Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Günter Flemmich Optionenmodelle aus gesundheitspolitischer Sicht www.heiconsulting.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Günter Flemmich Optionenmodelle aus gesundheitspolitischer Sicht www.heiconsulting.at."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Günter Flemmich Optionenmodelle aus gesundheitspolitischer Sicht

2 HerausforderungenInnovationenVerhaltensänderungenVerteilungswirkung

3 Optionen Anreizmodelle Anreizmodelle Bonusmodelle Bonusmodelle Managed care Managed care Kostenbeteiligung Kostenbeteiligung Geld- oder Sachleistung Geld- oder Sachleistung Wahlmodelle Wahlmodelle

4 Die Wirkung des paternalistischen und des patientenorientierten Ansatzes der Arzt- Patienten-Interaktion paternalistischer Ansatz Patientenorientierter Ansatz Patient Arzt Patient Werte Präferenzen Wissen Erfahrung Werte Präferenzen Ergebnisse gesundheitlicher Versorgung, Gesundheitsstatus, Zufriedenheit Verhalten Entscheidungen (über Behandlungsmaßnahmen Verhalten Entscheidungen (über Behandlungsmaßnahmen Kommunikations prozesse Möglicherweises gesundheitsrelevante Verhaltensweisen

5 Partizipativer Ansatz Am Entscheidungsprozess sind gleichberechtigte Parteien beteiligt; Am Entscheidungsprozess sind gleichberechtigte Parteien beteiligt; es herrscht ein relatives Informationsgleichgewicht in der Beziehung der Beteiligten; es herrscht ein relatives Informationsgleichgewicht in der Beziehung der Beteiligten; die Beteiligten versuchen sich in relevante Entscheidungen einzubringen die Beteiligten versuchen sich in relevante Entscheidungen einzubringen Entscheidungen werden im Konsens getroffen. Entscheidungen werden im Konsens getroffen.

6 Kreislauf des Patientenempowerments Gesundheitssystem Strukturreformen ökonomische Anreize Bedeutung der Patientensichtweise nimmt zu Wettbewerb zwischen Gesundheitsdienstleistern nimmt zu Informationen werden immer Wichtiger Patienten/Bevölkerung Steigende Ansprüche Bedeutung der Patientensichtweise nimmt zu Wettbewerb zwischen Gesundheitsdienstleistern nimmt zu Informationen werden immer Wichtiger

7 Beziehungsmodell Wissen über Risiken, Möglichkeiten Wissen über Bedürfnisse Gemeinsame Beratung über die Behandlung

8 Patientenbeteiligung im Entscheidungsprozess 1990 und 2000 Quelle: Harvard Opinion Research Program

9 Informationsquellen der Österreicher zu Gesundheitsfragen Quelle: Fessel/GKV und Merkur

10 Paradigmenwechsel dominante Steuerung der Leistungserbringung durch die Gesundheitsdienstleister; die Einflussnahme der Kostenträger auf die Quantität und Qualität der Leistungserbringung; sowie die mangelnde Interaktion in Bezug auf inhaltliche Fragen der Gesundheitsdienstleistung zwischen Kostenträger und Patienten/Versicherten

11 Das alte Modell Kostenträger Patienten Versicherte Gesundheitsdienst- leister

12 Das neue Modell Kostenträger Gesundheitsdienst- leister Versicherte Patienten

13 Empowerment Kostenträger Gesundheitsdienst- leister Patienten Versicherte Empowerment durch -Information- -Services- -Management-

14 Ergebnis Informationen dienen als Grundlage für autonome Entscheidungen, dies fördert den therapeutischen Prozess, und berücksichtigt die persönlichen Bedürfnisse; Informationen dienen als Grundlage für autonome Entscheidungen, dies fördert den therapeutischen Prozess, und berücksichtigt die persönlichen Bedürfnisse; Aus dem Empowerment der Patienten entwickelt sich ein stärkerer Druck auf Ärzte und andere Dienstleister im Gesundheitswesen. Aus dem Empowerment der Patienten entwickelt sich ein stärkerer Druck auf Ärzte und andere Dienstleister im Gesundheitswesen. Weitere Vorteile sind: Weitere Vorteile sind: Entwicklung von Standards, EBM; Koordination der Leistungen; Entwicklung von Standards, EBM; Koordination der Leistungen; Struktur-, Prozess-, Ergebnisqualität; bessere Therapieerfolge; Struktur-, Prozess-, Ergebnisqualität; bessere Therapieerfolge; effizientere Abläufe und bessere Leistungsplanung; sowie Einfluss auf die Steuerung der Leistungen. effizientere Abläufe und bessere Leistungsplanung; sowie Einfluss auf die Steuerung der Leistungen.


Herunterladen ppt "Dr. Günter Flemmich Optionenmodelle aus gesundheitspolitischer Sicht www.heiconsulting.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen