Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationsabend Übertritt 27. Oktober 2015 / 20.00 Uhr / 99-er Aula.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationsabend Übertritt 27. Oktober 2015 / 20.00 Uhr / 99-er Aula."—  Präsentation transkript:

1 Informationsabend Übertritt 27. Oktober 2015 / Uhr / 99-er Aula

2 Kindergarten und Primarschule Therwil

3 1. Teil Kriterien und Prozedere des Übertritts Dominique Baeriswyl (Schulleitung Primarstufe Therwil) 2. Teil Informationen zur Sekundarschule Jürg Lauener (Schulleitung Sekundarschule Therwil / Ettingen) 3. Teil (nach Bedarf) Fragen im kleinen Rahmen Klassenlehrpersonen – Im Klassenzimmer Ablauf

4 Ziel des heutigen Abends Grundsätzliche Überlegungen zu Beurteilung und Selektion Wege zum Zuweisungsvorschlag, Kriterien, Instrumente, Ablauf Vorstellen der Sekundarschule

5 Übersicht 1. Teil Grundsätzliches zur Selektion Prozedere Zeitplan Übertritt Fragerunde

6 Drei Zyklen Einteilung der elf Schuljahre in drei Zyklen. Die Grundkompetenzen sind auf das Ende der 2., 6. und 9. Klasse definiert worden. Der Lehrplan der Romandie ist ebenfalls in diese drei Zyklen eingeteilt.

7 Übertritte im Kontext Kindergarten Primarschule Sekundarschule I Unterstufe Mittelstufe Niveau A, E, P

8 ... beurteilen selektionieren...

9 Zitat Manfred Spitzer … Menschen bestimmen sich selbst, d.h., sie bewerten, entscheiden und handeln. … sobald wir etwas tun, stecken die drei Funktionen in diesem Tun bereits drin. Wir finden etwas gut oder schlecht, entscheiden uns dafür oder dagegen und setzen diese Entscheidung in die Tat um.

10

11 HABEN SIE DAS SCHILD NICHT GESEHEN? Dieser Fahrzeuglenker ist unaufmerksam

12 HABE ICH EIN ROTES AUTO? Der Polizist ist farbenblind

13 Beurteilung Die Beurteilung dient der Lern- und Persönlichkeitsentwicklung während der ganzen Schulzeit. In besonderen Situationen dient die Beurteilung zudem der Selektion.

14 Der richtige Weg? ?

15 Der richtige Weg? Bewerten: Wo will ich hin? Welche Ausrüstung habe ich dabei? Welcher Weg entspricht meinem Können? Welches sind meine Vorlieben?

16 Auf Grund der Einschätzung / Bewertung wird entschieden und der richtige Weg ausgewählt. (Selektion = Auswahl)

17 ... Zuweisungsvorschlag...

18 Kriterien Entspricht der gewählte Schultyp der Eigenart Ihres Kindes und seinen derzeitigen Leistungsmöglichkeiten?

19 Kriterien Wird Ihr Kind in der gewählten nachfolgenden Schule weder über- noch unterfordert sein?

20 Kriterien Wird Ihr Kind im gewählten Schultyp entspannt lernen, sich wohl fühlen können, glücklich sein?

21 Kriterien Kann der gewählte Schultyp zur Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes beitragen?

22 Kriterien Kann Ihr Kind mit den zukünftigen Anforderungen auch seelisch umgehen?

23 Kriterien Entspricht die Arbeitshaltung dem gewählten Schultyp?

24 Kriterien Wie steht es mit der Lern-, Denk- und Konzentrationsfähigkeit?

25 Elemente zur Abstützung des Zuweisungsvorschlags Darstellung der Abteilungen der Sekundarstufe I Allgemeine Lernzielkontrollen Lern-, Arbeits- und Sozialverhalten Vergleich der Arbeiten im pädagogischen Team und der Stufe Erfahrungsaustausch im pädagogischen Team und der Stufe Check P6 Zeugnis Vertikaler Erfahrungsaustausch

26 Beurteilung nach Lehrplan

27 Unsere Schul-Philosophie.... Im Vordergrund soll die Entwicklung des Kindes stehen. Der Erfolg tritt dann ein, wenn möglichst viele Punkte des Umfeldes optimal sind. In Bezug auf die Schule muss der gewählte Schultyp der Eigenart Ihres Kindes und seinem derzeitigen Leistungsmöglichkeiten entsprechen. Vertrauen Sie auf die Fachkompetenz der empfehlenden Lehrperson und lassen Sie sich nicht von überhöhten und unrealistischen Wünschen leiten.

28 Gerücht Es gibt bestimmte Beförderungsnotendurchschnitte im Zeugnis, die automatisch für eine bestimmte nachfolgende Stufe berechtigen.

29 Prozedere 6. Klasse Zuweisungsvorschlag Elterngespräch SL / Entscheid Übertrittsprüfung Sekundarschule Akk/AEP

30 Termine Informationsabend Übertritt November 15 Information direkt durch die Klassenlehrperson Dezember 15 Entscheidungsprozess Zuweisungsvorschlag mit Übertrittsformular, Gespräche bis Übertrittsformular >> Antrag an die Schulleitung bis Meldung Zuweisungsentscheid / Prüflinge durch Schulleitung Anmeldung der Prüfungskinder beim IBE Übertrittsprüfung Deutsch / Mathematik Sekundar Therwil/Ettingen Nachprüfung Deutsch / Mathematik in Liestal bis Mitteilung Zuweisungsentscheid an Eltern durch AVS per Post Einsichtsmöglichkeit in Prüfungen auf Sekretariat Sekundar Therwil

31 Hinweis Handout unter > Eltern-ABC > Übertritte

32 Die Sekundarschule I Jürg Lauener, Schulleiter


Herunterladen ppt "Informationsabend Übertritt 27. Oktober 2015 / 20.00 Uhr / 99-er Aula."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen