Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 1 Poren- und Kluftwasserhydraulik Hydraulischer Grundbruch 1 erf. Nachweis:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 1 Poren- und Kluftwasserhydraulik Hydraulischer Grundbruch 1 erf. Nachweis:"—  Präsentation transkript:

1 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 1 Poren- und Kluftwasserhydraulik Hydraulischer Grundbruch 1 erf. Nachweis:

2 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 2 Poren- und Kluftwasserhydraulik Hydraulischer Grundbruch 2 Boden  ‘ k = 11 kN/m 3  w = 10 kN/m 3 Kräfte Gewichtskraft G‘ k = “1“ ∙  ‘ k = “1“ ∙ 11 = 11 kN Strömungskraft S k = “1“ ∙ i ∙  w = “1“ ∙ 0,48 ∙ 10 = 4,8 kN S k ∙  G, dst  G‘ k ∙  G, stb 4,8 ∙ 1,35  11,0 ∙ 0,9 6,5 kN  9,9 kNAusnutzungsgrad  = 0,66

3 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 3 Poren- und Kluftwasserhydraulik Teilsicherheitsbeiwerte, EC 7 Einwirkungen (  F ) (Tabelle 21) Einwirkung SymbolWert a) DauerBedingung ständig ungünstig b)  G;dst 1,35 günstig c)  G;stb 0,90 veränderlichungünstig b)  Q;dst 1,50 a) für alle Bemessungssituationen b) destabilisierend c) stabilisierend ÖNORM B , Ausgabe: ) Teilsicherheitsbeiwerte für den Nachweis gegen hydraulischen Grundbruch

4 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 4 Poren- und Kluftwasserhydraulik Erosion und Suffosion innere Erosion Suffosion äußere Erosion t1t1 t 2 >> t 1

5 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 5 Poren- und Kluftwasserhydraulik Sedimente des Rheintals

6 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 6 Poren- und Kluftwasserhydraulik Nachweis der Erosionsstabilität Ungleichkörnigkeitszahl C u grob, C u fein  2: Terzaghi, 1948 (geometrisches Kriterium) 2 < C u < 20: Ziems, 1968 (hydraulisches Kriterium) C u  20:

7 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 7 Poren- und Kluftwasserhydraulik Anisotrope Durchlässigkeit (1) WechsellagerungHomogenisierung Boden A (isotrop): k A Boden B (isotrop): k B

8 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 8 Poren- und Kluftwasserhydraulik Anisotrope Durchlässigkeit (2) Boden A k A [m/s] Boden B k B [m/s] Boden A  [-] Boden B  [-] k II [m/s] k  [m/s] 1∙10 -6 (Schluff) 1∙10 -4 (Sand) 0,010,990,99∙ ,03∙ ,050,950,95∙ ,68∙ ,10,90,90∙ ,92∙ ∙10 -6 (Schluff) 1∙10 -3 (Kies) 0,010,990,99∙ ,10∙ ,050,950,95∙ ,96∙ ,10,90,90∙ ,99∙10 -5 Beispiel

9 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 9 Poren- und Kluftwasserhydraulik Literatur (1) Brauns, J. (1985) Erosionsverhalten geschichteten Bodens bei horizontaler Durchströmung. Wasserwirtschaft 75, 10, Saucke, U. (2004) Bewertung der Erosionsanfälligkeit strukturierter körniger Sedimente. Veröffentlichungen des Institutes für Bodenmechanik und Felsmechanik der Universität Fridericiana in Karlsruhe. Heft 162. Schmitz, S.; Boley, C.; Zou, Y. (2006) Kontakterosion bei Dämmen und Deichen. Bauingenieur, Band 81, September, Ziems, J. (1968) Beitrag zur Kontakterosion nichtbindiger Erdstoffe. Dissertation, Technische Universität Dresden.

10 © Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 10 Poren- und Kluftwasserhydraulik Literatur (2) ÖNORM EN ( ) Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik – Teil 1: Allgemeine Regeln (konsolidierte Fassung). Österreichisches Normungsinstitut. ÖNORM B ( ) Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik – Teil 1: Allgemeine Regeln – Nationale Festlegungen zu ÖNORM EN und nationale Ergänzungen. Österreichisches Normungsinstitut


Herunterladen ppt "© Stephan Semprich 2 Hydraulischer Grundbruch, ErosionFolie 1 Poren- und Kluftwasserhydraulik Hydraulischer Grundbruch 1 erf. Nachweis:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen