Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 SST-Neuenburg | 20.10. 2010 Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Schweizerische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 SST-Neuenburg | 20.10. 2010 Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Schweizerische."—  Präsentation transkript:

1 1 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Schweizerische Tage der öffentlichen Statistik (SST) vom 18./20. Oktober 2010 Forum Messung des Fortschritts und der Lebensqualität Konzept Lebensqualität Dr. Tom Priester, Bundesamt für Statistik (BFS)

2 2 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Dimensionen des gesellschaftlichen Fortschritts gemäss Commission on the Measurement of Economic Performance and Social Progress Ökonomische Ressourcen Lebensqualität Nachhaltige Entwicklung und Umwelt

3 3 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Empfehlungen der Stiglitz-Kommission zur Messung von Wohlfahrt und Fortschritt Fokus auf Personen und Haushalte Subjektive und objektive Indikatoren Betonung auf Verteilungsanalysen Analyse von Unterversorgungen in ausgewählten Lebensbereichen (Kumulation von Defiziten)

4 4 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Kriterien Konzept Lebensqualität Multidimensionalität: materielle (Einkommen) und immaterielle Bereiche. Das Unter- schreiten von vorher definierten Mindeststandards in einem oder mehreren Bereichen deutet auf Unterversorgung bzw. Problem- lagen hin. Interdependenz: verschiedene Probleme existieren nicht isoliert voneinander. Kumulation von Unterversorgungen: Konzentrieren sich die Pro- bleme auf eine relativ kleine Gruppe von Einkommensschwachen? Subjektive Aspekte: Indikatoren des subjektiven Wohlbefindens (Zufriedenheiten, Bewertungen der Lebensbereiche, Anomie-/Besorgnisindikatoren) Subjektive und objektive Indikatoren messen die Lebensqualität.

5 5 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Typen von Lebensqualität

6 6 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS

7 7 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS

8 8 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS

9 9 SST-Neuenburg | Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Globalmass (Wohlfahrtsindex) oder Indikatorensystem?


Herunterladen ppt "1 SST-Neuenburg | 20.10. 2010 Tom Priester, Sektionschef Sozialanalysen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Schweizerische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen