Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Global Unions Ein Überblick: Internationale Branchenverbände II.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Global Unions Ein Überblick: Internationale Branchenverbände II."—  Präsentation transkript:

1 Global Unions Ein Überblick: Internationale Branchenverbände II.

2 Internationale Transportabeiter- Föderation (ITF) ITUCUNIIMFPSIITF BWIEIIFJITGLWEIUF TUAC IAEA

3 Die Internationale Transportarbeiter-Föderation (ITF) ist ein internationaler Gewerkschaftsverband, der Gewerkschaften der Beschäftigte in der Verkehrswirtschaft vertritt; die Mitgliedschaft steht allen unabhängigen Gewerkschaften mit Mitgliedern im Verkehrssektor offen; vertritt 4,6 Millionen ArbeitnehmerInnen in 751 Verbänden Sitz: London, Großbritannien Generalsekretär: David Cockroft 9 Sektoren, 8 Regionen (Europa, Afrika, Amerika, Asien/Pazifik)

4 ÖGB & ITF vida Mitglieder gemeldet stellt den Vizepräsidenten für Region Europa (Wilhelm Haberzettl) Mitarbeit in fast allen Sektionen GdG-KMSfB: Mitglieder gemeldet Mitarbeit in den Sektionen Straßentransport und Öffentlicher Personennahverkehr Teilnahme am Sektoralen Sozialdialog

5 Seeleute Häfen Zivilluftfahrt Eisenbahn Straßentransport ÖPNV Fischereiwirtschaft Fremdenverkehrsdienste Binnenschifffahrt Frauen vida GdG-KMSfB Bildungsarbeit Young Workers

6 ITF: Schwerpunkte der Tätigkeit Gewerkschaftliche Koordinierung Im Rahmen der ITF kommen Gewerkschaften zusammen, um Informationen auszutauschen und gemeinsame Strategien zu entwickeln. Auf großen internationalen Gewerkschaftstagungen beraten die Gewerkschaften über ihren Sektor oder ihre transnationalen Arbeitgeber. Internationale Expertengremien befassen sich mit spezifischen und technischen Fragen wie z. B. Arbeits- und Gesundheitsschutz. Solidarität mobilisieren Die ITF hilft den ihr angeschlossenen Gewerkschaften bei der Organisierung von Solidaritätsmaßnahmen, wenn eine Verkehrsgewerkschaft in einem Land bei einem Konflikt mit Arbeitgebern oder Regierung die Unterstützung von Gewerkschaften in einem anderen Land benötigt. Grenzüberschreitende Solidaritätsaktionen und internationaler Druck haben sich als wichtiger und manchmal sogar entscheidender Faktor bei der Durchsetzung gewerkschaftlicher Ziele im Rahmen von Arbeitskonflikten bewährt.

7 ITF: Schwerpunkte der Tätigkeit Kampagnen organisieren Um auf die Anliegen und Interessen der Beschäftigten in der Verkehrswirtschaft aufmerksam zu machen, organisiert die ITF internationale Kampagnen und weltweite Aktionen. Dabei geht es u. a. um die Bahnsicherheit, "Air Rage" (Flugkoller), überlange Arbeitszeiten im Straßentransport und die Zerschlagung von Gewerkschaften in den Häfen. Die älteste und bekannteste Kampagne der ITF richtet sich gegen Billigflaggen in der Seeschifffahrt. Informationen bereitstellen Die ITF hält die angeschlossenen Gewerkschaften über weltweite Entwicklungen von Belang für ihre Arbeit auf örtlicher oder nationaler Ebene auf dem Laufenden. Die ITF erstellt darüber hinaus Analysen über Entwicklungen in der Verkehrswirtschaft mit Folgen für die Beschäftigten, die sie Dritten, z. B. Presse und Medien, zur Verfügung stellt. Mit "Transport International" veröffentlicht die ITF ein vierteljährlich erscheinendes Magazin, das sich mit Themen von Bedeutung für die Beschäftigten in der Verkehrswirtschaft in aller Welt befasst. Auf einer Webseite im Internet informiert die ITF darüber hinaus über alle Aspekte ihrer aktuellen Arbeit.

8 ITF: Schwerpunkte der Tätigkeit Vertretung Die ITF vertritt die Interessen der Verkehrsgewerkschaften in internationalen Gremien, deren Entscheidungen sich auf Beschäftigung oder Sicherheit der Verkehrsbeschäftigten auswirken. Bei diesen Einrichtungen handelt es sich beispielsweise um die Internationale Arbeitsorganisation, die Internationale Seeschifffahrtsorganisation oder die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation. Auch gegenüber der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Internationalen Währungsfonds, der Weltbank oder der Welthandelsorganisation setzt sich die ITF für die Anliegen der Verkehrsbeschäftigten ein.

9 Offene Fragen bisher keine strategische Ausrichtung auf Global Framework Agreements mit Multis keine integrierte Kommunikationsschiene mit und über die nationalen Gewerkschaften direkt / indirekt zu den Mitgliedern keine individuelle Mitgliedschaft in der ITF top down vs. bottom up-Strategie mangelnde Kooperation zwischen den GUFs


Herunterladen ppt "Global Unions Ein Überblick: Internationale Branchenverbände II."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen