Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die vorwissenschaftliche Arbeit Beschreibung und Beurteilung Sigrun Bertel / Otto Schwald 10.02.20161.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die vorwissenschaftliche Arbeit Beschreibung und Beurteilung Sigrun Bertel / Otto Schwald 10.02.20161."—  Präsentation transkript:

1 Die vorwissenschaftliche Arbeit Beschreibung und Beurteilung Sigrun Bertel / Otto Schwald

2 Eckdaten Grundsätzliches: Lehrpersonen Beratungsgespräche und kontinuierliche Betreuung: Betreuung endet mit der Abgabe / Nichtabgabe Bei Abgabe beizulegen: Beurteilungsraster (in Kopie; noch nicht fertig ausgefüllt), Betreuungsprotokoll Lehrer Begleitprotokoll Schüler Prüfbericht bei Plagiatsverdacht

3 Eckdaten Grundsätzliches: Schüler Recht auf Betreuung Recht auf vollständige Absolvierung der Prüfung (inkl. Präsentation und Diskussion) Protokoll (mit Begründung für Über- bzw. Unterschreitung der Gesamtlänge  – Zeichen) Selbstständigkeitserklärung (als letzte VWA- Seite)

4 Eckdaten Aktuelle Termine 26. Februar 2016: VWA-Abgabe; digital über die Datenbank (  Plagiatsprüfung) und zweifach im Druck 11. März 2016: Abgabe der Beschreibung der Arbeit mit Betreuungsprotokoll abschließende Besprechung: -Reflexion des Arbeitsprozesses (nicht Notenantrag!) -Präsentation und Diskussion der Arbeit  nicht nur Inhaltsangabe

5 Eckdaten VWA - Wiederholung VWA, die wiederholt werden müssen, sind bis Freitag, 16. September 2016, abzugeben. Präsentation und Diskussion können im Rahmen der mündlichen Reifeprüfung stattfinden

6 Eckdaten Genehmigungsdatenbank Datenbank: https://genehmigung.ahs-vwa.at https://genehmigung.ahs-vwa.at Möglichkeit zum Wechseln des Schuljahrs beachten Handbuch:

7 Eckdaten 7 Ablauf und Termine 8. Klasse SchülerBetreuungsperson Verfassen der Arbeit Abgabe der Arbeit Vorschlag einer Gesamtnote Besprechung der Arbeit Vorschau auf Präsentation/Diskussion Präsentation und Diskussion Beschreibung der schriftlichen Arbeit Anfang 2. Semester behördliche Frist Im Anschluss kontinuierliche Betreuung

8 In 3 Schritten weiteres Vorgehen Abgabe der Arbeit: Ansicht Schüler

9 Nach Abgabe der Arbeit: Ansicht Betreuer Link zur Arbeit Hinweis auf Status der Plagiatsprüfung Beurteilungsraster zum Download Link zum Begleitprotokoll

10 Plagiatsbericht einsehen Arbeit in der Listenansicht auswählen Gewünschte Berichtform auswählen Online-Vergleich Word-Dokument

11 Eckdaten vier Berichtsformen 1) Plag-Level GRÜN: 0-1%, kein Plagiat GELB: 1-5%: Überprüfung empfohlen ROT: % verdächtiges Dokument, unbedingt überprüfen 2) Trefferliste (nach Häufigkeit geordnet) mit Angabe der möglichen Internetquelle 3) interaktiver Browserbericht rot: exakte Übereinstimmung, blau: mögliche Textänderung grün: als Zitat markiert

12 Eckdaten Die vierte Berichtsform 4) Markierung im Dokument (Word-Datei) urspr. Datei mit Kommentaren, die die mögliche Internetquelle angeben Auf der VWA-Datenbank wird der interaktive Browserbericht und der Word-Bericht zur Verfügung stehen. Die Treffer-Liste lässt sich als PDF generieren. Der Word-Bericht muss als Ausdruck bei Plagiatsverdacht dem Beurteilungsantrag beigelegt werden

13 Nach Beschreibung der Arbeit: abschließende Tätigkeiten Schritt für Schritt Wichtig! Hinweise zum weiteren Vorgehen chronologische Dokumentation

14 Einsichtmöglichkeit für Kommissionsmitglieder Leserechte für Kommission und Vorsitzende, sobald der Betreuer die Arbeit als "beschrieben" erklärt

15 15 Präsentation und Diskussion 10 bis 15 Minuten Präsentation - "nicht überwiegender Teil der Zeit" relevante inhaltliche Teilbereiche vorstellen  Problemaufriss, nicht nur Inhaltsangabe  Diskurs- und Argumentationsfähigkeit beweisen Termin: Schulbehörde erster Instanz (LSR) Prüfer führt Diskussion - Fragen der Kommission möglich keine Umfeldfragen in der Fremdsprache (Fragen auf Deutsch möglich) Präsentation und Diskussion

16 16 Beurteilung schriftliche Arbeit und Präsentation/Diskussion sind ein Ganzes Beschreibung der schriftlichen Arbeit – Gesamtbeurteilung nach Präsentation/Diskussion obligatorischer Beurteilungsraster / Kopie als pdf- und doc-Download; ausgefüllt nur in Papierform für die Kommissionsmitglieder alle Teilkompetenzen müssen positiv sein, aber die letzte Entscheidung trifft die Kommission nach Präsentation und Diskussion Beschreibung und Beurteilung

17 17 Beurteilung - Kriterien Schriftliche Arbeit Selbstkompetenz Inhaltliche Kompetenz Informationskompetenz Sprachliche Kompetenz Gestaltungskompetenz (Formale Kriterien ) Beschreibung und Beurteilung

18 18 Beurteilung - Kriterien Präsentation Strukturelle und inhaltliche Kompetenz Ausdrucksfähigkeit und Medienkompetenz Diskussion Diskursfähigkeit Beschreibung und Beurteilung

19 19 Beurteilung - Kriterien Beschreibung und Beurteilung Positive Beurteilung: zumindest Kalkül "überwiegend" für alle (Teil)Kompetenzen  durch Deskriptoren näher beschrieben Noten 1-5 werden im Kompetenzraster abgebildet Genügend (§14 Abs. 5 LBVO): "Aufgaben in den wesentlichen Bereichen überwiegend erfüllt" Eine (Teil-)Kompetenz nicht überwiegend erfüllt  Prüfungsgebiet insgesamt "Nicht Genügend"

20

21 21 Beurteilung - Kriterien Beschreibung und Beurteilung keine Korrektur während des Arbeitsprozesses bzw. nur auszugsweise als "Modellkorrektur" mit Feedback Einsichtnahme durch Schüler in die Beschreibung der Arbeit ist erst nach der Gesamtbeurteilung möglich Bewertung im Beurteilungsraster ist bei Änderung der Bewertung durch Kommission zu überarbeiten

22 22 Beurteilung - Kriterien Beschreibung und Beurteilung keine termingerechte Abgabe: Thema bleibt / keine (verpflichtende) Betreuung positive Gesamtbeurteilung bleibt erhalten bei: - negativen Beurteilungen in anderen RP- Säulen - Klassenwiederholung VWA negativ: neues Thema / keine Betreuung


Herunterladen ppt "Die vorwissenschaftliche Arbeit Beschreibung und Beurteilung Sigrun Bertel / Otto Schwald 10.02.20161."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen