Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nonno Breuss, CSR Workshop, 24.April 2006 Grundlegende Einschätzung zu CSR u. 2 Fallbeispiele.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nonno Breuss, CSR Workshop, 24.April 2006 Grundlegende Einschätzung zu CSR u. 2 Fallbeispiele."—  Präsentation transkript:

1 Nonno Breuss, CSR Workshop, 24.April 2006 Grundlegende Einschätzung zu CSR u. 2 Fallbeispiele

2 Übersicht I.Vorteile von CSR II.Nachteile von CSR III.Zwei kurze Fallbeispiele

3 I.Vorteile von CSR

4 Def. CSR: Diskussionen und Maßnahmen zur sozialen Verantwortung von Unternehmen. - ohne Zwangscharakter - ohne Rechtsanspruch

5 I. Vorteile von CSR Hard law: staatlicher Normsetzer mit Rechtsanspruch Soft law 1:* staatlicher Normsetzer u.a. OECD Recommendations ohne Rechtsanspruch UN Erklärungen Intern. costom. law Soft law 2:** privater Normsetzer u.a. Kollektivverträge Zwangscharakter Selbstverpflichtungen der anti-diskriminierendIndustrie CSR: privater Regelsetzer ohne Rechtsanspruch, diskriminierend

6 I. Vorteile von CSR Grundthese von CSR: - fehlender Zwangscharakter ist ok - es bestehen positive Anreize durch Win-Win Situationen: Wahrgenommene soziale Verantwortung hilft dem wirtschaftlichen Erfolg..

7 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?

8 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese? 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert?

9 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese? 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert?

10 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese? 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert? -> führt CSR dort zu wesentlichen Verbesserungen?

11 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese? 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert? -> führt CSR dort zu wesentlichen Verbesserungen? 3. Übernehmen Unternehmen insgesamt mehr soziale Verantwortung?

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese? 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert? 3. Übernehmen Unternehmen insgesamt mehr soziale Verantwortung?

167

168

169

170 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?

171

172

173

174 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese? Nein. Sie ist zu 90% falsch: - Das soziale Verantwortung u.U. zu wirtschaftlichem Erfolg beitragen kann ist unbestritten. - In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle sind Investitionen und Beiträge zu Sozialleistungen mit Kosten ohne unmittelbare Gewinnsteigerung verbunden.

175 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?90% nein.

176 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?90% nein. 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert? - macht CSR einen Unterschied?

177

178

179

180 I. Vorteile von CSR CSR bedeutet, ein Unternehmen sucht sich aus: »Was es ansieht. »Wie es ansieht. »Was es nicht ansieht. »Wer/was sehen darf. »Wer/was nicht sehn darf. »Wer kontrolliert. »Was kontrolliert wird. »Was davon veröffentlich wird. »Ob und wie auf Verstöße reagiert wird.

181 I. Vorteile von CSR CSR reduziert sich somit hochselektiv auf einzelne Projekte und Sektoren, wo: a) WIN-WIN Lösungen durch Effizienzfortschritte realisiert werden können. (niedrige Emissionen und Kosten) b) Wettbewerbsvorteile durch Imagegewinn erzielt werden können. c) Reputationsrisiken reduziert werden können.

182 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?90% nein. 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert?

183 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?90% nein. 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert? Nein.

184 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?90% nein. 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert?Nein. 3. Übernehmen Unternehmen inges. mehr soziale Verantwortung?

185 I. Vorteile von CSR CSR: Für sich genommen gute Projekte?

186 I. Vorteile von CSR CSR: Für sich genommen gute Projekte? Keine Frage!

187 I. Vorteile von CSR Übernehmen Unternehmen insgesamt mehr soziale Verantwortung?

188 I. Vorteile von CSR Übernehmen Unternehmen insgesamt mehr soziale Verantwortung? Nein, im Gegenteil:

189

190

191

192 I. Vorteile von CSR Erklärung: 1.CSR selber lässt die wichtigsten Bereiche sozialer Verantwortung aus. 2. CSR trägt damit in diesen Bereichen auch nichts zu ihrer Verbesserung bei. 3.Gerade auch CSR Proponentinnen fordern politisch (erfolgreich) Unternehmen aus ihrer sozialen und ökologischen Verantwortung zu entlassen.

193 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): u.a.

194 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): 1. Weniger Steuern/Abgaben..

195 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): 1. Weniger Steuern/Abgaben.. d.h. Unternehmen sollen weniger bis nichts für Bildungssystem, Gesundheitssystem, Infrastruktur, Integration, Armutsbekämpfung usw. beitragen.

196 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): 2. Senkung der Lohnnebenkosten..

197 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): 2. Senkung der Lohnnebenkosten.. d.h. konkret: Unternehmen sollen weniger zu Sozialleistungen beitragen, insbesondere zum Versicherungsschutz bei Krankheit und Unfällen.

198 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): 3. Längere Arbeitszeiten.. d.h. konkret: Unternehmen sollen Stundenlöhne kürzen.

199 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): 4. Kündigungsschutz auflösen.. d.h. konkret: Unternehmen sollen die sozialen Rechte abbauen.

200 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen durch: (so auch IV und WKÖ): 5. keine ambitionieren Umweltgesetzte einzuführen.

201 I. Vorteile von CSR Arbeitgeberverbände in Europa fordern und setzen z.T. durch: 1. Weniger Steuern/Abgaben.. d.h. Unternehmen sollen weniger bis nichts für Bildungssystem, Gesundheitssystem, Infrastruktur, Integration, Armutsbekämpfung usw. beitragen. 2. Senkung der Lohnnebenkosten d.h. Unternehmen sollen weniger zu Sozialleistungen beitragen, insbesondere zum Versicherungsschutz bei Krankheit und Unfällen. 3. Längeren Arbeitszeiten d.h. Unternehmen sollen Arbeit geringer Bezahlen. 4. Kündigungsschutz aufzuweichen d.h. Unternehmen sollen die sozialen Rechte ihrer Angestellten abbauen. 5. Wehren sich gegen alle ambitionierte Umweltgesetzte

202 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?90% nein. 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert?Nein. und führt zu wesentlichen Verbesserungen? 3. Führt CSR dazu, dass Unternehmen insgesamt mehr soziale Verantwortung übernehmen?

203 I. Vorteile von CSR Zu klärende Fragen: 1. Stimmt die Win-Win Grundthese?90% nein. 2. Werden die entscheidenden Bereiche der sozialen Verantwortung durch CSR adressiert?Nein. und führt zu wesentlichen Verbesserungen?Nein. 3. Führt CSR dazu, dass Unternehmen insgesamt mehr soziale Verantwortung übernehmen? Nein...im Gegenteil.

204 Konklusion zu Vorteilen von CSR

205 I. Vorteile von CSR: Konklusion:

206 I. Vorteile von CSR: Konklusion Positiv: +eine Vielzahl von für sich genommen guter Projekten ohne wesentlichen Gesamteffekt.

207 I. Vorteile von CSR: Konklusion Positiv: +eine Vielzahl für sich genommen guter Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. +Eine Debatte zu einem wichtigen Thema – wenn auch noch unter völlig falschen Prämissen.

208 I. Vorteile von CSR Konklusion: Positiv: +eine Vielzahl für sich genommen guter Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. +Eine Debatte zu einem wichtigen Thema – wenn auch noch unter völlig falschen Prämissen.

209 II. Wo schadet CSR?

210 Positiv: +eine Vielzahl für sich genommen guter Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. +Eine Debatte zu einem wichtigen Thema – wenn auch noch unter völlig falschen Prämissen. Negativ:

211 II. Wo schadet CSR? Positiv: +eine Vielzahl für sich genommen guter Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. +Eine Debatte zu einem wichtigen Thema – wenn auch noch unter völlig falschen Prämissen. Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung.

212 II. Wo schadet CSR? Positiv: +eine Vielzahl für sich genommen guter Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. +Eine Debatte zu einem wichtigen Thema – wenn auch noch unter völlig falschen Prämissen. Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -? verhindert CSR verbindliche Regeln ?

213 II. Wo schadet CSR? Positiv: +eine Vielzahl für sich genommen guter Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. +Eine Debatte zu einem wichtigen Thema – wenn auch noch unter völlig falschen Prämissen. Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -? verhindert CSR verbindliche Regeln ? -? Dien CSR zum Screening ?

214 II. Wo schadet CSR? Verhindert CSR Gesetze/verbindliche Regeln?

215 II. Wo schadet CSR? Verhindert CSR Gesetze/verbindliche Regeln? - traue mir keine Gesamturteil zu. - alle meine bisherigen pers. Erfahrungen indizieren: tendenziell Ja.

216 II. Wo schadet CSR? (Wo) dient CSR zu Greening?

217 II. Wo schadet CSR? Greening: 1.Ein schlechtes Projekt wird verzerrt gut dargestellt.

218 II. Wo schadet CSR? Greening: 1.Ein schlechtes Projekt wird verzerrt gut dargestellt. = mM nach selten unter CSR.

219 II. Wo schadet CSR? Definition Greening: 1.Ein schlechtes Projekt wird verzerrt gut dargestellt. = mM nach selten unter CSR. 2.Ein sozial/ökolog. problematische Branche oder Unternehmen vermarkten einzelne gute Projekte ohne ihr Hauptproblem gelöst zu haben.

220 II. Wo schadet CSR? Greening: 1.Ein schlechtes Projekt wird verzerrt gut dargestellt. = mM nach selten unter CSR. 2.Ein sozial/ökolog. problematische Branche oder Unternehmen vermarkten einzelne gute Projekte ohne ihr Hauptproblem gelöst zu haben. = mM nach extrem häufig bei CSR. das ist derzeit CSR in den stop-bad Sektoren.

221 II. Wo schadet CSR? Strukturelle Anreize zu Greening bei CSR: -Wenige Unternehmen machen zwar bewusstes Weiswaschen. -CSR: Finden und Vermarkten von guten Projekten. -Kein Anreiz freiwillig reale Probleme pro-aktiv aufzuzeigen solange sie ungelöst sind. -Hauptprobleme bleiben folglich dabei unberührt.

222 II. Wo schadet CSR? Konklusion zu Greening: 1. CSR begünstigt strukturell Greening. 2. dort wo es möglich ist, wird CSR auch exzessiv für Greening eingesetzt. (v.a. bei praktisch allen stop-bad Sektoren.) 3. nicht alles CSR ist deshalb als Greening zu diffamieren.

223 Wichtiger Hinweis Die Öffentliche Wahrnehmung mM nach undifferenzierter als wir oft annehmen: > Ein Unternehmen ist Öko oder nicht! <

224 d.h. z.B. konkret auch: Eine Auszeichnung für eine Einzelprojekt hilft einem problematischen Unternehmen sehr für Greening.

225 Konklusion allgemeiner Teil

226 Konklusion Eindruck/Analyse: Positiv: +eine Vielzahl für sich genommen guter Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. +Eine Debatte zu einem wichtigen Thema – wenn auch noch unter völlig falschen Prämissen. Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -CSR beugt potentiel bindenden Regelungen vor. - in Sektoren mit ungelösten Hauptproblemen wird CSR exzessiv für Greening benutzt.

227 Empfehlungen

228 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt.

229 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben.

230 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen.

231 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing!

232 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ:

233 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung.

234 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -> Debatte einfordern

235 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -> Debatte einfordern - CSR verhindert potentiell bindenden Regelungen.

236 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -> Debatte einfordern - CSR verhindert potentiell bindenden Regelungen. -> besser empirisch abklären.

237 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -> Debatte einfordern - CSR verhindert potentiell bindenden Regelungen. -> besser empirisch abklären. - in Sektoren mit ungelösten Hauptproblemen wird. CSR exzessiv für Greening benutzt.

238 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -> Debatte einfordern - CSR verhindert potentiell bindenden Regelungen. -> besser empirisch abklären. - in Sektoren mit ungelösten Hauptproblemen wird -> Aufdecken ohne Sorge um CSR. CSR exzessiv für Greening benutzt.

239 Abgeleitete Anregungen: Positiv: + eine Vielzahl für sich genommen gute Projekte ohne wesentlichen Gesamteffekt. -> sich freuen und loben. + Debatte zu einem wichtigen Thema, unter völlig falschen Prämissen. -> radikales, aktives Reframing! Negativ: - CSR verschleiert den realen Abbau sozialer Verantwortung. -> Debatte einfordern - CSR verhindert potentiell bindenden Regelungen. -> besser empirisch abklären. - in Sektoren mit ungelösten Hauptproblemen wird -> Aufdecken ohne Sorge um CSR. CSR exzessiv für Greening benutzt.-> Keine Preise für Einzelprojekte

240 Teil III. Zwei Fallbeispiele

241 II. Fallbeispiele Fallbeispiel 1: Österreichische Kontrollbank AG Fallbeispiel 2: VA Tech

242 - beide sind CSR-Vorreiter - und wurden mit CSR Preisen ausgezeichnet..

243 Österreichische Kontrollbank AG

244 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Tätigkeit: OeKB versichert mit 30 Mrd. Euro nicht marktfähige politische und wirtschaftliche Exporterisiken (auf Risiko und im Namen der Republik Österreich).

245 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Tätigkeit: OeKB versichert mit 30 Mrd. Euro nicht marktfähige politische und wirtschaftliche Exporterisiken (auf Risiko und im Namen der Republik Österreich). Problem:

246 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Tätigkeit: OeKB versichert mit 30 Mrd. Euro nicht marktfähige politische und wirtschaftliche Exporterisiken (auf Risiko und im Namen der Republik Österreich). Problem: neben vielen unproblematischen Exportprojekten, finden sich v.a. in den Bereichen: - Großstaudämme - Pipelinebauten - Öl- und Gasexplorationen - Papier- und Zellstofffabriken - Eisen- und Stahlerzeugung - Chemieanlagen - Schnellstraßen - Flughäfen - Abfallaufbereitungsanlagen - Steinbrüche und Torfextraktionen auch absolut unverantwortliche Projekte, die ohne eine staatliche Risikoabsicherung oft auch nicht realisiert würden.

247 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:

248 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja.

249 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:

250 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein.

251 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:

252 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:Nicht CSR

253 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards:

254 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne->

255 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk.

256 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz:

257 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz: UN Aarhus Konvention

258 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz: UN Aarhus Konvention CSR mitursächlich:

259 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz: UN Aarhus Konvention CSR mitursächlich:Nein.

260 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz: UN Aarhus Konvention CSR mitursächlich:Nein. Was macht also CSR*: *Eingrenzung auf Darstellung in Nachhaltigkeitsbericht 2003 und ** Betrachtungsbereich ist OeKB als staatlich unterstützte Exportkreditagentur.

261 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz: UN Aarhus Konvention CSR mitursächlich:Nein. Was macht also CSR*:1. konkrete betriebsökologische Verbesserungen *Eingrenzung auf Darstellung in Nachhaltigkeitsbericht 2003 und ** Betrachtungsbereich ist OeKB als staatlich unterstützte Exportkreditagentur.

262 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz: UN Aarhus Konvention-> EU CSR mitursächlich:Nein. Was macht also CSR*:1. konkrete betriebsökologische Verbesserungen 2. Vermarktung von intern. Diskussion und NGO-Dialog. *Eingrenzung auf Darstellung in Nachhaltigkeitsbericht 2003 und ** Betrachtungsbereich ist OeKB als staatlich unterstützte Exportkreditagentur.

263 Fallbeispiel Ö. Kontrollbank AG Verbesserungen:Ja. Ausreichend:Nein. Auslöser:bei Standards: Internat. NGO Kampagne-> OECD Abk. bei Transparenz: UN Aarhus Konvention-> EU-> UIG. CSR mitursächlich:Nein. Was macht also CSR*:1. konkrete betriebsökologische Verbesserungen 2. Vermarktung von intern. Diskussion und NGO-Dialog. Wichtig Kampagnentool: Nein. *Eingrenzung auf Darstellung in Nachhaltigkeitsbericht 2003 und ** Betrachtungsbereich ist OeKB als staatlich unterstützte Exportkreditagentur.

264 Fallbeispiel VA Tech Hydro Tätigkeit: Baut viele relat. unbedenkliche Staudämme.. Problem: aber auch Großstaudämme: - ohne adäquate Umsiedelungsplanung, - ohne Partizipation, - in Konfliktgebiet, - mit Zerstörung von historischem Kulturerbe, - unter potentiellem Bruch mit internationalem Recht und - mit involv. Menschenrechtsverletzungen. CSR: als erstes Österr. Unternehmen den Global Compact unterschrieben, div. Preise Verbesserungen: Nein. Stakeholder Dialog bisher ohne Ergebnis.

265 Fallbeispiel VA Tech Hydro Tätigkeit: Baut viele relat. unbedenkliche Staudämme.. Problem: aber auch Großstaudämme: - ohne adäquate Umsiedelungsplanung, - ohne Partizipation, - in Konfliktgebiet, - mit Zerstörung von historischem Kulturerbe, - unter potentiellem Bruch mit internationalem Recht und - mit involv. Menschenrechtsverletzungen. CSR: als erstes Österr. Unternehmen den Global Compact unterschrieben, div. Preise Verbesserungen: Nein. Stakeholder Dialog bisher ohne Ergebnis.

266 Fallbeispiel VA Tech Hydro Wesentlich Veränderung der Geschäftspraxis durch CSR: Nicht sichtbar Assessment vergangener Fehler: Nicht bekannt. CSR als Kampagnentool:Für Ansatz Öffentlichkeit nicht zentral. Wesentlich gegenüber Shareholdern.


Herunterladen ppt "Nonno Breuss, CSR Workshop, 24.April 2006 Grundlegende Einschätzung zu CSR u. 2 Fallbeispiele."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen