Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gnade schmiert das Getriebe.. Sand im Getriebe? Oder nur wenig Öl? 2.Mose 31: 1 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Siehe, ich habe mit Namen berufen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gnade schmiert das Getriebe.. Sand im Getriebe? Oder nur wenig Öl? 2.Mose 31: 1 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Siehe, ich habe mit Namen berufen."—  Präsentation transkript:

1 Gnade schmiert das Getriebe.

2 Sand im Getriebe? Oder nur wenig Öl? 2.Mose 31: 1 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Siehe, ich habe mit Namen berufen Bezalel... 3 und habe ihn erfüllt mit dem Geist Gottes, mit Weisheit und Verstand und Erkenntnis und mit aller Geschicklichkeit, 4 kunstreich zu arbeiten in Gold, Silber, Kupfer...

3 Eltern, die es ernst meinen, müssen bereit sein, gegen den Strom zu schwimmen. Unsere Gesellschaft hat jede Vorstellung von Unterordnung unter Autorität verloren. Du musst beharrlich sein und deinen Kindern durch sorgsame Ermahnung und genaue Anweisungen beibringen, gehorsam zu sein. Die Regeln müssen jeden Tag diegleichen sein. 1. Das Gnadenöl der Konsequenz.

4 Wenn sie gehorsam sein müssen, musst du Ungehorsam entgegentreten und darauf beharren, dass zu tun, was du ihnen befohlen hast, bis die Lektionen der Unterordnung gelernt sind. Ein wankelmütiges Herz wird keine Siege erringen. Selten findet man so viel Entschlossenheit und Willenskraft wie bei einem Kleinkind, das sich vorgenommen hat, nicht zu gehorchen. 1. Das Gnadenöl der Konsequenz.

5 Klare Anweisungen und deutliche Bekräftigung sind unabdingbar. Gestatte es deinen Kindern niemals, dass sie ungehorsam sind, ohne dass du sie zur Verantwortung ziehst. 1. Das Gnadenöl der Konsequenz.

6 5.Mose 5: 32 So habt nun Acht, dass ihr tut, wie euch der HERR, euer Gott, geboten hat, und weicht nicht, weder zur Rechten noch zur Linken, Josua 1: 7 Sei nur getrost und ganz unverzagt, dass du hältst und tust in allen Dingen nach dem Gesetz, das dir Mose, mein Knecht, geboten hat. Weiche nicht davon, weder zur Rechten noch zur Linken, damit du es recht ausrichten kannst, wohin du auch gehst. 1. Das Gnadenöl der Konsequenz.

7 Ps 119,51: Die Stolzen treiben ihren Spott mit mir; dennoch weiche ich nicht von deinem Gesetz. Ps 119,102: Ich weiche nicht von deinen Ordnungen; denn du lehrest mich. Ps 119,157: Meiner Verfolger und Widersacher sind viele; ich weiche aber nicht von deinen Mahnungen. 1. Das Gnadenöl der Konsequenz.

8 Sprüche 3,21: Mein Sohn, lass sie nicht aus deinen Augen weichen, bewahre Umsicht und Klugheit! Sprüche 4: 5 Erwirb Weisheit, erwirb Einsicht; vergiss sie nicht und weiche nicht von der Rede meines Mundes; Sprüche 5,7: So gehorcht mir nun, meine Söhne, und weicht nicht von der Rede meines Mundes. 1. Das Gnadenöl der Konsequenz.

9 Sprüche 4: 25 Lass deine Augen stracks vor sich sehen und deinen Blick geradeaus gerichtet sein. 26 Lass deinen Fuß auf ebener Bahn gehen, und alle deine Wege seien gewiss. 27 Weiche weder zur Rechten noch zur Linken; wende deinen Fuß vom Bösen. 1. Das Gnadenöl der Konsequenz.

10 Woher kommt „Ungeduld“? 1. Deine Sicht des Tages? 2. Selbstgerechtigkeit? 3. Eine unrealistische Erwartung am Kind? * Sie werden (und sollen) Kinder bleiben! 2. Das Gnadenöl der Demut/Geduld

11 Wie oft erwarten Leute bei Jungen und Mädchen die gleiche Ernsthaftigkeit des Verhaltens, die man in älteren Menschen sieht. Es wäre gut für uns, wenn wir nie aufgehört hätten, Jungen und Mädchen zu sein, sondern nur die Tugenden eines Erwachsenen den grossartigen Eigenschaften des Kindes hinzugefügt hätten. Sicher ist es nicht nötig, das Kind umzubringen, um einen Heiligen zu schaffen? Die Strengeren denken, ein bekehrtes Kind sollte in einer Minute 20 Jahre älter werden. Charles Spurgeon (Come Ye Children, Kapitel 2) 2. Das Gnadenöl der Demut/Geduld

12 Woher kommt „Ungeduld“? 1. Deine Sicht des Tages? 2. Selbstgerechtigkeit? 3. Eine unrealistische Erwartung am Kind? * Sie werden (und sollen) Kinder bleiben! * Manchmal muss Veränderung ein Prozess sein. 2. Das Gnadenöl der Demut/Geduld

13 Woher kommt „Ungeduld“? 1. Deine Sicht des Tages? 2. Selbstgerechtigkeit? 3. Eine unrealistische Erwartung am Kind? * Sie werden (und sollen) Kinder bleiben! * Manchmal muss Veränderung ein Prozess sein. * Probleme sind unvermeidbar! Sie sind Sünder! 2. Das Gnadenöl der Demut/Geduld

14 1.Thess 5: 14 Wir ermahnen euch aber, liebe Brüder: Weist die Unordentlichen zurecht, tröstet die Kleinmütigen, tragt die Schwachen, seid geduldig gegen jedermann. 2. Das Gnadenöl der Demut/Geduld

15 3. Das Gnadenöl des Glaubens

16 3.Joh: 4 Ich habe keine größere Freude als die, zu hören, dass meine Kinder in der Wahrheit leben. 4. Das Gnadenöl der Freude an Gott und an deiner Aufgabe

17 Hesekiel 20: 10 Und als ich sie aus Ägyptenland geführt und in die Wüste gebracht hatte, 11 gab ich ihnen meine Gebote und lehrte sie meine Gesetze, durch die der Mensch lebt, der sie hält. 12 Ich gab ihnen auch meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen, damit sie erkannten, dass ich der HERR bin, der sie heiligt. 4. Das Gnadenöl der Freude an Gott und an deiner Aufgabe

18 5.Mose 4: 5 Sieh, ich hab euch gelehrt Gebote und Rechte, wie mir der HERR, mein Gott, geboten hat, dass ihr danach tun sollt im Lande... 6 So haltet sie nun und tut sie! Denn dadurch werdet ihr als weise und verständig gelten bei allen Völkern, dass, wenn sie alle diese Gebote hören, sie sagen müssen: Ei, was für weise und verständige Leute sind das, ein herrliches Volk! 7 Denn wo ist so ein herrliches Volk, dem ein Gott so nahe ist wie uns der HERR, unser Gott, sooft wir ihn anrufen? 8 Und wo ist so ein großes Volk, das so gerechte Ordnungen und Gebote hat wie dies ganze Gesetz, das ich euch heute vorlege? 4. Das Gnadenöl der Freude an Gott und an deiner Aufgabe

19 Jesaja 40: 1 Tröstet, tröstet mein Volk!, spricht euer Gott. 2 Redet mit Jerusalem freundlich und predigt ihr, dass ihre Knechtschaft ein Ende hat, dass ihre Schuld vergeben ist; denn sie hat doppelte Strafe empfangen von der Hand des HERRN für alle ihre Sünden. 4. Das Gnadenöl der Freude an Gott und an deiner Aufgabe

20 Jesaja 40: 12 Wer misst die Wasser mit der hohlen Hand, und wer bestimmt des Himmels Weite mit der Spanne und fasst den Staub der Erde mit dem Maß und wiegt die Berge mit einem Gewicht und die Hügel mit einer Waage? 13 Wer bestimmt den Geist des HERRN, und welcher Ratgeber unterweist ihn? 14 Wen fragt er um Rat, der ihm Einsicht gebe und lehre ihn den Weg des Rechts und lehre ihn Erkenntnis und weise ihm den Weg des Verstandes? 15 Siehe, die Völker sind geachtet wie ein Tropfen am Eimer und wie ein Sandkorn auf der Waage. Siehe, die Inseln sind wie ein Stäublein. 4. Das Gnadenöl der Freude an Gott und an deiner Aufgabe


Herunterladen ppt "Gnade schmiert das Getriebe.. Sand im Getriebe? Oder nur wenig Öl? 2.Mose 31: 1 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Siehe, ich habe mit Namen berufen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen