Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gesehen – Gott sieht, was du (noch) nicht siehst Gottes sensibles Augenmerk für Hilfsbedürftige und unsere emotionale Reaktion, auf das was wir sehen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gesehen – Gott sieht, was du (noch) nicht siehst Gottes sensibles Augenmerk für Hilfsbedürftige und unsere emotionale Reaktion, auf das was wir sehen."—  Präsentation transkript:

1 Gesehen – Gott sieht, was du (noch) nicht siehst Gottes sensibles Augenmerk für Hilfsbedürftige und unsere emotionale Reaktion, auf das was wir sehen

2

3

4

5 Und sie nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du bist ein Gott, der mich sieht. Denn sie sprach: Gewiss hab ich hier hinter dem hergesehen, der mich angesehen hat. Darum nannte man den Brunnen »Brunnen des Lebendigen, der mich sieht«. 1. Mose 16, 13+14

6 Mt 9,36 Und als er das Volk sah, jammerte es ihn; denn sie waren verschmachtet und zerstreut wie die Schafe, die keinen Hirten haben. Mt 14,14 Und Jesus stieg aus und sah die große Menge; und sie jammerten ihn und er heilte ihre Kranken.

7 Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. 2. Kor. 1, 3

8 Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen; zu verkündigen ein gnädiges Jahr des HERRN und einen Tag der Vergeltung unsres Gottes, zu trösten alle Trauernden, zu schaffen den Trauernden zu Zion, dass ihnen Schmuck statt Asche, Freudenöl statt Trauerkleid, Lobgesang statt eines betrübten Geistes gegeben werden, dass sie genannt werden »Bäume der Gerechtigkeit«, »Pflanzung des HERRN«, ihm zum Preise. Jesaja 61, 1-3

9 Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. Lukas 6, 36

10 Gott selbst hat uns geboten, nicht nur ihn, sondern auch unseren Nächsten zu lieben. 1.Joh. 4, 21 (Neues Leben) Gottesliebe = Menschenliebe (Nah bei Gott = Nah bei den Menschen)

11 Daher musste er in allem seinen Brüdern gleich werden, damit er barmherzig würde und ein treuer Hoherpriester vor Gott, zu sühnen die Sünden des Volkes. Hebräer 2, 17

12 Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen. Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht. Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen. Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. Mt. 25,

13 Ein Samariter aber, der auf der Reise war, kam dahin; und als er ihn sah, jammerte er ihn. Lukas 10, 33

14 Drei Fragen zum Vertiefen 1.Wo hast du in deinem Leben bereits Barmherzigkeit erfahren? 2.Kennst du Gefühlsblindheit in Bezug auf die Not von anderen Menschen 3.Wie sieht bei dir die Balance von Theorie & Praxis (Denken/Fühlen/Handeln) im Glauben aus?


Herunterladen ppt "Gesehen – Gott sieht, was du (noch) nicht siehst Gottes sensibles Augenmerk für Hilfsbedürftige und unsere emotionale Reaktion, auf das was wir sehen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen