Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Duale Ausbildung : Gesundheits- und Krankenpflege oder Altenpflege und Bachelor Studiengang.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Duale Ausbildung : Gesundheits- und Krankenpflege oder Altenpflege und Bachelor Studiengang."—  Präsentation transkript:

1 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Duale Ausbildung : Gesundheits- und Krankenpflege oder Altenpflege und Bachelor Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Richter, K.;, Rogalski, H.; Oppermann; Prof. Dr. F-R:: (2008): Dualer Bachelor Studiengang In: Die Schwester/Der Pfleger: Veröffentlichung in 08/2008

2 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in gem. Krankenpflegegesetz (theoretischer und praktischer Unterricht: 2100 Stunden und praktische Ausbildung: 2500 Stunden) oder zur Altenpflegerin/ zum Altenpfleger gem. Altenpflegegesetz (theoretischer und praktischer Unterricht: 2100 Stunden und praktische Ausbildung: 2500 Stunden) und Bachelor-Studium Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement (Abschluss: Bachelor of Science in Nursing and Administration) Gesamtumfang aller Lehrveranstaltungen zuzüglich studentischer workload des Bachelor-Studiums gem. Prüfungsordnung: 180 cp Dauer: 4,5 Jahre / 9 Semester

3 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Kooperationspartner: a) Träger der theoretischen Anteile: Kooperationspartner: a) Träger der theoretischen Anteile: Hochschule Neubrandenburg, FB GPM Berufliche Schule am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum b) Träger der praktischen Anteile: Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg AMEOS Diakonie Klinikum Ueckermünde Bethesda Klinik – Klinik für geriatrische Rehabilitation Caritas Mecklenburg e.V. Diakonieverein Kloster Dobbertin Diakonieverein Stargard Diakonieverein Güstrow Pommerscher Diakonieverein Züssow

4 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Durchführung: Integration des Dualen Studiengangs in das laufende Programm der Hochschule Neubrandenburg Integration des Dualen Studiengangs in das laufende Programm der Hochschule Neubrandenburg Integrative Klasse an der Beruflichen Schule Integrative Klasse an der Beruflichen Schule Begleitung der Praxisphasen durch Mentoren Begleitung der Praxisphasen durch Mentoren Theorie durch Lehrer der Beruflichen Schule Theorie durch Lehrer der Beruflichen Schule und Dozenten der Hochschule Projektarbeit als eine Lernform im Verlauf der Ausbildung/des Studiums: Projektarbeit als eine Lernform im Verlauf der Ausbildung/des Studiums: berufsschulische Projekte berufsschulische Projekte hochschulische Projekte hochschulische Projekte Praxisprojektsemester Praxisprojektsemester

5 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Kooperation und Koordination Koordination durch die AG DUST (Studiengangskoordinatorin und Arbeitsgruppe Dualer Studiengang) Faktoren gelingender Kooperation: Wertschätzung bewährter BestandteileWertschätzung bewährter Bestandteile Kommunikation/Information innerhalb der AG undKommunikation/Information innerhalb der AG und aus der AG heraus zu den Praxispartnern Regelmäßige Zusammenkünfte der AGRegelmäßige Zusammenkünfte der AG VerzahnungVerzahnung Einbezug der Einrichtungen (Bewerbungsverfahren, Projektthemen, Mentorentreffen)Einbezug der Einrichtungen (Bewerbungsverfahren, Projektthemen, Mentorentreffen)

6 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Ablauf - Verzahnung Praktische Ausbildung

7 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Inhalt am Beispiel des 1. Semesters DUST 09 BP04: Modul Professionalisierung der Pflege: lt. StO/PO BP01: Modul Einführung in das wissen- schaftliche Arbeiten und Denken: lt. StO/PO Unterricht Berufliche Schule entsprechend der Lernfelder/Lernbereiche Praktische Ausbildung. PRÜFUNGSLEISTUNGEN Praxiskolloquium 1 BP21 Hausarbeit BP01 KlausurBP04 zzgl. Berufschulklausuren und innerhalb der praktischen Ausbildung berufsschulische Praxisprojekte Lernort HS Lernort BS Lernort Praxis

8 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement WS 2005/2006 mit 15 Studierenden (der Gesundheits- und Krankenpflege) WS 2007/2006 mit 14 Studierenden der Gesundheits- und Krankenpflege und der Altenpflege WS 2009/2010 mit 15 Studierenden der Gesundheits- und Krankenpflege und der Altenpflege DUSTDUST

9 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Demografische Entwicklung: IST Jeder vierte Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern ist 60 Jahre oder älter / der 1,7 Mio. Menschen in M-V sind älter als 60 J. Quelle: Statistisches Landesamt M-V, 2003 Quelle: Hoffmann, ICM, Quelle:

10 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Rückgang der Einwohnerzahl/ Alterung der Bevölkerung/ Singularisierung Gleichbleibender bzw. zukünftig steigender Versorgungsbedarf Zusätzlich: zunehmender Kostendruck im Gesundheits- und Pflegewesen Kommunikations-, Koordinations-, Managementkompetenz Pflege benötigt ein erweitertes Kompetenzfeld medizinisch- pflege- risches Wissen praktisches Handlungs- wissen der Pflege Pflege- wissen- schaft Manage- ment

11 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement DUST als Antwort auf veränderte Ansprüche der VersorgungDUST als Antwort auf veränderte Ansprüche der Versorgung –Forderung des DBR nach Pflegeexperten zur Verbindung von praxisbezogenem und wissenschaftlichem Pflegewissen theoriegeleitete Handlungskompetenz –Vernetzung von grundlegendem Pflegewissen, wissenschaftlichem Expertenwissen und Managementwissen ergänzt durch erstes Erfahrungswissen durch die Praxisanteile –Klassische Tätigkeitsbereiche der Pflege und koordinierende/ organisatorische Fähigkeiten, sowie akademisches Pflegewissen –auch vor dem Hintergrund des PfWG Pflegestützpunkte und Case-Management, Beratungsleistungen, Implementierung von Expertenstandards vgl. auch: Richter, K.;, Rogalski, H.; Oppermann; Prof. Dr. F-R:: (2008): Dualer Bachelor Studiengang In: Die Schwester/Der Pfleger: Veröffentlichung in 08/2008

12 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Was spricht für das Duale Studium? Blickwinkel der Studierenden: Verkürzung der notwendigen Zeit für Berufsausbildung und StudiumVerkürzung der notwendigen Zeit für Berufsausbildung und Studium Fähigkeit, sich in der Praxis wissenschaftsgeleitet weiterzuentwickeln vs. Das wurde immer so gemacht.Fähigkeit, sich in der Praxis wissenschaftsgeleitet weiterzuentwickeln vs. Das wurde immer so gemacht. Wechsel von Studien- und Praxisphasen und damit Einblick in den Berufsalltag vom ersten Tag anWechsel von Studien- und Praxisphasen und damit Einblick in den Berufsalltag vom ersten Tag an Abbau der Theorie-Praxis-KluftAbbau der Theorie-Praxis-Kluft intensive Betreuung durch qualifizierte Dozentinnen und Dozenten an verschiedenen Lernortenintensive Betreuung durch qualifizierte Dozentinnen und Dozenten an verschiedenen Lernorten sehr gute und vielfältige berufliche Perspektivensehr gute und vielfältige berufliche Perspektiven

13 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Was spricht für das Duale Studium? Blickwinkel der Unternehmen/Praxiseinrichtungen: Verkürzung der notwendigen Zeit für Berufsausbildung und StudiumVerkürzung der notwendigen Zeit für Berufsausbildung und Studium Führungskräftenachwuchs durch eigene Bewerberwahl und Beobachtung der Studierenden während der Ausbildungs- /StudienzeitFührungskräftenachwuchs durch eigene Bewerberwahl und Beobachtung der Studierenden während der Ausbildungs- /Studienzeit Verkürzte Einarbeitungszeit durch Insiderwissen der Studierenden (erlangt durch Praxisphasen und Praxissemester im Rahmen der dualen Ausbildung)Verkürzte Einarbeitungszeit durch Insiderwissen der Studierenden (erlangt durch Praxisphasen und Praxissemester im Rahmen der dualen Ausbildung) Bearbeitung einrichtungsbezogener Fragestellungen bereits im Verlauf der Ausbildung (Praxisprojekte und Praxissemester)Bearbeitung einrichtungsbezogener Fragestellungen bereits im Verlauf der Ausbildung (Praxisprojekte und Praxissemester) Lernen voneinander (Abbau der Theorie-Praxis-Kluft: z.B. PraxisanleiterInnen)Lernen voneinander (Abbau der Theorie-Praxis-Kluft: z.B. PraxisanleiterInnen) Somit stehen in kürzerer Zeit qualifizierte Nachwuchskräfte für die Einrichtung zur Verfügung.

14 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Verbleib der Absolventen Ergebnisse der Abschlussreflexion zum geplanten Berufseinstieg: Direkte Patientenversorgung (klinischer Bereich)Direkte Patientenversorgung (klinischer Bereich) Mittlere LeitungsebeneMittlere Leitungsebene Aufbauendes Masterstudium (mit Teilzeit in der direkten Patientenversorgung)Aufbauendes Masterstudium (mit Teilzeit in der direkten Patientenversorgung) Berufliche BildungBerufliche Bildung

15 Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber so viel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll. ( G. C. Lichtenberg)


Herunterladen ppt "Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement Duale Ausbildung : Gesundheits- und Krankenpflege oder Altenpflege und Bachelor Studiengang."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen