Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ÄLTER WERDEN. MENSCH BLEIBEN. Eine Initiative von Hilfswerk, Gesundheitsministerium, UNIQA, Erste Bank und Sparkassen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ÄLTER WERDEN. MENSCH BLEIBEN. Eine Initiative von Hilfswerk, Gesundheitsministerium, UNIQA, Erste Bank und Sparkassen."—  Präsentation transkript:

1 ÄLTER WERDEN. MENSCH BLEIBEN. Eine Initiative von Hilfswerk, Gesundheitsministerium, UNIQA, Erste Bank und Sparkassen

2 ALTERSGESELLSCHAFT, LEBENSQUALITÄT IM ALTER UND PFLEGE Ergebnisse der Exklusivumfrage

3 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Dokumentation der Umfrage Projektname: Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Auftraggeber: Österreichisches Hilfswerk Zielgruppe: ÖsterreicherInnen ab 15 Jahre Stichprobengrösse: 1000 Personen Befragungsmethode: face-to-face anhand eines standardisierten Fragebogens Quotaverfahren, Quoten basierend auf Database Statistik Austria Gewichtet nach Herkunft (Bundesland) und Alter Maximale Schwankungsbreite: 3,2% operated by: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum, Salzburg

4 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Altersgesellschaft - Chancen, Probleme

5 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Altersgesellschaft – Chancen Mehr Arbeitsplätze (u.a. Pflegebereich) Marktchance – alte Menschen kaufkräftig Weitergabe von Lebenserfahrungen Freizeitbereich, Tourismus (Marktpotential) Familien-Verbund (z.B. Kinderbetreuung) Gesundheitswesen - Lebensqualität

6 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Altersgesellschaft – Probleme Pensionsfinanzierungs-Chaos Finanzierung Medizin Finanzierung Pflege Arbeitsplatz-Problematik Gesellschaftliche Probleme (Zusammenleben jung / alt)

7 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Alles in allem, sehen Sie dem Älterwerden eher optimistisch oder pessimistisch entgegen?"

8 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Haben Sie sich schon einmal Gedanken über Ihr eigenes Älterwerden gemacht?"

9 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Stichwort Älterwerden: "Über welche Punkte haben Sie besonders nachgedacht?"

10 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Stichwort Lebensqualität: Was macht aus ihrer heutigen Sicht Lebensqualität im Alter aus?"

11 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Von wem und wo würden Sie selbst im Alter bei Pflegebedürftigkeit gerne betreut werden?"

12 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Es gehört zur Verantwortung eines Menschen für die Pflege seiner nächsten Angehörigen selbst da zu sein"

13 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Wenn z.B. Kinder sich nicht um ihre pflegebedürftigen Eltern kümmern können, sollten sie zumindest finanziell dazu beitragen.."

14 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Die Finanzierung ausreichender Pflegemöglichkeiten ist in erster Linie eine Angelegenheit der öffentlichen Hand"

15 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "In Zukunft wird man sich nicht mehr darauf verlassen können, dass Kinder für Ihre pflegebedürftigen Eltern da sind"

16 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Die Vorsorge für das Alter ist eine Angelegenheit, die jeder selbst in die Hand nehmen muss"

17 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage "Einrichtungen, die sich um die Pflege von Bedürftigen kümmern, sollten vom Staat stärker als bisher gefördert werden"

18 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Durchschnittliche Zustimmung zu Aussagen zum Thema Pflege

19 Altersgesellschaft, Lebensqualität im Alter & Pflege Daten & Graphik: Creativ Research Umfrageservice Dr. Populorum Salzburg Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Schätzung Pflegebedürftige Personen & Pflegedauer Anzahl der pflegebedürftigen Personen in A Geschätzt Ca Amtliche Zahl 2003 Ca Durchschnittl. Pflegedauer p.P. in A Vorgegeben 1950: 3 Monate Geschätzt Ca. 17 Monate Amtliche Zahl Jahre (=84 Monate)

20 Österreichisches Hilfswerk Repräsentativ-Umfrage Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "ÄLTER WERDEN. MENSCH BLEIBEN. Eine Initiative von Hilfswerk, Gesundheitsministerium, UNIQA, Erste Bank und Sparkassen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen