Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wer wird MillionärIn?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wer wird MillionärIn?"—  Präsentation transkript:

1 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wer wird MillionärIn?

2 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Macht Kiffen klug ? A Ja, wenn man es regelmäßig macht B Nein, Kiffen hemmt Konzentration und Gedächtnis D Kiffen hat keine Wirkung auf das Lernen C Vom Kiffen wird man behindert

3 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Macht Kiffen klug ? A Ja, wenn man es regelmäßig macht B Nein, Kiffen hemmt Konzentration und Gedächtnis D Kiffen hat keine Wirkung auf das Lernen C Vom Kiffen wird man behindert

4 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Was ist THC? A Wirkstoff im Haschisch B Favorit in der Handball- Bundesliga D Nichts von allemC Wirkstoff in Es

5 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Was ist THC? A Wirkstoff im Haschisch B Favorit in der Handball- Bundesliga D Nichts von allemC Wirkstoff in Es

6 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Woran merkt man, dass man abhängig ist? A Nur am Händezittern, an Schweißausbrüchen, und Halluzinationen B Es gibt körperliche und seelische Abhängigkeit D Man ist ganz bestimmt abhängig, wenn man nur noch Sechsen schreibt. C Man ist erst abhängig, wenn man im Park auf der Bank schlafen muss.

7 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Woran merkt man, dass man abhängig ist? A Nur am Händezittern, an Schweißausbrüchen, und Halluzinationen B Es gibt körperliche und seelische Abhängigkeit D Man ist ganz bestimmt abhängig, wenn man nur noch Sechsen schreibt. C Man ist erst abhängig, wenn man im Park auf der Bank schlafen muss.

8 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Was ist Cannabis? A Ein Waschmittel B Die Bezeichnung für eine Computerdatei D Eine neue JeansmarkeC Eine pflanzliche Droge

9 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Was ist Cannabis? A Ein Waschmittel B Die Bezeichnung für eine Computerdatei D Eine neue JeansmarkeC Eine pflanzliche Droge

10 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Unter Bulimie versteht man... A... einen besonderen Tauchgang. B... eine spezielle Drucktechnik. D... Mädchen, die nicht mehr essen, um noch mehr abzunehmen. C... eine Ess-Brech-Sucht.

11 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Unter Bulimie versteht man... A... einen besonderen Tauchgang. B... eine spezielle Drucktechnik. D... Mädchen, die nicht mehr essen, um noch mehr abzunehmen. C... eine Ess-Brech-Sucht.

12 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Unter Substitution für Suchtkranke versteht man... A... eine halbjährige Gefängnisstrafe. B... die Einbeziehung aller Familienmitglieder in die Behandlung. D... einen kalten Entzug. C... die Verabreichung von Ersatzdrogen (Methadon)

13 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Unter Substitution für Suchtkranke versteht man... A... eine halbjährige Gefängnisstrafe. B... die Einbeziehung aller Familienmitglieder in die Behandlung. D... einen kalten Entzug. C... die Verabreichung von Ersatzdrogen (Methadon)

14 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Zahlenmäßig sind in Deutschland am häufigsten anzutreffen... A... medikamenten- abhängige Menschen B... FixerInnen D... alkoholabhängige Menschen. C... RaucherInnen (Nikotin)

15 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Zahlenmäßig sind in Deutschland am häufigsten anzutreffen... A... medikamenten- abhängige Menschen B... FixerInnen D... alkoholabhängige Menschen. C... RaucherInnen (Nikotin)

16 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen XTC - Extacy A... ist harmlos. B... ist die gefährlichste Droge überhaupt. D... führt sofort zu Gedächtnis- und Konzen- trationsschwächen. C... macht nicht abhängig

17 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen XTC - Extacy A... ist harmlos. B... ist die gefährlichste Droge überhaupt. D... führt sofort zu Gedächtnis- und Konzen- trationsschwächen. C... macht nicht abhängig

18 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Welche Risiken hat der Konsum von Cannabis? A Keine. B Impotenz, Krebs und Epilepsie. D Gefahr von psychischer Abhängigkeit, Antriebs- losigkeit, Depression, C Regelmäßiger Konsum führt zu Abhängigkeit.

19 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Welche Risiken hat der Konsum von Cannabis? A Keine. B Impotenz, Krebs und Epilepsie. D Gefahr von psychischer Abhängigkeit, Antriebs- losigkeit, Depression, C Regelmäßiger Konsum führt zu Abhängigkeit.

20 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Macht Rauchen fit? A Ja, Rauchen steigert die Leistungsfähigkeit.. B Nein, Rauchen belastet die Atemwege und den Kreislauf. D Ja, Rauchen fördert das Wohlbefinden. C Ja, Rauchen macht schlank.

21 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Macht Rauchen fit? A Ja, Rauchen steigert die Leistungsfähigkeit.. B Nein, Rauchen belastet die Atemwege und den Kreislauf. D Ja, Rauchen fördert das Wohlbefinden. C Ja, Rauchen macht schlank.

22 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Ab welchem Alter darf man in der Öffentlichkeit rauchen? A 14B 16 D nieC 18

23 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Ab welchem Alter darf man in der Öffentlichkeit rauchen? A 14B 16 D nieC 18

24 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Was sollten Eltern tun, wenn ihr Kind kifft? A Sofort die Polizei rufen. B Mit dem Kind zum Arzt gehen. D Mit dem Kind vernünftig reden, wenn es wieder nüchtern ist. C Dem Kind Geld geben, damit es nicht klauen muss.

25 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Was sollten Eltern tun, wenn ihr Kind kifft? A Sofort die Polizei rufen. B Mit dem Kind zum Arzt gehen. D Mit dem Kind vernünftig reden, wenn es wieder nüchtern ist. C Dem Kind Geld geben, damit es nicht klauen muss.

26 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wie kann man den Promillegehalt im Blut senken? A Durch viel frische Luft. B Durch scharfe Fruchtsäfte (Tomatensaft o.ä.). D Gar nicht. Der Promillegehalt sinkt automatisch (ca. 0,1 Pr./Std.) C Durch starken Kaffee.

27 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wie kann man den Promillegehalt im Blut senken? A Durch viel frische Luft. B Durch scharfe Fruchtsäfte (Tomatensaft o.ä.). D Gar nicht. Der Promillegehalt sinkt automatisch (ca. 0,1 Pr./Std.) C Durch starken Kaffee.

28 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Der ständige Gebrauch von Aspirin ist harmlos. A Ja, Aspirin hat kein Abhängigkeitspotential. B Nein, weil Aspirin Krebs auslöst. D Nein, wenn ich es einnehme, um Probleme zu lösen. C Ja, wenn ich keine Cola dazu trinke.

29 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Der ständige Gebrauch von Aspirin ist harmlos. A Ja, Aspirin hat kein Abhängigkeitspotential. B Nein, weil Aspirin Krebs auslöst. D Nein, wenn ich es einnehme, um Probleme zu lösen. C Ja, wenn ich keine Cola dazu trinke.

30 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Macht Spielen (Automaten, PC, Playstation) abhängig? A Nein, es ist nur eine schlechte Angewohnheit. B Ja, es macht sofort abhängig. D Nein, wenn an es nicht alleine macht. C Ja, wenn man damit Probleme verdrängt.

31 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Macht Spielen (Automaten, PC, Playstation) abhängig? A Nein, es ist nur eine schlechte Angewohnheit. B Ja, es macht sofort abhängig. D Nein, wenn an es nicht alleine macht. C Ja, wenn man damit Probleme verdrängt.

32 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wann darf man in der Öffentlichkeit trinken? A immerB ab 14 D nie C ab 16 Bier und Wein, ab 18 Branntwein

33 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wann darf man in der Öffentlichkeit trinken? A immerB ab 14 D nie C ab 16 Bier und Wein, ab 18 Branntwein

34 Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wer ist MillionärIn?


Herunterladen ppt "Wer wird MillionärIn - Suchtfragen Wer wird MillionärIn?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen