Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Regenwasseranlagen Für Toilettenspülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Regenwasseranlagen Für Toilettenspülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung."—  Präsentation transkript:

1 Regenwasseranlagen Für Toilettenspülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung

2 Unsere Erde Unsere Erdoberfläche ist zu 70 % von Wasser bedeckt, davon sind 97 % für den Menschen ungenießbares Meerwasser. Von den restlichen 3 % ist der größte Teil in den Eismassen der Pole und Gletscher gebunden, nur 0,3 % des gesamten Wasservorrat der Erde sind für den Menschen nutzbar.

3 Aufbau und Dimensionierung Zisternengröße Pumpen Rohrleitungen Vorschriften Häufige Fehler Einsparung und Kosten

4 Zisternengröße Beispiel Aachen und Umgebung Dachfläche 120 m² Jährlicher Niederschlag 830 mm/Jahr Dachwirkungsgrad 0,8 (Ziegel oder Schiefer) Filterwirkungsgrad (eingebauter Filter 1,0) 120 m² X 830 mm/Jahr X 0,8 X 1= ca. 80 m³ 0,05* X 80mm³ + 0,5 m³**= 4,5 m³ Volumen *5% Regel **nicht Nutzbar

5 Pumpen Es sollten grundsätzlich nur mehrstufige Edelstahlkreiselpumpen verwendet werden Die Pumpen müssen neben einem Druckschalter auch mit einem Trockenlaufschutz ausgerüstet sein. Vor der Saugleitung muss ein Filter montiert werden Bei Kompaktstationen ist darauf zu achten das das Wasser im Vorratsbehälter stetig erneuert werden muss (DIN 1989)

6 Box V

7 Rohrleitungen Von der Zisterne zur Pumpe sollte der Leitungsquerschnitt mindestens 1 Zoll betragen. Kleinere Dimensionen führen zu erhöhten Pumpengeräuschen und können Schäden verursachen PE Rohr oder geeigneter Saugschlauch verwenden Hinter der Pumpe sollte auf den ersten 1 – 3 m mindestens 1 Zoll verlegt werden

8 Schema

9 Vorschriften Regenwasseranlagen müssen unbedingt nach DIN 1988 / 1989 errichtet werden. Wichtigster Punkt, zwischen Trinkwasser und Regenwasser muss ein freier Mindestabständ von 20 mm bestehen (freier Auslauf). Direkte Verbindungen zwischen Trinkwasser- und Regenwasserleitungen sind auch mit Absperrventilen und Rohrtrennern nicht erlaubt. Regenwasseranlagen sind Meldepflichtig

10 Häufige Fehler ! Unbrauchbare oder fehlende Filter Billigstzisternen ohne Statik Fehlende Zulaufberuhigung Fehlender Überlaufsiphon mit Kleintierschutz Falsches Installationsmaterial z.B. zu dünne Saugleitungen Pumpen nicht Schallentkoppelt

11 Einsparung und Kosten


Herunterladen ppt "Regenwasseranlagen Für Toilettenspülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen