Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Warum ist Wasser einmal flüssig und ein anderes Mal fest? Das liegt an der Temperatur und dem Teilchenaufbau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Warum ist Wasser einmal flüssig und ein anderes Mal fest? Das liegt an der Temperatur und dem Teilchenaufbau."—  Präsentation transkript:

1 Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Warum ist Wasser einmal flüssig und ein anderes Mal fest? Das liegt an der Temperatur und dem Teilchenaufbau des Wassers!

2 Und um das zu erklären brauchen wir das Teilchenmodell, das mit der Teilchenbewegung diese Zustände erklären kann... Die Zustände fest, flüssig und gasförmig nennen wir Aggregatzustand. Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände

3 Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Wenn ich einen Stoff unter dem Mikroskop betrachte, dann erkenne ich lauter keine Teilchen. Diese kleinsten Teilchen eines Stoffes nennt man Atome!

4 Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Aha – das sind die Atome! Alle Körper bestehen aus Stoffen. Sie sind gekennzeichnet durch ein Volumen und eine Masse. Der Stoff selbst besteht aus kleinsten Teilchen, den Atomen. - Gleiche Stoffe bestehen aus gleichen Teilchen. - Verschiedene Stoffe bestehen aus verschiedenen Teilchen. Das Teilchenmodell (Teil 1):

5 Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Teilchenaufbau fester Körper als Animation Teilchenaufbau von Flüssigkeiten als Animation Teilchenaufbau von Gasen als Animation Feste Stoffe haben grundlegend andere Eigenschaften als Flüssigkeiten und Gase. Das liegt daran, dass bei festen Stoffen die Atome einen viel kleineren Abstand haben als bei Flüssigkeiten und Gasen. Außerdem wirken zwischen den Teilchen starke Bindungskräfte. Diese sorgen dafür, dass sich die Atome eines festen Stoffes praktisch nicht bewegen können - sie können höchsten an ihren festen Stellen (Gitterplätze) schwingen. Das alles führt dazu, das feste Stoffe ein bestimmtes Volumen und eine bestimmte Form besitzen!

6 Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Teilchenaufbau fester Körper als Animation Teilchenaufbau von Flüssigkeiten als Animation Teilchenaufbau von Gasen als Animation Flüssigkeiten haben demgegenüber Moleküle (Verbindungen mehrerer Atome) die ebenfalls durch Bindungskräfte auf Abstand gehalten werden. Dadurch ist das Volumen der Flüssigkeiten bestimmt. Da sich diese Moleküle aber trotzdem gegeneinander verschieben lassen, lässt sich die Form beliebig ändern. Die Form ist also unbestimmt.

7 Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Teilchenaufbau fester Körper als Animation Teilchenaufbau von Flüssigkeiten als Animation Teilchenaufbau von Gasen als Animation Die Moleküle eines Gases haben praktisch keine Bindungskräfte. Das Volumen ist deshalb unbestimmt. Da sich die Teilchen des Gases geradlinig bewegen bis zum Zusammenstoß mit anderen Molekülen (oder der Gefäßwand) können sie jede Form ausfüllen. Gase besitzen eine unbestimmte Form!

8 Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Die Atome bewegen sich! Stoffe können in drei Aggregatzuständen vorkommen: festflüssiggasförmig bestimmtes Volumen bestimmte Form bestimmtes Volumen unbestimmte Form unbestimmtes Volumen unbestimmte Form Das Teilchenmodell (Teil 2): Welchen Aggregatzustand ein Stoff hat liegt an der Temperatur des Stoffes!

9 Definition: Die Temperatur gibt an, wie heiß oder kalt ein Körper ist. FZ: ϑ E:°C MG:Thermometer Der hat unsere Celsius-Temperatur festgelegt … Anders Celsius Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände

10 Und das sind die Fixpunkte der Celsiusskala. Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände fest flüssig gasförmig

11 Das nächste Thema ist der Unterschied zwischen Körpern und Stoffen. Tschüß, bis dann …. Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände


Herunterladen ppt "Körper und Stoffe Teilchenmodell und Aggregatzustände Warum ist Wasser einmal flüssig und ein anderes Mal fest? Das liegt an der Temperatur und dem Teilchenaufbau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen