Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Otto Kruse, Tools 1 2003/04 1 Tools für Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz Teil1: Teammanagement Prof. Dr. Otto Kruse WS 2003/04 Werkstatt Tools.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Otto Kruse, Tools 1 2003/04 1 Tools für Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz Teil1: Teammanagement Prof. Dr. Otto Kruse WS 2003/04 Werkstatt Tools."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 1 Tools für Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz Teil1: Teammanagement Prof. Dr. Otto Kruse WS 2003/04 Werkstatt Tools IAM

2 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 2 Lernziele Was wir erreichen sollten: Was ist emotionale Intelligenz? Verbale und nicht-verbale Kommunikation Gesprächsführung Feedback Selbst- und Fremdwahrnehmung Darüber hinaus: Als Gruppe arbeitsfähig werden Uns mit dem Raum arrangieren

3 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 3 Arbeitsweise im Seminar Eigenschaften: Erfahrungszentriert Teilnehmerorientiert An praktischen Beispielen / Erfahrungen Ganzheitliches, emotionales Lernen Ressourcenorientiert Methoden: * Kurzvorträge * Kleingruppenarbeit * Übungen * Interaktions- und Rollenspiele * Diskussion * "Erfahrungsbörse"

4 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 4 Arbeitsweise im Seminar Reflektieren Erleben Verallgemeinern

5 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 5 Emotionale Intelligenz (nach Daniel Goleman 1998) Persönliche Kompetenz Selbstwahrnehmung (eigene innere Zustände, Motive etc. erkennen) - Emotionales Bewusstsein - zutreffende Selbsteinschätzung - Selbstvertrauen Selbstregulierung (innere Zustände, Impulse, Ressourcen handhaben) - Selbstkontrolle - Vertrauenswürdigkeit - Gewissenhaftigkeit - Anpassungsfähigkeit - Veränderung Motivation (Handlungen aktivieren und ausrichten) - Leistungsdrang - Engagement - Initiative - Optimismus Soziale Kompetenz Empathie (Wahrnehmung der Gefühle, Bedürfnisse und Sorgen anderer) - andere verstehen - andere entwickeln - Serviceorientierung - Vielfalt nutzen - politisches Bewusstsein Soziale Fähigkeiten (mit Geschicklichkeit erwünschte Reaktionen in anderen hervorrufen) - Einfluss - Kommunikation - Konfliktbewältigung - Führung - Bindungen aufbauen - Zusammenarbeit - Teamfähigkeiten

6 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 6 Funktionen des Erzählens Lebenserfahrungen ordnen und Sinn herstellen: Ereignisse durch Geschichten in sinnvolle Einheiten strukturieren Subjektivität herstellen: Was habe ich erlebt? Selbst und Identität konstruieren: Ein Netz von Geschichten, das sagt, wer ich bin und wofür ich lebe Transformation und Veränderung: Wandlungen konstruieren und das Leben im Fluss begreifen. Dialogische Konstruktion: Die Fragen, Einwände, emotionale Reaktionen der Zuhörer nutzen um eine Geschichte selbst zu verstehen. Soziale Vernetzung: Konstruktion von sozialer Verbundenheit und sozialen Netzen Identitäten von Gruppen, Staaten und Gesellschaften herstellen: Geschichten von Schöpfung, Herkunft, Eigenarten einer Gruppe.

7 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 7 Narrativer und diskursiver Modus Narrativ Diskursiv Zeitlich-personell Logisch-sachlich LebensähnlichkeitWahrheit Handelnde Personen Sachaussagen KonfliktProblem ErzählungenenSachtexte

8 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 8 Nichtverbale Kommunikationskanäle Mimik Stimme Gestik Körper- haltung Räumliche Stellung

9 Prof. Dr. Otto Kruse, Tools /04 9 Veränderungen in der Emotionskultur Wertschätzung: hilfreich, orientierend statt destruktiv Audrucksregeln: authentischer Ausdruck Zugänglichkeit: Zugang zu den eigenen Gefühlen ist wichtiger als Kontrolle Erlebniswert der Emotionen: Emotionen als Kriterien für Lebenszufriedenheit und Glück Entritualisierung: Situationsangemessene und spontane Regulierung von Gefühlen


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Otto Kruse, Tools 1 2003/04 1 Tools für Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz Teil1: Teammanagement Prof. Dr. Otto Kruse WS 2003/04 Werkstatt Tools."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen