Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Tag(e) der Berufs- und Studienorientierung“ Vorbereitung und Umsetzungsbeispiele Hinweise des MBWWK anlässlich der Fachtagung RS+ am 4.12.2015 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Tag(e) der Berufs- und Studienorientierung“ Vorbereitung und Umsetzungsbeispiele Hinweise des MBWWK anlässlich der Fachtagung RS+ am 4.12.2015 1."—  Präsentation transkript:

1 „Tag(e) der Berufs- und Studienorientierung“ Vorbereitung und Umsetzungsbeispiele Hinweise des MBWWK anlässlich der Fachtagung RS+ am

2 2 Heutige Themen  Inhalte des Konzeptes sowie der Leitlinien zur dualen Ausbildung, Studien- orientierung und Elterninformation  Unterstützungs- und Synergiemöglichkeiten  Organisatorische Fragen / Planungsstand

3 FAQs – häufige Hinweise Schon wieder etwas Neues? Elternabend hat dieses SJ schon stattgefunden Wir haben bereits externe Partner SuS gehen regelmäßig an Uni und auf BO-Messe 3

4 Verbindliche Inhalte - Wer ist zuständig? Vorbereitung im Unterricht Studien- möglichkeiten Nachbereitung im Unterricht Eltern- abend (Duale) Ausbildung Teilnahme- Schein für Schülerinnen und Schüler Angebote durch ExpertInnen: BA, Kammern, Wirtschaft, BBS, Hochschulen BA, HWK, IHK, Wirtschaft BA, Hochschulen Lehrkräfte Schule, BA, IHK HWK, Hoch- schule, Wirt- schaft KL, Eltern, SuS 1 2 4

5 Zielsetzung Vorbereitung im Unterricht Studien- möglichkeiten Nachbereitung im Unterricht Eltern- abend (Duale) Ausbildung Teilnahme- Schein für Schülerinnen und Schüler 1 2 Was kommt auf mich zu? Wo stehe ich? Welche Fragen habe ich? Sind meine Fragen beantwortet? Kenne ich meine Ansprechpersonen? Was ist mein nächster Schritt? Wie ist mein Informationsstand? Mein nächster Schritt? Beratungstermin mit der BA erforderlich? Wann festlegen? Entwicklung zweier Leitlinien, welche Inhalte durch die ExpertInnen vermittelt werden sollten und Festlegung des Verlaufs. 5

6 Unterstützungs- und Synergiemöglichkeiten Diese Materialien haben alle Schulen erhalten: 6

7 Wo sind die Materialien? Für Schulen: rp.de/schulen/tag-der-berufs-und- studienorientierung 7 Z. B. Adressliste mit AnsprechpartnerInnen …

8 8 Materialien Teil 2 für Vor- und Nachbereitung - für Schulen - Wird noch erweitert: ldung-rp.de/schulen/tag- der-berufs-und- studienorientierung

9 Selbst-Check 9 Für Berufswahlportfolio, für BA-BeraterIn, auch abgelegt in InES …

10 Selbst-Check 10

11 Selbst-Check 11

12 12 Mögliche Folgeschritte für BA-BeraterIn …

13 Teilnahme-Schein Teilnahme-Schein II 13 Mögliche Folgeschritte für BA-BeraterIn …

14 14 Inklusive Ausrichtung für Schwerpunktschulen und für Schulen, die Schüler/-innen mit Behinderungen unterrichten Inklusiver Grundsatz : Einbindung der Schüler/-innen bei gleichzeitiger Berücksichtigung der besonderen Informationsbedarfe Vorab-Austausch wichtig : zur Information der BA zwecks adressatengerechter Information/Beratung Organisation der Beratung : gemeinsame Gestaltung im Tandem Beratungskraft der BA + Beratungskraft der BA REHA-Bereich alternativ: Beratungskraft der BA verantwortet diesen Bereich (Kontaktdaten REHA- Bereich, erste Infos) Bei Rückfragen bitte wenden an:

15 15 Inklusive Ausrichtung – Teil 2 (Duale) Ausbildung: inklusive Information zu besonderen Ausbildungsformen bzw. anderen Formen der beruflichen Qualifizierung (theoriegeminderte Ausbildungen, Unterstütze Beschäftigung) Studienmöglichkeiten : kann nach Absprache für zieldifferent unterrichtete Schüler/-innen durch spezifisches Angebot ersetzt werden Elterninformation : inklusive Information zum besonderen Beratungsangebot durch Reha- Beratungskraft (Abläufe, PSU) Vor- und Nachbereitung : differenzierte Unterrichts-Materialien werden auf SEBO-Seite bereitgestellt Bei Rückfragen bitte wenden an:

16 Zuordnung von Schulen (staatliche) SchulartKoblenzPfalzRhein- hessen TrierSumme BBS68 FOES110 RS RS+ FOS IGS Gymnasien Summe

17 Unterstützung: MBWWK: Materialien EPOS-Brief – wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung für 16/17 Telefonberatung PL: 20 „BfBO“ (= Berater/innen für Berufsorientierung) Beratung zur Konzepterstellung/Weiterentwicklung Zuständig: Mathias Meßoll 17

18 MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 1 Vorbereitung Klasse 8/9 und 11 2Block 1 Kl. 8/9 3 4Block 2 Kl. 8/9 5 6 Nachbereitung Klasse 8/9 7Block 1 Kl. 11 Nachberei- tung Klasse Block 2 Kl Tagesmodell Beispiel: IGS, Gymnasium Elternabend 18

19 Tagesmod ell Beispiel: Realschule plus Elternabend 18a Vorbereitung Klassenunterricht 8b Vorbereitung Klassenunterricht 8c Vorbereitung Klassenunterricht 2 Block 1 – (Duale) Ausbildung Pause 3 4 Block 2 - Studienmöglichkeiten Pause 5 68a Nachbereitung Klassenunterricht 8b Nachbereitung Klassenunterricht 8c Nachbereitung Klassenunterricht 19

20 Gemeinsame Organisation benachbarter Schulen - Beispiel - MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 1 Vorbereitung Im Unterricht Block 1 Schule A Block 2 Schule A Nachbereitung Im Unterricht 2 3Block 1 Schule B Block 2 Schule B 4 5Block 1 Schule C Block 2 Schule C 6 7Block 1 Schule D Block 2 Schule D Elternabend 20

21 MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 1 Nachbereitung Klasse Block 1 Kl. 9 Block 2 Kl. 9 6 Vorbereitung Klasse 9 7 Vorbereitung Klasse 10 od. 11 Block 1 Kl. 10 od. 11 Block 2 Kl. 10 od. 11 Nachbereitung Klasse 10 oder 11 8 Wochenmodell Beispiel: Gymnasium G8GTS Elternabend 21

22 Wochenmodell Beispiel: IGS, Gymnasium MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 1 Nachbereitung Klasse 8/ Block 1 Kl. 8/9 Block 2 Kl. 8/9 6 Vorbereitung Klasse 8/9 7 Vorbereitung Klasse 11 Block 1 Kl. 11 Block 2 Kl. 11 Nachbereitung Klasse Elternabend 22

23 Wochenmodell Beispiel: Sekundarstufe I 1. Woche MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 1 Nachbereitung Klasse Block 1 Kl. 9 Block 2 Kl.9 6 Vorbereitung Klasse Elternabend 23

24 Wochenmodell Beispiel: Sekundarstufe II 2. Woche MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag Vorbereitung Klasse 11 Block 1 Kl. 11 Block 2 Kl. 11 Nachbereitung Klasse Elternabend 24

25 Quelle: Nach vorne führen viele Wege, http://kursportal.info/files/rlp/vielewege/Broschuere_Digital.pdf 25

26 26  Gerne können Sie das Logo auf allen Schreiben BO/StO verwenden …


Herunterladen ppt "„Tag(e) der Berufs- und Studienorientierung“ Vorbereitung und Umsetzungsbeispiele Hinweise des MBWWK anlässlich der Fachtagung RS+ am 4.12.2015 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen