Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

18. August 2006 Seite 1 Medienkonferenz 21. August 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "18. August 2006 Seite 1 Medienkonferenz 21. August 2006."—  Präsentation transkript:

1 18. August 2006 Seite 1 Medienkonferenz 21. August 2006

2 18. August 2006 Seite 2 Agenda –Zahlen und Fakten –Plan –Warum Übernahme –Ziel –Stärkenanalyse –Absatzstrategie –Logistik –Personelles –Ablauf –Fragen –Kennenlernen beim Apéro

3 18. August 2006 Seite 3 Zahlen und Fakten COS Distribution AGBrack Electronics AG CEOChristian KöckRoland Brack Umsatz Mio.72 Mio. Umsatz 2006 (ca.)92 Mio.83 Mio. Mitarbeiter Aug Anzahl Produkte ab Lager Gebäudefläche7000 m28000 m2 Kunden8000 Händler 8000 Händler + 150'000 Endkunden und KMU

4 18. August 2006 Seite 4 Plan Aufbruch in eine neue Ära: –Namenswechsel per 1. September 2006 –Private Aktiengesellschaft statt börsenkotiertes Unternehmen –Christian Köck hat sich entschieden, die Firma nach der Integration zu verlassen. –Neuer Geschäftsführer: Roland Brack

5 18. August 2006 Seite 5 Ziel –Grösster und bester Komponenten-Distributor der Schweiz durch Kombination der Stärken der Alltron AG und der Brack Electronics AG

6 18. August 2006 Seite 6 Warum diese Übernahme? –Umsatzvolumen wird immer wichtiger (Globalisierung) –Distributions-Erfahrung –Optimale Ergänzung + Voraussetzungen (Standort + Business) –Attraktiver Partner für Lieferanten, Kunden und Mitarbeiter!

7 18. August 2006 Seite 7 Alltron AG Stärken: –Distributionsverträge etablierter A-Brands (Asus, Kingston, Philips) –Akzeptanz und Listung bei allen namhaften Retailern –Fokus auf KMU-Fachhandel –Distributions Know How Schwächen: –Keine Endkunden-Anbindung –Keine Shop-in-Shop-Lösung –Extrem den Marktschwankungen unterworfen –Image Konzern mit Verlusten

8 18. August 2006 Seite 8 Brack Electronics AG Stärken: –Endkunden-Channel –Shop-in-Shop-Lösung (Resellershop) –Hohe Qualität der Logistik –Point of sales in Mägenwil –Eigene Navision- und Webshop Programmierer –Nischen- und Margenprodukte –Service-Abteilung –Kapazität und Know How im Assembling –Breiter Fachhandel, End- und Firmenkundenstamm –Technische Support-Hotline –IPO Büro in Taiwan Schwächen: –Retail-Connections –gilt bei einigen Fachhändlern als Mitbewerber und nicht als Disti (Image)

9 18. August 2006 Seite 9 Brack Electronics AG UND Alltron AG Stärken: –Endkunden-Channel –Fachhandels-Channel –Retail-Channel –E-Commerce-Channel –Shop-in-Shop-Lösung auf hohem Niveau –Hohe Qualität der Logistik –Point of sales in Mägenwil –Eigene Navision + Webshop Programmierer –Nischen- und Margenprodukte –Volumenprodukte mit Image –Service-Abteilung –Kapazität und Know How im Assembling –Breiter Fachhandel, End- und Firmenkundenstamm –Technische Support Hotline –IPO Büro Taiwan Schwächen: –???

10 18. August 2006 Seite 10 Absatzstrategie Händler KMU + Endkunden

11 18. August 2006 Seite 11 Lager 5000 Artikel 3500 Artikel Gemeinsames Hard- und Softwarelager

12 18. August 2006 Seite 12 Personelles Wie entwickelt sich der Personalbestand? –Restrukturierung hauptsächlich durch Veränderungen des Produktportfolios (Marge erhöhen) nicht ausschliesslich Kosteneinsparungen –Konkrete Aussagen nach eingehender Analyse aller Prozesse (2 - 3 Monate) –Persönliche Mitarbeitergespräche werden nächste Woche geplant und innert Wochen realisiert

13 18. August 2006 Seite 13 Ablauf 1.Gegenseitiges Kennenlernen 2.Weiterführung des Geschäftes wie bis anhin 3.Presse, Kunden- und Lieferanteninformation Montag 21. August Namensänderung von COS AG zu Alltron AG per 1. September Analyse sämtlicher Prozesse (ca. 3 Monate) 6.Zusammenlegen von Abteilungen, wo sinnvoll

14 18. August 2006 Seite 14 Überall ein bisschen besser! Unser Leitsatz für die Zukunft: Fragen?


Herunterladen ppt "18. August 2006 Seite 1 Medienkonferenz 21. August 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen