Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sucht Nikotin Alkohol Drogen Magersucht Tablettensucht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sucht Nikotin Alkohol Drogen Magersucht Tablettensucht."—  Präsentation transkript:

1 Sucht Nikotin Alkohol Drogen Magersucht Tablettensucht

2 Sucht - Allgemein Sucht ist ein unkontrollierbares Verlangen, sich eine bestimmte Substanz, immer wieder zuzuführen, obwohl man sich oder anderen dadurch schadet ! Ziel ist es Positive Empfindungen zu erlangen. oder Negative Empfindungen zu vermeiden Sucht ist eine Störung im Lebenslauf, und wird als Krankheit anerkannt.

3 Nikotin - Tabak Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit!! Ist auf jeder Zigarettenschachtel nachzulesen. Eine Zigarette enthält 200 giftige chemische Verbindungen, davon 40 Krebserregende! Das Rauchen von ca 20 Zigaretten pro Tag senkt die Lebenserwartung um ca 8 Jahre!

4 Alkohol Alkohol legalisiert eine Flucht vor der Realität. Um Angst, Schmerz, Einsamkeit, Trauer… aus dem Leben auszuspalten, wird zum Alkohol gegriffen. Problem – Erleichterungstrinker Anpassungs – Gewohnheitstrinker Prozesstrinker Spiegeltrinker Quartalsäufer

5 Drogen Ein Sammelbegriff aller das Gehirn oder das Handeln beeinflussender Mittel. Illegale Drogen: Cannabis, Haschisch, Crack, Heroin, Kokain, LSD, Opiate…… Es gibt psychische und physische Abhängigkeit. Man möchte positive Empfindungen erlangen und Negative vermeiden. Alles seelisch bedingt! Der Lebensstil und Lebenszweck wird nur mehr auf die Beschaffung der Substanz ausgerichtet! Es besteht jeglicher Kontrollverlust auf den Körper

6 Tablettensucht In Österreich sind ca ,-- Menschen davon betroffen. Schmerztabletten Schlaftabletten Beruhigungstabletten Deppresionstabletten Aufputschmittel Appetitzügler usw… Medikamente die süchtig machen gibt es zwar nur auf Rezept, doch unkritische Ärzte und mangelnde Beratung geben der Tablettensucht Vorschub.

7 Magersucht Anorexia = Appetitlosigkeit Magersüchtige verspüren Appetit verleugnen dies aber vehement! Tritt bevorzugt in der Pupertät auf. Verweigerung jeglicher Nahrungsaufnahme. Man hungert auch dann weiter, obwohl das Gewicht schon ein gesundheitsschädliches Ausmaß angenommen hat. Führt unweigerlich zum Tod!!!

8 Sich selbst Grenzen setzen ! Wir sind im Leben von vielen Dingen abhängig : In der Schule, zu Hause, bei Freunden…………… überall ist es wichtig, nicht über das Ziel hinaus zu schießen. Mit Alltäglichen Abhängigkeiten kann man Leben. Sie dürfen uns nur nicht beherrschen und dabei unser Leben zerstören!

9 Ende Danke Für Eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Sucht Nikotin Alkohol Drogen Magersucht Tablettensucht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen