. Der Ball wird erst zum Ort des Vergehens gelegt. Signalisierung des Schiedsrichters?  Es erfolgte ein verbaler Hinweis, sowie das Zeigen der Pfeife. (Kurz zu sehen) Position der Mauer?  Die Mauer wurde auf der Strafraumlinie platziert, was unbedingt vermieden werden sollte. Bei möglichem Vergehen kommt es zu unnötiger Kritik aufgrund der Entscheidung von direktem Freistoß oder Strafstoß. !

16 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel 3 – Auflösung (2) Regelverstoß im Zuge des Managements?  Spieler Nr. 34 weiß verkürzt frühzeitig die Distanz zum Ball. Disziplinarmaßnahme(n)?  Spieler Nr. 34 weiß hätte verwarnt werden müssen. Spielfortsetzung?  Es hätte hier auf Wiederholung des Freistoßes entschieden werden müssen. Präventive Unterweisung des Schiedsrichters, dass die Spieler in der Mauer mit ihren Armen keine unnatürliche Haltung einnehmen sollen. !

17 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel K1

18 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel 4 - Auflösung Management erforderlich?  Ja, keine schnelle Ausführung möglich, da sich der Ball nicht am Ort des Vergehens befindet. Signalisierung des Schiedsrichters?  Es erfolgte eine verbale Ansprache -> Management! Regelverstoß im Zuge des Managements?  Nicht zu erkennen, da der Schiedsrichter unrichtig handelte. Disziplinarmaßnahme(n)?  Keine. Spielfortsetzung?  Es hätte auf Wiederholung des Freistoßes entschieden werden müssen. !

19 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel K3

20 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Videobeispiel 5 - Auflösung Management erforderlich? Signalisierung des Schiedsrichters?  Beide Fragen auf Basis des Videos nicht beurteilbar. Regelverstoß im Zuge des Managements?  Die Spieler verkürzen die Distanz der Mauer zum Ball. Disziplinarmaßnahme(n)?  Ein Spieler hätte verwarnt werden müssen. Spielfortsetzung?  Freistoß ausführen. Schiedsrichter sollten auf eine rasche Wiederaufnahme des Spiels achten. !

21 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther FuchsZusammenfassung Wann wird Management betrieben?  Wenn ein Freistoß nicht rasch ausgeführt wird. Wie gibt der Schiedsrichter zu erkennen, dass der Ball mit Pfiff freigegeben wird?  Pfeife in Schulterhöhe in Richtung ausführende Spieler zeigen mit verbalem Hinweis. Was unternimmt der Schiedsrichter bei der Verkürzung des vorgeschriebenen Abstandes durch Gegenspieler? Ein Spieler wird verwarnt, unabhängig vom Torerfolg. Tor: Vorteil, Anstoß Kein Tor: Wiederholung des Freistoßes

22 Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs


Herunterladen ppt "Management von FreistößenErstellt: David MüllerLayout: Günther Fuchs Management von Freistößen ÖFB-Erläuterungen zu Regel 13 – Freistöße Regelbuch, Seite."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen