Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ucht / bhängigkeit ucht / bhängigkeit lkohol, asch & o.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ucht / bhängigkeit ucht / bhängigkeit lkohol, asch & o."—  Präsentation transkript:

1 ucht / bhängigkeit ucht / bhängigkeit lkohol, asch & o.

2 Missbrauch Der Begriff Missbrauch (Abusus) bezeichnet den übermäßigen, meist suchtgesteuerten Konsum von Rauschmitteln jeder ArtDer Begriff Missbrauch (Abusus) bezeichnet den übermäßigen, meist suchtgesteuerten Konsum von Rauschmitteln jeder Art Hierzu gehören unter anderem Alkohol, Nikotin, Cannabisprodukte, Amphetamin, Schnüffelstoffe, Kokain, Heroin, Crack und alle daraus produzierten EntwicklungenHierzu gehören unter anderem Alkohol, Nikotin, Cannabisprodukte, Amphetamin, Schnüffelstoffe, Kokain, Heroin, Crack und alle daraus produzierten Entwicklungen Die aufgeführten Substanzen führen, in jeweils unterschiedlicher Ausprägung, zuerst zur Gewöhnung, dann zu psychischer und schließlich zu körperlicher AbhängigkeitDie aufgeführten Substanzen führen, in jeweils unterschiedlicher Ausprägung, zuerst zur Gewöhnung, dann zu psychischer und schließlich zu körperlicher Abhängigkeit

3 Heroin… …gehört zu der Substanzgruppe der Opiate und Opioide…gehört zu der Substanzgruppe der Opiate und Opioide …gilt als das wirksamste, sowohl körperliche wie auch psychische Abhängigkeit erzeugende Suchtmittel, das derzeit bekannt ist…gilt als das wirksamste, sowohl körperliche wie auch psychische Abhängigkeit erzeugende Suchtmittel, das derzeit bekannt ist Eine zuvor gewohnte Dosis kann nach kurzzeitigem körperlichen Entzug bereits zu schwerwiegenden bis tödlich endenden Komplikationen führenEine zuvor gewohnte Dosis kann nach kurzzeitigem körperlichen Entzug bereits zu schwerwiegenden bis tödlich endenden Komplikationen führen Doch auch anhaltender Heroinkonsum kann mit einer tödlichen Vergiftung endenDoch auch anhaltender Heroinkonsum kann mit einer tödlichen Vergiftung enden

4 Opium… …kann man oral oder rektal als Klistier einnehmen, es rauchen oder sogar in Salzwasser gelöst injizieren…kann man oral oder rektal als Klistier einnehmen, es rauchen oder sogar in Salzwasser gelöst injizieren Die Wirkung des Opiums kommt von den Opiumalkaloiden, wie Morphin, Papaverin, Codein, Narcotin und Thebain, von denen besonders Morphin starke psychoaktive Wirkung besitztDie Wirkung des Opiums kommt von den Opiumalkaloiden, wie Morphin, Papaverin, Codein, Narcotin und Thebain, von denen besonders Morphin starke psychoaktive Wirkung besitzt Ein Suchtpotential ist bei Opium schon allein wegen dem Inhaltsstoff Morphin zweifelsfrei gegeben, allerdings ist es deutlich geringer als etwa das von reinem Morphin oder dem noch gefährlicheren Morphinderivat HeroinEin Suchtpotential ist bei Opium schon allein wegen dem Inhaltsstoff Morphin zweifelsfrei gegeben, allerdings ist es deutlich geringer als etwa das von reinem Morphin oder dem noch gefährlicheren Morphinderivat Heroin

5 Morphium… …ist das wichtigste Alkaloid des aus Schlafmohn gewonnenen Opium…ist das wichtigste Alkaloid des aus Schlafmohn gewonnenen Opium Die Wirkung von Morphium ist der des Heroins sehr ähnlich mit einem höheren schmerzlindernden EffektDie Wirkung von Morphium ist der des Heroins sehr ähnlich mit einem höheren schmerzlindernden Effekt Daher ist Morphium bis heute in medizinischem Einsatz, beispielsweise bei der EuthanasieDaher ist Morphium bis heute in medizinischem Einsatz, beispielsweise bei der Euthanasie Auch die Gefahren sind die gleichen wie bei HeroinAuch die Gefahren sind die gleichen wie bei Heroin

6

7 Gefährdung der Jugendlichen Die Bedeutung der verschiedenen Drogen spiegelt sich in folgenden Zahlen wieder :Die Bedeutung der verschiedenen Drogen spiegelt sich in folgenden Zahlen wieder : Alkohol92 %Alkohol92 % Nikotin 88 %Nikotin 88 % Cannabis 62 %Cannabis 62 % Speed und Amphetamine 16 %Speed und Amphetamine 16 % Ecstasy 14 %Ecstasy 14 % Pilze 16 %Pilze 16 % Kokain 13 %Kokain 13 % LSD 9 %LSD 9 % Heroin 2 %Heroin 2 %

8 Gefährdung der Jugendlichen In 10 % führen die Erfahrungen mit legalen und illegalen Drogen im Kindes- und Jugendalter zu einem verfestigten Konsum und gehen in eine Abhängigkeit überIn 10 % führen die Erfahrungen mit legalen und illegalen Drogen im Kindes- und Jugendalter zu einem verfestigten Konsum und gehen in eine Abhängigkeit über In einer Bielefelder Studie wurden 597 Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren interviewt und es erwiesen sich…In einer Bielefelder Studie wurden 597 Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren interviewt und es erwiesen sich… 21 % stark gefährdet 21 % stark gefährdet 55 % gefährdet 55 % gefährdet 24 % gering gefährdet 24 % gering gefährdet Dabei kam heraus, dass der Gefährdungsgrad umso höher ist, je niedriger das Einstiegsalter in den SuchtmittelgenussDabei kam heraus, dass der Gefährdungsgrad umso höher ist, je niedriger das Einstiegsalter in den Suchtmittelgenuss

9 Zigaretten… Viele Suchtkarrieren beginnen mit dem Glimmstängel und enden mit erheblichen Herz-Kreislauf- Problemen, Krebserkrankungen, Hauterkrankungen, Magen-Darm- Störungen, Störungen der Fruchtbarkeit und PotenzViele Suchtkarrieren beginnen mit dem Glimmstängel und enden mit erheblichen Herz-Kreislauf- Problemen, Krebserkrankungen, Hauterkrankungen, Magen-Darm- Störungen, Störungen der Fruchtbarkeit und Potenz

10 Marihuana und Haschisch… …werden aus der weiblichen Hanfpflanze Cannabis Sativa gewonnen…werden aus der weiblichen Hanfpflanze Cannabis Sativa gewonnen Deutscher Name HanfDeutscher Name Hanf

11 Haschisch… …wird oft als harmlos dargestellt und es heißt dann, dieses Zeug mache nicht abhängig…wird oft als harmlos dargestellt und es heißt dann, dieses Zeug mache nicht abhängig Aber die Auswirkungen auf die Bronchien sind sogar deutlich stärker als bei Zigaretten, da mehr krebserzeugende Stoffe im Rauch sind, welcher tiefer, sowie auch heißer inhaliert wird und Krebserkrankungen damit häufiger auftretenAber die Auswirkungen auf die Bronchien sind sogar deutlich stärker als bei Zigaretten, da mehr krebserzeugende Stoffe im Rauch sind, welcher tiefer, sowie auch heißer inhaliert wird und Krebserkrankungen damit häufiger auftreten Die Veränderungen führen relativ oft zu einer psychischen AbhängigkeitDie Veränderungen führen relativ oft zu einer psychischen Abhängigkeit

12 Cannabis… …reichert sich im Gewebe an…reichert sich im Gewebe an …bleibt mindestens 7 Tage im Körper…bleibt mindestens 7 Tage im Körper …kann im Urin und im Kopfhaar bis zu 3 Monaten nachgewiesen werden…kann im Urin und im Kopfhaar bis zu 3 Monaten nachgewiesen werden Bei Überdosis kommt es zu panikartigen Zuständen, Verwirrtheit, Paranoia, Halluzinationen, Horrortrip, Selbstmordgedanken und Atemdepression bis SchockBei Überdosis kommt es zu panikartigen Zuständen, Verwirrtheit, Paranoia, Halluzinationen, Horrortrip, Selbstmordgedanken und Atemdepression bis Schock

13 Marihuana… …kann das Risiko an einer Geisteskrankheit wie Schizophrenie zu erkranken verdoppeln…kann das Risiko an einer Geisteskrankheit wie Schizophrenie zu erkranken verdoppeln

14 Kokain Kokainhydrochlorid (Kokain) ist ein weißes, kristallines Pulver, das unter Verwendung chemischer Substanzen aus den Blättern des südamerikanischen Kokastrauches hergestellt wirdKokainhydrochlorid (Kokain) ist ein weißes, kristallines Pulver, das unter Verwendung chemischer Substanzen aus den Blättern des südamerikanischen Kokastrauches hergestellt wird In Europa wurde im 16ten Jahrhundert bekannt, dass Koka Kraft und Ausdauer verleiht und den Hunger vertreibtIn Europa wurde im 16ten Jahrhundert bekannt, dass Koka Kraft und Ausdauer verleiht und den Hunger vertreibt

15 Wirkung… Betäubung von Hunger-, Durst-, Kälte- und MüdigkeitsgefühlenBetäubung von Hunger-, Durst-, Kälte- und Müdigkeitsgefühlen Intensives Gefühlsempfinden, wie Euphorie, Rede- und Bewegungsdrang, übersteigertes Selbstwertgefühl, z.T. Aggressivität, reduzierte AufmerksamkeitIntensives Gefühlsempfinden, wie Euphorie, Rede- und Bewegungsdrang, übersteigertes Selbstwertgefühl, z.T. Aggressivität, reduzierte Aufmerksamkeit Angstzustände und Depressionen als letzte Phase des KokainrauschesAngstzustände und Depressionen als letzte Phase des Kokainrausches Die Rauschdauer beträgt: - beim Schnupfen ca. 1 Stunde - beim Rauchen ca. 10 – 15Die Rauschdauer beträgt: - beim Schnupfen ca. 1 Stunde - beim Rauchen ca. 10 – 15 Minuten Minuten

16 Risiken… Stark ausgeprägte psychische AbhängigkeitStark ausgeprägte psychische Abhängigkeit Gefahr tiefer Depressionen, Halluzinationen und Wahnvorstellungen und damit verbunden eine starke SuizidneigungGefahr tiefer Depressionen, Halluzinationen und Wahnvorstellungen und damit verbunden eine starke Suizidneigung Verstärkte Bereitschaft zu Gewalttätigkeiten und AggressionshandlungenVerstärkte Bereitschaft zu Gewalttätigkeiten und Aggressionshandlungen Gefahr von Lungen- und Gehirnschäden, Zerstörung der NasenschleimhautGefahr von Lungen- und Gehirnschäden, Zerstörung der Nasenschleimhaut

17 Crack… Diese Droge ist eineDiese Droge ist eine Sonderform des Kokains Sonderform des Kokains und außergewöhnlich gefährlich und außergewöhnlich gefährlich

18 Wirkung und Risiken… Schlagartiger und intensiver Rauscheintritt, der nur kurz (10 – 15 Min.) anhältSchlagartiger und intensiver Rauscheintritt, der nur kurz (10 – 15 Min.) anhält Crack weist ein besonders hohes Suchtpotential aufCrack weist ein besonders hohes Suchtpotential auf Nach bisherigen Erkenntnissen setzt die psychische Abhängigkeit durchschnittlich schon nach 5 - 6maligem, in Einzelfällen sogar schon nach einmaligem Konsum einNach bisherigen Erkenntnissen setzt die psychische Abhängigkeit durchschnittlich schon nach 5 - 6maligem, in Einzelfällen sogar schon nach einmaligem Konsum ein

19 Amphetamine / Speed Amphetamine bewirken die Freisetzung körpereigener Botenstoffe (Noradrenalin)Amphetamine bewirken die Freisetzung körpereigener Botenstoffe (Noradrenalin) WirkungsdauerWirkungsdauer ca Stunden, manchmal auch länger ca Stunden, manchmal auch länger Ca. 90 % der aufgenommenen Droge werden innerhalb vonCa. 90 % der aufgenommenen Droge werden innerhalb von Tagen ausgeschieden Tagen ausgeschieden Amphetamine / Speed Crystal / Speed

20 Methamphetamine bewirken die Freisetzung von Adrenalin, Noradrenalin und DopaminMethamphetamine bewirken die Freisetzung von Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin Die Wirkung stellt sich nach ungefähr (Schnupfen) 5 Minuten bis erst nach (oralen Einnahme) 30 bis 40 Minuten einDie Wirkung stellt sich nach ungefähr (Schnupfen) 5 Minuten bis erst nach (oralen Einnahme) 30 bis 40 Minuten ein Ca. 90 % der aufgenommenen Droge werden innerhalb von Tagen ausgeschiedenCa. 90 % der aufgenommenen Droge werden innerhalb von Tagen ausgeschieden Häufiger und regelmäßiger Konsum der Droge führt in den meisten Fällen zu starker psychischer Abhängigkeit und eine Toleranz gegenüber dem Rauschmittel wird aufgebaut, was dazu führt, dass immer höhere Dosen für einen gleichbleibenden Rausch erforderlich sindHäufiger und regelmäßiger Konsum der Droge führt in den meisten Fällen zu starker psychischer Abhängigkeit und eine Toleranz gegenüber dem Rauschmittel wird aufgebaut, was dazu führt, dass immer höhere Dosen für einen gleichbleibenden Rausch erforderlich sind

21 LSD… …ist eine starke bekannte psychoaktive Droge, ein Halluzinogen, das Wahrnehmungen und Gefühle beeinflusst…ist eine starke bekannte psychoaktive Droge, ein Halluzinogen, das Wahrnehmungen und Gefühle beeinflusst …wirkt in einer Dosierung von 0,1 Milligramm…wirkt in einer Dosierung von 0,1 Milligramm beeinflusst die Wahrnehmung und Reaktionsfähigkeit sehr stark und völlig unkalkulierbar, so dass die größte Gefahr während eines LSD Rausches bestehtbeeinflusst die Wahrnehmung und Reaktionsfähigkeit sehr stark und völlig unkalkulierbar, so dass die größte Gefahr während eines LSD Rausches besteht Etwa eine halbe Stunde nach der Einnahme beginnt das Rauschmittel zu wirken, insgesamt dauert der LSD-Rausch 6 bis 12 StundenEtwa eine halbe Stunde nach der Einnahme beginnt das Rauschmittel zu wirken, insgesamt dauert der LSD-Rausch 6 bis 12 Stunden

22 Ecstasy …wirkt nach etwa Minuten und dauert Stunden an…wirkt nach etwa Minuten und dauert Stunden an …schaltet die Alarmwahrnehmung des Betroffenen aus…schaltet die Alarmwahrnehmung des Betroffenen aus

23 Klebstoff schnüffeln Dass so genannteDass so genannte Schnüffelstoffe tödliche Drogen sind, weiß in Deutschland kaum jemand, obwohl zunehmend an den Schulen mit Klebstoffen geschnüffelt wird Schnüffelstoffe tödliche Drogen sind, weiß in Deutschland kaum jemand, obwohl zunehmend an den Schulen mit Klebstoffen geschnüffelt wird Chemie, die direkt in den Stoffwechsel eingreift, wie z.B. Lacke, Sprays oder Klebstoffe, sind irgendwann einmal jedem Kind zugänglichChemie, die direkt in den Stoffwechsel eingreift, wie z.B. Lacke, Sprays oder Klebstoffe, sind irgendwann einmal jedem Kind zugänglich Besonders alarmierend: Bereits der erste Konsum kann zum Tode führenBesonders alarmierend: Bereits der erste Konsum kann zum Tode führen

24 Tablettensucht Medikamente mit Suchtpotential können im wesentlichen inMedikamente mit Suchtpotential können im wesentlichen in 5 Medikamentengruppen 5 Medikamentengruppen eingeteilt werden eingeteilt werden Schmerzmittel (Analgetika)Schmerzmittel (Analgetika) HustenmittelHustenmittel Dämpfende Mittel und Schlafmittel (Sedativa, Hypnotika)Dämpfende Mittel und Schlafmittel (Sedativa, Hypnotika) Entspannungs- und Beruhigungsmittel (Tranquilizer)Entspannungs- und Beruhigungsmittel (Tranquilizer) AufputschmittelAufputschmittel (Stimulantien, zentralerregende Mittel) (Stimulantien, zentralerregende Mittel)

25

26 Ende Teil 2


Herunterladen ppt "Ucht / bhängigkeit ucht / bhängigkeit lkohol, asch & o."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen