Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übertrittsverfahren Von der Primarschule......in die Sekundarstufe 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übertrittsverfahren Von der Primarschule......in die Sekundarstufe 1."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Übertrittsverfahren Von der Primarschule......in die Sekundarstufe 1

4 Ziele des Übertrittsverfahren

5 Merkmale des Übertrittsverfahrens Gegenseitiger Austausch zwischen Eltern, Lehrperson und den Lernenden Gezielte und regelmässige Beobachtungen Berücksichtigung der Sach-, Selbst- und Sozialkompetenz Dauer des Verfahrens: 3 Semester Das Übertrittsverfahren ist ein prozesshaftes Verfahren

6 Grundlagen für den Zuweisungsentscheid Beurteilung des Lernenden durch die Eltern, durch die Lehrperson und durch das Kind selbst. Sachkompetenz Zeugnisnoten: DE, MA, M&U 1. und 2. Semester der 5. Klasse und 1. Semester der 6. Klasse Sozial- und Selbstkompetenz (Beobachtungsbogen) Leistungsentwicklung Gespräch zwischen Eltern, Lehrperson und Kind. Übereinstimmung mit dem Anforderungsprofil. Zeugnisnoten der übrigen Fächer.

7

8 Ablauf des Übertrittsverfahren 1.Information Informationsabend für die Eltern Orientierung der Kinder 2.Selbst- und Fremdbeurteilung Regelmässige Gespräche oder schriftliche Einschätzungen zwischen Kind und Lehrperson.

9 3.Entscheidungsfindung 5. Klasse, 1. Semester Beobachtungsbogen, Semesternoten 5. Klasse, 2. Semester Beurteilungsbogen, Gespräch, Semesternoten 6. Klasse, 1. Semester Beobachtungs- und Beurteilungsbogen, Gespräch, Semesternoten

10 Einigungsverfahren 1. provisorische Meldung bis zum Definitive Meldung bis zum Bei Uneinigkeit: Übergabe des Dossiers mit den entsprechenden Unterlagen an die Erziehungsberechtigten. Die Erziehungsberechtigten stellen einen Antrag um Aufnahme an die weiterführende Schule.

11 Notenrichtwerte der Schultypen Gymnasium: 5.2 Sek A: 5 Sek B: 4.5 Sek C (Real): 4.0 Diese Angaben sind bloss Richtwerte. Nur eine der 3 Kompetenzen ist in einer Note ausgedrückt. Weitere Faktoren (z.B. Leistungsentwicklung) sind massgebend.

12 Anforderungsprofil Gymnasium Neugierig Gute Rhetorik Komplexität Kreativität, gutes Gedächtnis und hohe Konzentration Rasche Anpassung Lernbereitschaft Selbständigkeit Hohe Leistungsfähigkeit

13 Anforderungsprofil Sek A Neugierig Gute Rhetorik Selbständigkeit Abstraktes und vernetztes Denken Teamfähigkeit Klar strukturierte Darstellung Kreativität, gutes Gedächtnis und hohe Konzentration Lernbereitschaft

14 Anforderungsprofil Sek B Rhetorik Klar strukturierte Darstellung Leistungsreserven Eigene Lösungswege Lernbereitschaft Gute Konzentration

15 Anforderungsprofil Sek C (Realschule) Individualisierend Einfaches Textverständnis Konkretes Wissen Verständlicher Ausdruck Verantwortung Mit Hilfe von Schemata neue Probleme lösen Wissen anwenden im Alltag

16


Herunterladen ppt "Übertrittsverfahren Von der Primarschule......in die Sekundarstufe 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen