Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning:"—  Präsentation transkript:

1 Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning: Diese Präsentation sollte als PowerPoint Slide Show abgespielt werden. Anzeigen der Datei als Präsentation (Slide Show): 1. Klicken Sie auf „Slide Show“ (Präsentation) im Menü im oberen Abschnitt Ihres Bildschirms. 2. Wählen Sie „From Beginning" (Von Anfang an) aus.

2 Klicken Sie hier, wenn Sie Zugang zu Ihrem Arbeitsheft wünschen und es ausdrucken möchten, bevor Sie fortfahren.hier Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

3 Wie Sie bereits in Modul 1 gelesen haben, übt der Zonenleiter mehrere Ämter gleichzeitig aus. Dieses Modul konzentriert sich auf die Funktion des Zonenleiters als Verwaltungsamtsträger der Zone. Am Ende dieses Moduls können Sie:  Die Verpflichtungen und Ziele des Zonenleiters auf Clubebene verstehen  Beurteilen, auf welche Weise die Clubs in der Zone am besten unterstützt werden können Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

4 Modul 2: Zonenleiter als der Verwaltungsamtsträger der Zone Schulung für Zonenleiter (Selbststudium) Schlagen Sie Seite 1 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

5 ZonenleiterClub Als Zonenleiter sind Sie der Verwaltungsamtsträger der Zone. Ihr Ziel ist die Aufrechterhaltung existenzfähiger und aktiver Clubs in der Zone. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

6 Konstitutionelles Gebiet Distrikt und Multidistrikt Zone und Region Club Damit Sie dieses Ziel erreichen, müssen Sie sicherstellen, dass die Clubs in der Zone: Ihre Stellung und Wichtigkeit innerhalb der Vereinigung verstehen Tätigkeiten im Rahmen der Satzung und Richtlinien der Vereinigung ausüben Sich als wesentlicher Bestandteil des Distrikts empfinden Exzellenz und fortwährendes Wachstum anstreben Schließen Sie Seite 1 in Ihrem Arbeitsheft ab. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

7 Existenzfähige Clubs Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

8 Merkmale eines existenzfähigen Clubs Was sind Ihrer Meinung nach Merkmale eines existenzfähigen Clubs? Schreiben Sie Ihre Antworten auf Seite 2 Ihres Arbeitshefts nieder. Wenn Sie fertig sind, gehen Sie zur nächsten Folie weiter, um sich einige der Merkmale auf unserer Liste anzusehen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

9 Trifft sich regelmäßig Hält kontinuierlichen Mitgliederzuwachs aufrecht Bindet seine Mitglieder in Aktivitäten ein, die Bedeutung für sie haben; Sponsert zahlreiche Hilfsprojekte, die die Bedürfnisse der Gemeinde decken Involviert Mitglieder und weckt ihr Interesse in Bezug auf Führungskräfteweiterbildung Führt erfolgreiche Fundraising-Projekte durch Bezahlt seine Gebühren und reicht die monatlichen Berichte rechtzeitig ein Merkmale eines existenzfähigen Clubs Vergleichen Sie diese Merkmale mit Ihren Notizen auf Seite 2 des Arbeitshefts. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

10 Hilfsmittel zur Ermittlung existenzfähiger Clubs Dem Zonenleiter stehen viele Ressourcen zur Verfügung. Wir werden einige davon für sie herausstellen. Schlagen Sie Seite 3 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

11 Bericht zum Zustand des Clubs Nachstehend finden Sie ein Beispiel eines tatsächlichen Berichts zum Zustand des Clubs (Club Health Assessment). Dieser Bericht ermöglicht dem Zonenleiter einen Schnelleinblick in Daten, anhand welcher sich der Zustand eines Clubs leichter ermitteln lässt. Clubname A Clubname B Clubname C Clubname D Clubname E Clubname G Clubname H Clubname F Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

12 Bericht zum Zustand des Clubs Zu den verfügbaren Informationen zählen: Der Status des Clubs Gegenwärtige MitgliederzahlenSeit Jahresbeginn aufgenommene und ausgetretene MitgliederMonate seit dem letzten Mitgliedschaftsbericht (MMR)Kontostand und LCIF-Spenden für das gegenwärtige Geschäftsjahr Clubname A Clubname B Clubname C Clubname D Clubname E Clubname G Clubname H Clubname F Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

13 Mitgliederzufriedenheit Der Leitfaden zur Mitgliederzufriedenheit und der Fragebogen „Wie schneidet Ihr Club ab“ ermöglicht Mitgliedern, Feedback zu verschiedenen Aspekten der Mitgliedschaftserfahrung zu geben, so z.B.: Die Qualität der Clubtreffen Die Häufigkeit und Organisation von Hilfsaktivitäten Bevorzugte Hilfsaktivitäten Die Demografien des Clubs Soziale Erfahrung der Mitglieder innerhalb des Clubs Frustrationsbereiche Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

14 Als Zonenleiter wird von Ihnen erwartet, dass Sie die Clubs in der Zone häufiger als einmal im Jahr besuchen. Clubbesuche Clubbesuche bieten dem Zonenleiter Gelegenheit: Eine gute Beziehung zu den Clubmitgliedern aufzubauen Persönliche Beobachtungen bezüglich des Wohlergehens eines Clubs zu machen Dem Club und seinen Mitgliedern Unterstützung und Anerkennung zu geben Zonen- und Distriktziele zu fördern Effektive Kommunikation aufrechtzuerhalten Schlagen Sie Seite 4 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

15 Konzept für einen stärkeren Club Das Konzept für einen stärkeren Club bietet einen schrittweisen Prozess, der Folgendes erleichtert: Beurteilung eines Clubs Bestimmung der Ziele und Herausforderungen Erstellung eines Handlungsplans Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

16 Beratungsausschuss des Distrikt-Governors Die Sitzungen des Beratungsausschusses bieten dem Zonenleiter Gelegenheit, mit den Präsidenten und Sekretären der Clubs in der Zone zusammenzuarbeiten. Dies bietet den Ausschussmitgliedern ein Forum für Ideenaustausch, das Geben und Erhalten von Feedback und die Koordination der Zonenziele und -initiativen. Der Beratungsausschuss des Distrikt-Governors wird im Modul 3 weiter besprochen. Der Beratungsausschuss des Distrikt-Governors trifft sich dreimal im Jahr. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

17 Ihr Ziel als Zonenleiter ist die Aufrechterhaltung existenzfähiger und aktiver Clubs in der Zone. Denken Sie daran... Sobald Sie verstehen, wie es mit der Existenzfähigkeit eines Clubs steht, sind Sie in der Lage, basierend auf den Bedürfnissen des Clubs Unterstützung zu leisten. Es gibt mehrere Hilfsmittel, auf die Sie zugreifen oder die Sie Mitgliedern empfehlen können. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

18 Ressourcen zur Schulung und Unterstützung Schlagen Sie Seite 5 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

19 Das Zonen- und Regionsleiterzentrum bietet Links zu hilfreichen Hilfsmitteln für Mitgliedschafts- wachstum und Clubentwicklung sowie spezifische Programme für Zonenleiter.Zonen- und Regionsleiterzentrum Das Lions-Lernzentrum bietet Kurse zu Themen an, mit denen Sie Führungskompetenzen entwickeln können. Hierzu zählen effektive Versammlungen, innovative kommunale Hilfsprojekte, Konfliktlösung und Coaching, um nur ein paar zu nennen.Lions-Lernzentrum Das Ressourcenzentrum für Führungskräfte verfügt über weitere Schulungsmaterialien, wie z.B. Clubamtsträgerorientierung, Präsentationen für Rednerveranstaltungen und die Webinarserie für Führungskräfteweiterbildung. Ressourcenzentrum für Führungskräfte Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

20 Das Lions-Mitgliedschaftszentrum bietet eine Reihe von Hilfsmittel mit folgenden Schwerpunktthemen an:Lions Neue Mitglieder Neue Clubs Einladung von Mitgliedern Stärkung der Mitgliedschaft Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

21 Das Serve!-Zentrum bietet eine Vielzahl von Ideen mit folgender Schwerpunktlegung:Serve! Hilfsdienstherausforderung im Rahmen der Hundertjahrfeier Sehkraftprojekte Umweltschutz Kinder und Jugend Diabetes Lese- und Schreibfähigkeit Gehör Katastrophenhilfe Gemeindehilfsprojekte Globale Sozialarbeit Das GMT-D und GLT-D stehen außerdem bereit, um Clubs und dem Beratungsausschuss des Distrikt-Governors zusätzliche Unterstützung zu geben. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

22 3 Szenarios Schlagen Sie Seite 7 in Ihrem Arbeitsheft auf. Was würden Sie tun? Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

23 Es ist jetzt an der Zeit, die gelernten Informationen zur Beurteilung von ein paar typischen Clubsituationen anzuwenden. Es folgen 3 verschiedene Szenarios mit Leitfragen. Dokumentieren Sie Möglichkeiten, wie Sie dem Club in jedem der Szenarios Hilfe leisten können Es gibt nicht nur eine korrekte Antwort, wir werden daher auch eine Reihe von Ideen geben, die Sie im Leerfeld in Ihrem Arbeitsheft notieren können. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

24 Welche Fragen würden Sie als Zonenleiter stellen, um mehr über die Situation zu erfahren? Wen aus dem Club, der Zone oder dem Distrikt könnten Sie involvieren? Wie könnten Sie die Situation erleichtern? Welche Hilfsmittel oder Ressourcen würden Sie nutzen bzw. dem Club empfehlen? Wenn Sie soweit sind die Ideen zu vergleichen, klicken Sie auf den Pfeil. Schreiben Sie Ihre Antwort auf Seite 7 Ihres Arbeitshefts nieder. Szenario 1 Es gibt einen Club in Ihrer Zone, der sich regelmäßig trifft, die Mitglieder fühlen sich jedoch nicht mit dem Distrikt oder der Vereinigung verbunden. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

25 Es gibt einen Club in Ihrer Zone, der sich regelmäßig trifft, die Mitglieder fühlen sich jedoch nicht mit dem Distrikt oder der Vereinigung verbunden. Fragen Sie die Mitglieder, was ihnen ein stärkeres Gefühl der Verbundenheit geben würde Schlagen Sie dem Vorsitzenden des Programmausschusses vor, andere Clubs in der Zone zu kontaktieren, um an zonenweiten Hilfsprojekten zusammenzuarbeiten Verfassen Sie einen zonenweiten Newsletter, um Informationen über Distriktinitiativen und Veranstaltungen in der Zone bekanntzumachen Regen Sie zur Teilnahme an Zonen-, Regions-, Distrikt- und Multidistriktveranstaltungen an Erkennen Sie bei Ihren Clubbesuchen und in Zonenkommunikationen die Aktivitäten des Clubs an Erstellen Sie eine e-clubhouse-Seite für die Zone Szenario 1 Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

26 Wenn Sie soweit sind die Ideen zu vergleichen, klicken Sie auf den Pfeil. Schreiben Sie Ihre Antwort auf Seite 8 Ihres Arbeitshefts nieder. Welche Fragen würden Sie als Zonenleiter stellen, um mehr über die Situation zu erfahren? Wen aus dem Club, der Zone oder dem Distrikt könnten Sie involvieren? Wie könnten Sie die Situation erleichtern? Welche Hilfsmittel oder Ressourcen würden Sie nutzen bzw. dem Club empfehlen? Es gibt einen Club in Ihrer Zone, der in den Status Quo versetzt wurde, weil er seit längerer Zeit keine Hilfsprojekte gemeldet hat. Szenario 2 Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

27 Es gibt einen Club in Ihrer Zone, der in den Status Quo versetzt wurde, weil er seit längerer Zeit keine Hilfsprojekte gemeldet hat. Ermitteln Sie, ob der Club Hilfsprojekte durchführt und, falls nicht, erkundigen Sie sich nach dem Grund Geben Sie den Clubamtsträgern in Bezug auf die Berichterstattungsrichtlinien der Vereinigung Hilfestellung und überprüfen Sie, ob zusätzliche Schulung benötigt wird Ermutigen Sie Mitglieder, den im Lions-Lernzentrum angebotenen Kurs „Bereitstellung kommunaler Hilfsdienste" zu absolvieren Bitten Sie alle Mitglieder um Ideen für Hilfsprojekte Arbeiten Sie mit den Clubamtsträgern und den Mitgliedern des Distrikt-Führungskräfteteams zusammen, um Ziele zu setzen und den Club aus dem Status Quo zu bringen und zu halten Szenario 2 Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

28 Sie finden einen Club, der regelmäßige Treffen abhält und Hilfsprojekte durchführt, jedoch keine stetigen Mitgliederzahlen aufrechterhält. Wenn Sie soweit sind die Ideen zu vergleichen, klicken Sie auf den Pfeil. Schreiben Sie Ihre Antwort auf Seite 9 Ihres Arbeitshefts nieder. Welche Fragen würden Sie als Zonenleiter stellen, um mehr über die Situation zu erfahren? Wen aus dem Club, der Zone oder dem Distrikt könnten Sie involvieren? Wie könnten Sie die Situation erleichtern? Welche Hilfsmittel oder Ressourcen würden Sie nutzen bzw. dem Club empfehlen? Szenario 3 Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

29 Wurde eine Umfrage zur Mitgliederzufriedenheit durchgeführt, um die Gründe für das Austreten von Mitgliedern aus der Organisation zu ermitteln? Regen Sie Clubführungskräfte an, den im Lions- Lernzentrum zur Verfügung stehenden Kurs für Mitgliedermotivation zu absolvieren. Teilen Sie dem Distrikt-Governor-Team und dem GMT, die bei der Erstellung und Umsetzung eines Plans für Mitgliederzufriedenheit helfen können, Ihre Bedenken mit. Sie finden einen Club, der regelmäßige Treffen abhält und Hilfsprojekte durchführt, jedoch keine stetigen Mitgliederzahlen aufrechterhält. Szenario 3 Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

30 Clubs werden von einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Diese Herausforderungen können von den Clubs einfacher bewältigt werden, wenn sie von ihrer Zone und ihrem Distrikt unterstützt werden. Was haben Sie erreicht? Als Zonenleiter sind Sie das Verbindungsglied zwischen Clubs in der Zone und den unterstützenden Programmen und Führungskräften im Distrikt. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

31 Schnellkontrolle Sind Sie bereit, Ihre Verantwortungen zu übernehmen? Lesen Sie die Fragen auf Seite 10 des Arbeitshefts durch. Wenn Sie diese nicht bejahend beantworten können, nehmen Sie sich Zeit, um die empfohlene Entwicklung von Fertigkeiten abzuschließen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

32 Modulzusammenfassung Ein effektiver Zonenleiter wird mit den Clubs in der Zone sehr gut vertraut sein. Ein Verständnis der Existenzfähigkeit der Clubs, der von ihnen durchgeführten Hilfsaktivitäten und der Stärken und Herausforderungen jedes Clubs ermöglicht dem Zonenleiter, die Existenzfähigkeit der Clubs in der Zone wirksam zu managen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

33 Modulzusammenfassung Zusätzlich zu den Clubbesuchen stehen dem Zonenleiter mehrere Hilfsmittel zur Verfügung, mit denen die Existenzfähigkeit der Clubs in der Zone beurteilt werden können. Des Weiteren stehen dem Zonenleiter viele Ressourcen, Club-Führungskräfte und Clubmitglieder zur Verfügung, die ihn bei der Förderung von Mitgliederzufriedenheit und Führungskräfteweiterbildung unterstützen können. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

34 Modul 2 ist hiermit abgeschlossen: Zonenleiter als Verwaltungsamtsträger der Zone Haben wir unsere Ziele erreicht? Untersuchten die Verpflichtungen und Ziele des Zonenleiters auf Clubebene Beurteilten die vielen Möglichkeiten, wie Clubs in der Zone unterstützt werden können Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

35 Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Schließen Sie bitte die folgenden Module ab, um mehr zu lernen. Modul 1: Überblick über die Funktionen und Verantwortungen Modul 3: Zonenleiter und Beratungsausschuss des Distrikt- Governors Modul 4: Zonenleiter als Mitglied im Distriktkabinett Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.


Herunterladen ppt "Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen