Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HORIZONT 1 DSN/Change Das System zum Ändern von Dateinamen HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89 / 540 162.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HORIZONT 1 DSN/Change Das System zum Ändern von Dateinamen HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89 / 540 162."—  Präsentation transkript:

1 HORIZONT 1 DSN/Change Das System zum Ändern von Dateinamen HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 / DSN/Change Eine Einführung

2 HORIZONT 2 DSN/Change Inhaltsverzeichnis Übersicht DSN/Change 1. Schritt - Produktionsumgebung definieren Warum Dateien umbenennen? 3. Schritt - Umbenennung Kosten / Nutzen 2. Schritt - Vorbereitung

3 HORIZONT 3 DSN/Change Warum Produktionsdateien umbenennen? Normalerweise werden Produktionsdateien nicht umbenannt. Aber trotzdem gibt es Argumente, die für Änderungen sprechen: Die Anzahl der Dateien nimmt beständig zu, die Namenskonventionen sind jedoch zu alt und müssen eigentlich angepasst werden. Sie integrieren ein Rechenzentrum, aber deren Namenskonventionen sind nicht passend. Sie werden integriert.

4 HORIZONT 4 DSN/Change Rename Data Set Command ===> Data Set Name.. : P390A.DCH.V1R1M0.CLIST Volume Serial.. : ROSD01 Enter neue name below: ISPF Library: Project.. _________ Group... _________ Type.... _________ Other Partitioned or Sequential Data Set: Data Set Name... 'P390A.DCH.V1R1M0.CLIST' Wie benennt man Produktionsdateien um? Das Umbenennen von Produktionsdateien erfordert weitaus mehr als einen ISPF Befehl. So einfach geht es leider nicht!

5 HORIZONT 5 DSN/Change Welche Schritte sind notwendig? 1.Dateien umbenennen normale Dateien VSAM Dateien GDG IMS Datenbanken Bänder 2.Alle Verweise auf diese Dateien ersetzen JCL Proceduren JCL Variable (symbolische Parameter) SYSIN, z.B. IDCAMS RACF Profile Scheduler Variablen Um Produktionsdateien umzubenennen, müssen folgende Schritte ausgeführt werden:

6 HORIZONT 6 DSN/Change Dateien mit DSN/Change umbenennen DSN/Change benennt Dateien automatisch um. Der gesamte Prozess umfasst drei Schritte: 1.Definition der Produktionsumgebung Benutzer gibt Bibliotheken an Benutzer gibt Namensregeln an Benutzer gibt JCL Änderungsregeln an 2.Vorbereitung DSN/Change generiert neue Namen 3.Umbenennung DSN/Change benennt Dateien um DSN/Change ändert alle Verweise auf diese Dateien

7 HORIZONT 7 DSN/Change 1. Schritt: Definition Alle Bibliotheken, in denen Dateinamen vorkommen – JCLz.B. DSN=MY.OLDFILE – PROCLIBz.B. DSN=MY.&VAR – SYSIN cardsz.B. DELETE MY.OLDFILE – REXXz.B. ALLOC MY.FILE Folgende Parameter müssen angeben werden: Nein, das geht nicht: Var1 = "A" Var2 = "B" ALLOC Var1 !! Var2 Namensregeln – Regel basiert (IF - ELSE Logik) – Alternative: Neue Namen können auch manuell festgelegt werden JCL Änderungsregeln – Anpassung von DD Parameter (VOLUME, UNIT, BLKSIZE, SMS etc.) – Anpassung von SMS Parametern ( STORCLASS etc.)

8 HORIZONT 8 DSN/Change -- DSN/Change Row 1 of 4 Dataset Status P390A.HORIZONT.JOBLIB 12 S Not done P390A.TWS.JOBLIB 12 S Not done P390A.PROCLIB 12 S Not done USER.PROCLIB 12 S Not done P390A.DATA.SYSIN 12 S Not done Wie gibt man Bibliotheken an? Diese Bibliotheken werden nach Verweisen durchsucht i Add a JCL library COMMAND ===> DS-Name P390A.PROD.CNTL Scan Intervall (hours) 12 Hier gibt der Anwender eine neue Bibliothek ein Anstelle von schwer verständlichen Parameterdateien bietet DSN/Change komfortable ISPF Dialoge:

9 HORIZONT 9 DSN/Change DSN/Change Dialog Bibliotheken und Datasets DSN/Change Batch Programme DSN/Change DB2 Tabellen Bibliotheken scannen Joblib Proclib Clists DSN/Change Scan DSN1 DSN2 DSN3 DSN4 DSN5 -- DSN/Change Row 1 to 2 of JCL Modification Method | | => CSR | Short Description IMSLOG | | Long Description IMS - LOGDATASETS | - | | | JCL-Old Datasets | | Remove VOLUME Y Remove UNIT Y | | Change DSN in Comment Y | | JCL-New Datasets | | | - | Recalculate Space Y Add DATACLASS | | on base of Model 3390 Add STORCLASS SCIMSLOG | | Add RLSE Y Add MGMTCLASS | | Set DISP to CATLG Y | | Remove VOLUME Y Remove DATACLASS Y | | Remove Multivol N Remove STORCLASS N | | Remove Unit Y Remove MGMTCLASS Y | | Remove Label Y Remove Model-DCB Y | | Remove BLKSZ N Set BLKSIZE 1024 | | | Angabe aller Bibliotheken mit Referenzen auf Dateinamen an: JOBLIB, PROCLIB, CLIST, SYSIN etc. 2. Diese Bibliotheken werden nach Dateinamen durchsucht. Das Programm sollte regelmäßig laufen, z.B. täglich Libs XRef 3. Die Interne Datenbank wird gepflegt

10 HORIZONT 10 DSN/Change Wie gibt man die Namensregeln an? -- DSN/Change Short Description CHANGE IMS-LOGDATASETS DS-Change Method JCLONLY JCL Change Method IMSLOG Set of Variables Priority of Rule 1 Selective Condition (IF...) IN & = PR new DSN (THEN...) PRIMS... alte Dateien auswählen neue Namen vergeben DSN/Change verwendet Bedingungen und Regeln um neue Namen automatisch zu erzeugen

11 HORIZONT 11 DSN/Change -- DSN/Change Short Description IMSLOG Long Description IMS - LOGDATASETS JCL-Old Datasets Remove VOLUME Y Remove UNIT Y JCL-New Datasets Recalculate Space Y Add DATACLASS on base of Model 3390 Add STORCLASS SCIMSLOG Add RLSE Y Add MGMTCLASS Remove VOLUME Y Remove DATACLASS Y Remove Multivol N Remove STORCLASS N Remove Unit Y Remove MGMTCLASS Y Remove Label Y Remove Model-DCB Y Remove BLKSZ N Set BLKSIZE 1024 Wie gibt man JCL-Änderungsregeln an? SMS Volume, Space, etc. DSN/Change ändert DD-Statements automatisch mittels JCL-Änderungsregeln

12 HORIZONT 12 DSN/Change 2. Schritt: Vorbereitung (1) Neue Dateinamen werden generiert Namen werden geprüft (Konflikte, Syntax) Variable werden analysiert (&Var) RACF Profile werden analysiert Massen-Recalls werden gestartet IMS Änderungs-Jobs werden generiert Neue GDG werden angelegt Nachdem der Anwender Bibliotheken und Regeln an- gegeben hat, bereitet DSN/Change die Umstellung vor

13 HORIZONT 13 DSN/Change 2. Schritt: Vorbereitung (2) Alle Aktionen werden vom Anwender gesteuert Alle Änderungen werden aufgezeichnet Alle Änderungen sind umkehrbar 100% Sicherheit durch Simulationsmodus Die Aktionen sind im Dialog oder Batch möglich Die Dateien und die JCL werden noch nicht geändert, die Änderungen werden lediglich vorbereitet Wichtig: Die physischen Objekte werden erst später geändert. Diese Trennung in Vorbereitung und physisches Umbenennen erhöht die Produktivität.

14 HORIZONT 14 DSN/Change -- DSN/Change Row 3 of 15 Top: S(hort) L(ong) MAXROW -Set max displ rows RACF ON/OFF SETx - Set Sel Char CAT-Catalogue Line: N-Next Step P-previous Step H-History X-eXclude J-JCL Xref F-force RACF C-Connections =-Repeat Dsname Old Dsname new Status DSNCHG.IVP.AIX2 DSNCHG.IVP.CLU1 DSNCHG.CHECKED.CLU1 Only JCL-Change DSNCHG.IVP.CLU2 DSNCHG.IVP.GDG1 DSNCHG.CHECKED.GDG1 Only JCL-Change DSNCHG.IVP.GDG2 DSNCHG.IVP.PAT1 DSNCHG.CHECKED.PAT1 Only JCL-Change Wie werden Dateien vorbereitet? Befehle Die Vorbereitung ist weitaus mehr als eine einfache Funktion, es ist ein dialoggesteuerter Ablauf. alte Dateien neue Dateien

15 HORIZONT 15 DSN/Change DSN/Change Dialog Produktions- dateien DSN/Change Programme DSN/Change DB2 Tabellen Wie funktioniert die Vorbereitung Joblib Proclib Clists DSN1 DSN2 DSN3 DSN4 DSN5 1. Benutzer wählt Dateien aus, die geändert werden sollen XRef 3. Neue Namen werden gespeichert 2. DSN/Change vergleicht Dateinamen gegen Regeln. Trifft eine Regel zu, wird Sie angewendet, und der neue Name wird gebildet Die physischen Dateien werden zu diesem Zeitpunkt nicht geändert! -- DSN/Change Row 1 to 2 of JCL Modification Method | | => CSR | Short Description IMSLOG | | Long Description IMS - LOGDATASETS | - | | | JCL-Old Datasets | | Remove VOLUME Y Remove UNIT Y | | Change DSN in Comment Y | | JCL-New Datasets | | | - | Recalculate Space Y Add DATACLASS | | on base of Model 3390 Add STORCLASS SCIMSLOG | | Add RLSE Y Add MGMTCLASS | | Set DISP to CATLG Y | | Remove VOLUME Y Remove DATACLASS Y | | Remove Multivol N Remove STORCLASS N | | Remove Unit Y Remove MGMTCLASS Y | | Remove Label Y Remove Model-DCB Y | | Remove BLKSZ N Set BLKSIZE 1024 | | | Rules

16 HORIZONT 16 DSN/Change Die integrierte Simulation Mit TRY werden alle geplanten Änderungen angezeigt Change of VAB.SI01.GSC3600 DVB.JOBLIB(GSC3600) //UL.UNLOAD DD DSN=VAB.SI01.GSC3600(+1), // DISP=(,CATLG,DELETE), // UNIT=PROD,SPACE=(CYL,(400,20),RLSE), // DCB=(V.GDG,RECFM=VB,LRECL=23472,BLKSIZE=23476) Space calculation:(CYL,(400,20),RLSE) LRECL from DS 624 DCB V.GDG merged >new>//UL.UNLOAD DD DSN=INBCH.GSC.N360001(+1), >new>// DISP=(,CATLG,DELETE), >new>// SPACE=(624,(434,22),RLSE), >new>// RECFM=VB, >new>// LRECL=23472 Datei Bibliotheks- Member, in dem diese Datei verwendet wird altes DD- Statement Space- umrechnung neues DD- Statement

17 HORIZONT 17 DSN/Change 3. Schritt: Umbenennung (1) Datei sperren (ENQUEUE) Datei umbenennen (PS, PO, VSAM, Tape) – Absolute GDG Nummern werden beibehalten – VSAM Komponenten werden umbenannt – TAPE-Dateien werden umbenannt (CA-1,RMM oder TLMS, falls die letzten 17 Stellen nicht geändert werden) Im Fehlerfall(z.B. in use) bleiben alte Namen bestehen Nicht umbenennbare Dateien werden kopiert, z.B. VSAM Dateien, die in andere Kataloge verschoben werden sollen Nach dem Abschluss der Vorbereitung werden alle physischen Objekte (Dateien und Referenzen) geändert (Batch), und zwar Datei für Datei.

18 HORIZONT 18 DSN/Change 3. Schritt: Umbenennung (2) JCL Ändern – nach erfolgreicher Umbenennung aller referenzierten Datasets – Falls notwendig, werden die JCL-Dateien von DSN/Change komprimiert, wenn sonst niemand auf die Dateien zugreift Umbenennung von IMS Datenbanken – Lock Database (DBRC NOAUTH) – DYNALLOCs werden geändert – DBRCs werden geändert – Unlock Database (DBRC AUTH) Datei entsperren (DEQUEUE) Mit nächster Datei weitermachen Der gesamte Prozess kann jederzeit mit P gestoppt werden. Das garantiert, dass immer mit konsistentem Status geendet wird.

19 HORIZONT 19 DSN/Change Der Abschlussbericht D.ULTIMO.GIA1.G0024V00 recalled D.ULTIMO.GIA1.G0024V00 renamed to A1PBAT.GIA1.ULTIMO.G0024V00 //DD2 DD DSN=D.ULTIMO.GI&GRUPPE(+1), // DISP=(,CATLG,DELETE), // DCB=(MODEL,RECFM=FB,LRECL=80,BLKSIZE=23440), // SPACE=(CYL,(2,1)),UNIT=(SYSDA,5) Spacecalculation:(CYL,(2,1)) >new> //DD2 DD DSN=A1PBAT.GI&GRUPPE..ULTIMO(+1), >new> // DISP=(,CATLG,DELETE), >new> // SPACE=(80,(17,9)),AVGREC=K, >new> // UNIT=(,5), >new> // RECFM=FB, >new> // LRECL=80 D.ULTIMO.GIA1.G0024V00 migrated Recalled umbenannt Space umrechnung neues DD- Statement Altes DD- Statement Zurück-Migriert Schließlich werden in einem Abschlussbericht alle Änderungen aufgelistet.

20 HORIZONT 20 DSN/Change Kosten / Nutzen Ein AV-Mitarbeiter kostet pro Jahr Ohne DSN/Change: 40 Dateien pro Tag Mit DSN/Change: 200 Dateien pro ½ Tag Ergebnis:

21 HORIZONT 21 DSN/Change Haben Sie noch weitere Fragen? Was ist mit GDGs? Und mit Datenbanken ? Schon wieder eine Task? Und die Implementierung

22 HORIZONT 22 DSN/Change Das System zum Ändern von Dateinamen HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 / DSN/Change Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "HORIZONT 1 DSN/Change Das System zum Ändern von Dateinamen HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89 / 540 162."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen