Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zum Vortrag von Prof. Dr. Friedrich Schweitzer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zum Vortrag von Prof. Dr. Friedrich Schweitzer."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zum Vortrag von Prof. Dr. Friedrich Schweitzer

2 Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht Aufgaben – Erfahrungen - Perspektiven

3 Quelle: F. Schweitzer, A. Biesinger. Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Freiburg i.B

4 Quelle: F. Schweitzer, A. Biesinger, u.a. Dialogischer Religionsunterricht. Freiburg i.B

5 Quelle: A. Biesinger, J. Münch, F. Schweitzer. Glaubwürdig unterrichten. Freiburg i.B

6 Quelle: Kuld, Schweitzer, u.a. Im Religionsunterricht zusammenarbeiten. Stuttgart 2009.

7 1. Was ist konfessionell- kooperativer Religionsunterricht? Begriff Vorgeschichte Realisierung in Deutschland Offizielle und inoffizielle bzw. graue Formen

8 2. Verhältnis zu anderen Modellen Konfessioneller Religionsunterricht Ethikunterricht LER (Lebensgestaltung-Ethik- Religionskunde) RU für alle (Hamburger Modell) Interfaith RE (England und Wales)

9 3. Erfahrungen mit dem konfessionell-kooperativen Religionsunterricht 3.1 Die Perspektive der Schüler

10 Perspektivenwechsel: Option für Kinder und Jugendliche Kinder und Jugendliche als Subjekte Subjektive Theorien Religiöse Landkarten Jugendlicher Warum gibt es katholisch und evangelisch? Soll es nur eine Kirche geben? Entwicklung des Konfessionsbewusstseins im Jugendalter

11 3.2 Perspektiven der Lehrkräfte Ökumene als Anliegen Kooperation als Bereicherung Biographische Verankerung Herausforderung: Authentizität

12 4. Organisationsmodelle und Inhalte Jede Schule muss ihren eigenen Weg finden

13 Quelle: F. Schweitzer, A. Biesinger. Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Freiburg i.B S. 223

14 Quelle: F. Schweitzer, A. Biesinger. Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Freiburg i.B S. 218

15 Quelle: F. Schweitzer, A. Biesinger. Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Freiburg i.B S. 218

16 Quelle: F. Schweitzer, A. Biesinger. Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Freiburg i.B S. 219

17 Lehrpläne erlauben vielfach sinnvolle Kooperationen Weitere Zuspitzungen für eine an Gemeinsamkeiten und Unterschieden ausgerichtete Unterrichtsplanung sind erforderlich.

18 Quelle: F. Schweitzer, A. Biesinger. Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Freiburg i.B S. 102

19 5. Ausblick: Eine Didaktik des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts als Zukunftsaufgabe Organisationsmodelle sind nicht genug! Eine Didaktik des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts muss ebenso die Schüler- wie die Lehrerperspektive berücksichtigen als auch die Inhalte sowie die weiteren kirchlichen und gesellschaftlichen Hintergründe


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zum Vortrag von Prof. Dr. Friedrich Schweitzer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen