Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Datenbanken Semantisches Datenmodell Entity-Relationship-Modell Normalformen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Datenbanken Semantisches Datenmodell Entity-Relationship-Modell Normalformen."—  Präsentation transkript:

1 Datenbanken Semantisches Datenmodell Entity-Relationship-Modell Normalformen

2 Semantische Datenmodelle ERMEntity-Relationship-Modell SERMstrukturiertes ER-Modell FDMFunctional Data Model SDMSemantic Database Model Modellierung konzeptioneller Schemata

3 Semantisches Netz Verfasser Bibliothek Bestseller hat verleiht ist Harry Potter

4 Entity-Relationship- Modell StudentBuch Beziehungstyp entleiht Entitytyp

5 Wozu dienen die Modelle? Komplexität, welche die Realität mit sich bringt, wird verringert. Konzentration auf diejenigen Gegenstände und deren Eigenschaften, die für die Aufgabenstellung wesentlich sind.

6 Erstellung einer Datenbank 1. Datenmodellierung 2. Logisches Datenbankmodell 3. Data Description Language Die Erstellung einer Datenbank vollzieht sich in drei Schritten:

7 Datenmodellierung Objekte der realen Welt, die für die Aufgabenstellung relevant sind, werden mit ihren Beziehungen untereinander in abstrakter Weise beschrieben, d.h. modelliert Visuelle Unterstützung: Semantische Datenmodelle werden z.B. mit Hilfe von Entity-Relationship- Modellen erstellt.

8 Logisches Datenbankmodell Man spricht von der konzeptionelle Phase. Datenbankmodell wird schon bezüglich des später zum Einsatz kommenden Datenbankverwaltungs- system ausgewählt: Hierarchische Modell Netzwerkmodell Relationenmodell

9 Data Description Language Logisches Datenbankmodell wird in der Datenbeschreibungssprache des Zielsystems beschrieben z.B. wird Modell in Datenbankprogramm wie Access implementiert Hierbei werden Tabellen angelegt, wobei durch die Felddefinition die Datenbeschreibung erfolgt

10 Access Tabelle

11 Entity-Relationship Objektbezeichnungen EntitytypenStudent Entitiesein bestimmter Student AttributeVorname, Zuname, Mat.Nr. Attributswertz.B. Daniel Huber mit Matrikelnummer

12 Darstellungsansätze Objekttyp Beziehungs - typ Attribut

13 Komplexität der Beziehungen Beziehungen können Unterschiedliche Komplexität besitzen. Unter Komplexität versteht man, wie häufig eine Ausprägung eines Objekttyps mit einer Entität des in Beziehung stehenden anderen Objekttyps stehen kann.

14 Komplexität der Beziehungen 1 1 Leiter Abteilung Mitarbeiter 1 n Projekte n m

15 Hierarchiemodell Buch Autor TitelVerlag Baum hat nur einen Wurzelknoten, von dem aus jedes Blatt des Baumes erreicht werden kann

16 Netzwerkmodell Student Autor Mat-Nr. ISBN-Nr. Name Buch Baum kann zwei oder mehrere Wurzelknoten haben

17 Relationales Datenbankmodell Relationenmodell hat die Datenbankentwicklung der letzten 30 Jahre stark beeinflusst. Codd hat die im Entity-Relationship-Modell beschriebenen Objekte und Beziehungen in seinem relationalen Datenbankmodell in Form von Tabellen umgesetzt.

18 Datenbanktabelle Objekttypen tauchen nun in Form einer Tabelle auf. Spalten benennen die Attribute bzw. Eigenschaften der Objekttypen. Zeilen (Tuppel) repräsentieren die Entities (konkrete Ausprägungen des Objekttyps).

19 Relationenmodell Student Buch entleiht NameMatr.NrTitelVerlag Die Darstellung von Beziehungen wird auch in Form von Tabellen vorgenommen.

20 Normalformen Erste Normalform Zweite Normalform Keine Wiederholungsgruppen zugelassen Nichtschlüsselmerkmale sind voll vom Schlüssel abhängig Dritte Normalform Keine transitiven Abhängigkeiten weitere Normalformen...

21 MA- Nr. NameOrtAbteilungBeschrei- bung 12345MeierAK 2Einkauf 45675HuberBI 3Logistik 34578SchmidCK 2Einkauf 98571MüllerDL 7Lager Tabelle Mitarbeiter

22 Literaturverzeichnis Stahlknecht und Hasenkamp: Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Springer Verlag, Kapitel 5.4. Lusti: Dateien und Datenbanken, Springer Verlag, Kapitel 4 Andreas Meier: Relationale Datenbanken, Springer Verlag, Kapitel 2


Herunterladen ppt "Datenbanken Semantisches Datenmodell Entity-Relationship-Modell Normalformen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen