Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unsere Schule 387 Schülerinnen und Schüler zwei Standorte – Eule und Glocke jeweils zwei Klassen eines Jahrgangs an jedem Standort SKG, Verwaltung und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unsere Schule 387 Schülerinnen und Schüler zwei Standorte – Eule und Glocke jeweils zwei Klassen eines Jahrgangs an jedem Standort SKG, Verwaltung und."—  Präsentation transkript:

1

2 Unsere Schule 387 Schülerinnen und Schüler zwei Standorte – Eule und Glocke jeweils zwei Klassen eines Jahrgangs an jedem Standort SKG, Verwaltung und Ganztagsangebot am Hauptstandort Glocke ausgezeichnet als sportfreundliche und gesundheitsfördernde Schule sowie als Umweltschule in Europa. Regionales IntegrationsKonzept Wolfsburg sowie vier Integrationsklassen

3 Pädagogisches Konzept Unser wichtigstes Ziel: Kinder stärken in ihren Sozialkompetenzen in ihren individuellen Fähig- und Fertigkeiten sowie in ihren Talenten in ihrem Lernwillen, ihrem Neugier- und Arbeitsverhalten in ihrem Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein

4 Pädagogisches Konzept Ganztägig: miteinander leben, füreinander da sein, voneinander lernen Kindgerechte Rhythmisierung - ganztags Selbsttätiges eigenverantwortliches Handeln Öffnung der Schule in den Sozialraum Anregungen für sinnvolle Freizeitgestaltung

5 ZeitAktivitätPersonalRäumlichkeiten 7.15 - 7.45Bei Bedarf: kostenpflichtige Frühbetreuung Lehrkräfte/ FSJEule Glocke 8.00 - 13.00Unterricht / BetreuungLehrkräfte Päd. Mitarbeiter Eule Glocke 13.00 - 14.00Mittagessen, - pauseMensateam Erzieher/Päd. Mitarbeiter Lehrkräfte Mensa Betreuungsräume 14.00 - 14.50Lernzeit / Hausaufgaben Fördern und Fordern Erzieher Päd. Mitarbeiter Lehrkräfte Betreuungs- und Klassenräume 15.00 - 16.00Offene und gebundene Angebote Betreuung Lehrkräfte Kooperationspartner Erzieher/Päd. Mitarbeiter Honorarkräfte Glocke Außerschulische Lernorte 16.00 - 17.00 Freispiel / BetreuungErzieherGlocke 17.00 - 18.00Bei Bedarf: kostenpflichtige Betreuung (ab 5 Kindern) Glocke Rahmenkonzept, Zeitplan

6 Kindgemäße Rhythmisierung - Ganztagsklassen - Wechsel von konzentriertem Arbeiten und Phasen der Entspannung und Bewegung -ganztägig individuelles Arbeiten, Freiarbeit, selbstorganisiertes Lernen im Wechsel mit gelenkten Arbeitsphasen ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen in Zusammenhängen lernen > Projekte zunehmend bei der Tagesgestaltung mitwirken und Verantwortung übernehmen keine Hausaufgaben

7 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 7.45 – 8.15 8.15 - 8.30 8.30 – 9.25 09.25 – 10.05 10.05 – 11.35 11.40 – 12.00 12.00 – 12.30 12.40 – 13.00 13.00 - 13.50 14.00 – 15.00 15.00 – 17.00 offener Anfang - Selbstlernzeit Morgenkreis - Tagesplan 1. Lernblock gemeinsames Frühstück und Hofpause 2. Lernblock Hofpause Selbstlernzeit Mittagessen Mittagspause Projekte AGs, offene Angebote und Freispiel Frei, bzw. AGs, offene Angebote/ Freispiel

8 Zeitoffengebunden 7.15 – 8.00 UhrFrühbetreuung Offener Anfang 1. Lernblock 8.00 - 9.35 Uhr2 Unterrichtsstunden 9.35 - 10.05 UhrPause 10.05 - 11.35 Uhr2 Unterrichtsstunden2. Lernblock 11.35 -12.00 UhrPause 12.00 - 13.00 UhrBetreuung3. Lernblock mit Mittagessen 13.00 - 14.00 UhrMittagessen/-pausePause 14.00 - 15.00 UhrLernzeitProjekte/ Unterricht 15.00 - 16.00 UhrAngebote 16.00 - 17.00 UhrBetreuung Offene und gebundene Tagesstruktur

9 AG-Plan Winterprogramm MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag Italienisch f ü r Fortgeschrittene 15.00-16.30 Uhr Raum gelb 20 Italienisch f ü r Anf ä nger 15.00-16.30 Uhr Raum gelb 20 Freies Spielen auf dem Aktivspielplatz* 1. und 2. Klasse 15.00-16.30 Uhr Kochspa ß 15.00-16.30 Uhr Treffpunkt Tischtennisplatte Kreativ-AG mit Antje 14-16 Uhr Raum rot 3 Kreatives Werken und Gestalten 15.00-16.30 Uhr Kunstraum gelb 9 Shiatsu Massage, Entspannung, Kraft 3. und 4. Klasse Aula Zeichnen Kunstraum gelb 9 Baustelle - Wir bauen und konstruieren in der Schule 2. - 4. Klasse Raum gelb 12 Fu ß ball 1. und 2. Klasse 14.00-15.00 Uhr Turnhalle Glocke Kinderkirche Raum gelb 8 Brettspiele Raum gelb 21 Entspannungs-AG Ruheraum Spanisch 1. und 2. Klasse Raum gelb 19 Fu ß ball f ü r Jungen 3. und 4. Klasse Turnhalle Glocke Jahreszeitliches Basteln und Backen 1. und 2. Klasse 15.00-16.30 Uhr K ü che Fl ö ten Musikraum gelb 1 Experimentieren und Forschen 1. und 2. Klasse Raum gelb 12 Freies Spielen auf dem Aktivspielplatz* 3. und 4. Klasse 15.00-16.30 Uhr Freizeitspa ß mit Mareike 14.00-15.00 Uhr Raum gelb 21 Zumba Aula Natur- und Umwelt AG 14-t ä gig, 14.00-16.00 Uhr Raum gelb 12 Judo Aula Malen und gestalten wie die gro ß en K ü nstler 15.00-16.30 Uhr Kunstraum gelb 9 Fischertechnik 14.00-15.00 Uhr Kunstraum gelb 9 Schach Textilraum gelb 7 T ö pfern 15.00-16.30 Uhr Werkraum 3 sing and dance Aula Von 0 auf 100 Toben bis zum Umfallen Turnhalle Kinder-Yoga 14.00-15.00 Uhr Aula M ä dchenfu ß ball 3. und 4. Klasse Turnhalle Glocke Vorhang auf f ü rs Schultheater Aula Trommeln Musikraum gelb 1 Akrobatik Aula T ö pfern Werkraum 3 Bewegungslandschaften Turnhalle Glocke N ä hen mit der N ä hmaschine 3. und 4. Klasse Textilraum gelb 7 H ö rspiel-AG 3. und 4. Kl ä ssler Raum gelb 21 Tennis- und Ballschule* 1. und 2. Klasse Tennisclub Fallersleben Treffpunkt Schulhof Glocke Lesen und B ü cher entdecken 3. und 4. Klasse B ü cherei Bewegung und Spa ß am und ums Trampolin Turnhalle Glocke Hip Hop Aula Textil-AG Raum gelb 21

10 Anmeldeverfahren Schuleingangsphase bis zu den Herbstferien Verbindliche Jahresverträge Ändern der Wochentage zum AG-Wechsel Abholzeit ab 16 Uhr Anmeldung bis zum 30.04.2013

11 Ferienbetreuung Ganzjährig außer Schließzeiten (Werksferien und Weihnachten bis Neujahr) Für Erstklässler Sommerferienbetreuung vom 05.08. – 07.08.2013 Kostenpflichtig (5,- + 3,- Essensgeld) Vielfältiges Programm Ferienfreizeiten

12 Vielen Dank! Kontakt unter: Frau Dittmer: 05362 967030 Gs-fallersleben@wolfsburg.de Frau Hahn, Herr Köhler: 05362 501664 Mailien.Hahn@stadt.wolfsburg.de Wolfram.Koehler@stadt.wolfsburg.de

13 Schulanmeldung 2013 Aufnahme der Personalien im Sekretariat (Geburtsurkunde, Sorgerechtsbescheinigung) Gespräch mit dem Kind zur Sprachstandsfeststellung (evtl. Kuscheltier, Lieblingsspielzeug mitbringen) Elterngespräch ab 06.09.2012 evtl. Sprachfrühförderung Herbst 2012 Elternabend ab Februar 2013 verschiedene Aktivitäten zur Vorbereitung der Kinder auf den Übergang aus der Kita in die Schule

14


Herunterladen ppt "Unsere Schule 387 Schülerinnen und Schüler zwei Standorte – Eule und Glocke jeweils zwei Klassen eines Jahrgangs an jedem Standort SKG, Verwaltung und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen