Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SAP - Software and People Steffen Laick Recruitment Center Germany SAP AG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SAP - Software and People Steffen Laick Recruitment Center Germany SAP AG."—  Präsentation transkript:

1 SAP - Software and People Steffen Laick Recruitment Center Germany SAP AG

2 SAP Heute Die integrierte Business Suite von SAP Facts & Figures Mitarbeiter und Unternehmenskultur Arbeiten bei SAP

3 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 3 Wofür steht S - A - P? ? ? S ysteme A nwendungen P rodukte S oftware A nalysen P rojekte S oftware A nd P eople S trength A ction P assion

4 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 4 SAP aktuell Jahresumsatz der SAP AG 2005: 8,5 Mrd. Euro Installationen Mehr als Unternehmen setzen SAP ein Mehr als 25 Branchenlösungen SAP-Mitarbeiter (Stand Dezember 2005) 12 Millionen Anwender in über 120 Ländern nutzen SAP-Lösungen zur Integration von Geschäftsprozessen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit schnelleren Rendite bei niedrigeren Systemgesamtkosten Einzigartiges Partnernetzwerk Mehr als Partner Insgesamt mehr als SAP-Partner-Zertifikate

5 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 5 Sophia Antipolis Tel Aviv (2 labs) Bangalore Tokio Walldorf North America (Palo Alto, Montreal) SAP Weltweit Corporate Research and Development Network SAP Labs Field organization in more than 50 countries with 15,400 employees Sofia *) Development Center China, no SAP Labs yet (Shanghai)* Johannesburg Brisbane

6 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 6 Hamburg Berlin Düsseldorf München Walldorf Hannover Dresden Darmstadt Mannheim St.Ingbert Abstatt SAP in Deutschland SAP AG (Corporate Functions) SAP Deutschland AG & Co. KG SAP Hosting SAP Systems Integration AG Steeb Anwendungssysteme GmbH

7 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 7 Organisationsstruktur von SAP Office of the CEO H.KAGERMANN Research & Breakthrough Innovation P. ZENCKE Product S. AGASSI Customer Solutions & Operations L. APOTHEKER Global Service & Support G. OSWALD Production C. HEINRICH Finance & Administration W. BRANDT Human Resources & Processes C. HEINRICH Neue Konzernorganisation entlang der Wertschöpfungskette

8 Die integrierte Business Suite von SAP SAP Heute Facts & Figures Mitarbeiter und Unternehmenskultur Arbeiten bei SAP

9 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 9 Das SAP-Produktportfolio * Für Bestandskunden SAP NetWeaver SAP for SAP xApps SAP xApp Resource and Program Mgmt SAP xApp Product Definition SAP xApp Mergers and Acquisitions... Business Scenarios Service management Category management... SAP for Automotive SAP for Utilities... mySAP Business Suite mySAP CRM mySAP ERP mySAP PLM mySAP SCM mySAP SRM SAP R/3 Enterprise* mySAPAll-in-One SAP Solutions for Small and Midsize Businesses SAPBusinessOne SAP Enterprise Portal SAP Master Data Mgmt SAP Auto-ID Infrastructure SAP Business Intelligence SAP Mobile Infrastructure SAP Exchange Infrastructure SAP Web Application Server Industry-Specific Applications SAP Energy Data Repository SAP Invoice and Contract Accounting...

10 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 10 SAP-Branchenlösungen Aerospace & Defense Automotive Banking Chemicals Consumer Products Defense & Security Engineering, Construction & Operations Financial Service Provider Healthcare Higher Education & Research High Tech Industrial Machinery & Components Insurance Life Sciences Logistics Service Providers Media Mill Products Mining Oil & Gas Pharmaceuticals Postal Services Professional Services Public Sector Railway Services Retail Telecommunications Utilities Wholesale Distribution

11 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 11 Ausbau der Führung bei Business-Software* SAP-Hauptwettbewerber nach Lizenzumsatz Die 6 weltweit führenden Softwareunternehmen nach Börsenkapitalisierung (in Mill. USD) * Stand: 25. Januar 2006 SEBL SAPSYMCORCLMSFTCA SAP 62% ORCL+ PSFT 16% SEBL 9% MSFT 13%

12 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 12 A New Champions League will Arise

13 Die integrierte Business Suite von SAP SAP Heute Facts & Figures Mitarbeiter und Unternehmenskultur Arbeiten bei SAP

14 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 14 Kennzahlen – Gesamtjahr 2005 GJ 2005 Mio , , ,6 4,83 % 18 15** 13 12** 16 0,5* 12 -0,4* 14 0,2* 14 GJ 2004 Mio , , ,4 4,22 Softwareerlöse Gesamtumsatz Betriebsergebnis - Marge in % vom Umsatz Ergebnis vor Ertragsteuern - Marge in % vom Umsatz Konzernergebnis - Marge in % vom Umsatz Gewinn je Aktie (in ) * Prozentpunkte ** Wachstum währungsbereinigt – Ergebnisse 2005 mit Wechselkursen von 2004 umgerechnet

15 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 15 Gesamtumsatz nach Umsatzart – Gesamtjahr 2005 % währungs- bereinigt GJ 2005 in % vom Umsatz * 15* 11* 8* 8* 12* 27* 12* % GJ 2005 Mio GJ 2004 Mio GJ 2004 in % vom Umsatz Produkt - Software - Wartung Service - Beratung - Training Sonstiges Gesamt * Wachstum währungsbereinigt – Ergebnisse 2005 mit Wechselkursen von 2004 umgerechnet

16 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 16 Gruppe - EMEA - Amerika - APA Forschung & Entwicklung Service & Support Vertrieb & Marketing Allgemeine Veraltung Neueinstellungen, netto % seq. Dez/Sep Q / GJ % yoy. 05/ Q * in Vollzeitbeschäftigten 09/ Q / Q Mitarbeiterzahlen* weltweit zum 31. Dezember 2005

17 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / , SAP in den letzten zehn Jahren * Pro forma (ab 2000) Mitarbeiter Umsatz (Mio.) Betriebsergebnis (Mio.)* Durchschnittliche Wachstumsrate Gesamtumsatz : 18% Wachstumsrate Betriebsergebnis*: 20%

18 Die integrierte Business Suite von SAP SAP Heute Facts & Figures Mitarbeiter und Unternehmenskultur Arbeiten bei SAP

19 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 19 Ein außergewöhnliches Unternehmen… Wir stellen Menschen ein, die sich selbst motivieren können und sich nicht davor scheuen, die Initiative zu ergreifen Mitarbeiter sind dafür verantwortlich… Ihre individuellen Ziele zu erreichen Ihre Fähigkeiten auszubauen Ihren Karriereweg zu beschreiten Wir verlangen viel von unseren Mitarbeitern, aber wir geben ihnen auch viel zurück: Außergewöhnliche Zusatzleistungen Das benötigte Wissen, die notwendigen Werkzeuge und Ressourcen Herausfordernde Projekte mit globalen Kundenunternehmen Die Gelegenheit, sich einen Namen zu machen! …stellt außergewöhnliche Menschen ein

20 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 20 Außergewöhnliche Bindung unserer Mitarbeiter an die SAP* 72% der SAP-Mitarbeiter weltweit bestätigen, dass die SAP Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung bietet. *Ergebnisse der SAP Mitarbeiterumfrage 2004 (Die Umfrage wird alle zwei Jahre durchgeführt; die Teilnahmequote liegt bei über 80%. 84% der SAP-Mitarbeiter weltweit sind stolz darauf, für die SAP zu arbeiten. 83% der SAP-Mitarbeiter weltweit machen ihre Arbeit bei SAP gern. 78% der SAP-Mitarbeiter weltweit empfehlen SAP als einen hervorragenden Arbeitgeber.

21 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 21 Menschen aus mehr als 100 Nationen arbeiten in unserem Unternehmen Unsere kulturelle Vielfalt ist einer der wichtigsten Gründe für unseren Erfolg Wir bei SAP sind stolz auf den Beitrag jedes Einzelnen, denn wir wissen, dass die Vielfalt unserer Mitarbeiterschaft auch unseren zukünftigen Erfolg sicherstellt. Zahl der Mitarbeiter Anteil der Frauen 30% Durchschnittsalter 37 Jahre Durchschnittliche Firmenzugehörigkeit 5.2 Jahre

22 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 22 Hoher Anspruch an die Personalentwicklung SAP GruppeDeutschland Geschlecht 30 % weiblich 70 % männlich 28 % weiblich 72 % männlich Durchschnittsalter 3739 Mitarbeiter < 40 J. 71 %73 % Fluktuationsrate 9 %3 %

23 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 23 Die SAP-Unternehmenskultur Internationalität, globale Organisation, multikulturelle Projektteams, Möglichkeit von Auslandsaufenthalten Virtuelle Teams arbeiten mit Unterstützung neuester Technologien Innovatives Umfeld, Förderung von Kreativität, Ideenmanagement SAP-E-Net als die interne Wissensquelle über SAP, permanentes Lernen Flache Hierarchien, Vertrauensarbeitszeit Universitäre Atmosphäre, lockere Kleiderordnung Offener Führungsstil und Delegation Geförderte Kommunikation: Kaffeeecken, Open Door-Prinzip, Lunch-Meetings Mittagessen kostenlos! Und der Betriebsrat? Arbeitnehmervertretung

24 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 24 Schwerpunkt: Bildung Bildung ist einer der Schlüssel, um Innovationen in Wirtschaft und Gesellschaft voranzubringen. SAP möchte auf globaler und lokaler Ebene dazu beitragen, den notwendigen Freiraum dafür zu schaffen: SAP University Alliances ist ein Programm, das über Studenten an mehr als 500 Universitäten auf der ganzen Welt SAP- Software und Curricula für den betriebswirtschaftlichen Unterricht zur Verfügung stellt. Gemeinsam mit der FIRST LEGO League hat SAP die erste weltweite Mitarbeiterinitiative ins Leben gerufen. Dabei haben Kinder die Möglichkeit, ihre eigenen innovativen Fähigkeiten und Kenntnisse zu entdecken beteiligen sich mehr als 170 Mitarbeiter in 19 Ländern als Trainer und Mentoren für über 700 Kinder.

25 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 25 Schwerpunkt: Governance Integrität und Glaubwürdigkeit, sowie Verantwortungs- bewußtsein sind grundlegende Werte, auf denen der gute Ruf der SAP beruht. Indem wir unser Know-how als Unternehmen einbringen, leisten wir einen wertvollen Beitrag zu guter Governance. Als einer der ersten Unterzeichner des UN Global Compact im Jahre 2000 engagiert sich SAP für Initiativen, die für ethische Geschäftspraktiken und damit gegen Korruption eintreten.

26 Die integrierte Business Suite von SAP SAP Heute Facts & Figures Mitarbeiter und Unternehmenskultur Arbeiten bei SAP

27 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 27 Was sollte man mitbringen? Sehr guten Studienabschluss Berufsrelevante Erfahrung Internationalität Neugier und Lust auf ständige Weiterentwicklung Flexibilität/Kreativität Kommunikationsfähigkeit Interesse an Betriebswirtschaft und Informationstechnologie So wird Ihr Einstieg bei SAP eine runde Sache

28 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 28 Entwicklung neuer Mitarbeiter Teamintegration Patenkonzept Coaching durch Manager und Kollegen Teambuildings, Soft Skill-Kurse Zielvereinbarungsgespräche Probezeitendegespräche Jährliche Performance Feedback-Gespräche Vereinbarungen zu Personalentwicklungsbedarf Coaching zur beruflichen Entwicklung Gehaltsfestlegung und Sondervereinbarungen mit Manager Interne Job Rotation Mitarbeit in Arbeitsgruppen und Projekten

29 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 29 SAP University sichert permanente Weiterbildung Standardtrainings Produktwissen (technisch und betriebswirtschaftlich) Projektmanagement Persönlichkeitsentwicklung Sprachen Management-Weiterbildung eLearning Virtual Classroom Library Web based Trainings Computer based Trainings Infoveranstaltungen zu neuesten Technologien und Trends Kooperationen mit Hochschulen Benchmarks Gastvorträge

30 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 30 Interne Wechsel – ja bitte! B2B Customer Relationship Management Branchen (Finanzdienstl., Anlagenbau, Automobil…) Supply Chain Management Business Applications (Financials, Logistics…) Development Produkt- und Qualitätsmgmt. Business Information Warehouse Presales Sales Marketing ConsultingSupportTraining Interesse an/ Wissen über Interesse an/ Fähigkeiten in und viele Themen mehr… X XX X X X X X X X X X X X X X X X X X X X XX X X X X X XXX XXX

31 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 31 Work-Life-Balance – für SAP kein Fremdwort Work-Life-Balance Sport und SAP: Sportanlagen in Walldorf und St. Leon Rot (Tennis, Badminton, Volleyball, Fitness-Training, Fußball, Hockey, Squash, Golf, Sauna), selbstorganisierte Gruppen, regelmäßige Kurse, Turniere,... SAP: Entspannungsprogramme, Beratungstelefon, Gesundheits-Check, medizinische Betreuung, Masseur, ergonomische Arbeitplätze,... SAP: Big Band, Chor, Sinfonieorchester,... SAP SAP... und vieles mehr!

32 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 32 Zusatzleistungen (SAP AG, SAP DEUTSCHLAND AG & CO. KG, SAP HOSTING AG & CO. KG) Monetäre Zusatzleistungen Einstiegsgehalt (Absolventen): ,- bis Erfolgsbeteiligung Vermögenswirksame Leistungen Aktienbezogene Zusatzleistungen Stock Appreciation Rights (STAR Programm) Vermögensbeteiligung mit SAP-Aktien Aktiensparplan für begünstigte Aktien Stock Option Program (SOP Programm) Mobilität Firmenwagen- regelung Jobticket SAP University Umfangreiche Weiterbildungs- möglichkeiten Altersvorsorge & Risikoabsicherung SAP-Versorgungssystem Direktversicherung Unfallversicherung Zuschuss zum Krankengeld bei Arbeitsunfähigkeit Gesundheit & Familie/Work-Life Balance SAP Gesundheitswesen Employee Assistance Program Familienservice Babyplace Sport- und Freizeitmöglichkeiten Arbeitszeitkonto Darlehen Autodarlehen Baudarlehen Essens- & Getränkeversorgung

33 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 33 Noch Fragen? SAP-Lösungen: Jobs und Karriere:

34 SAP AG 2005, Software and People, Steffen Laick / 34


Herunterladen ppt "SAP - Software and People Steffen Laick Recruitment Center Germany SAP AG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen