Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Plank. knowledge+innovation networking Ihr Partner im Wissensmanagement.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Plank. knowledge+innovation networking Ihr Partner im Wissensmanagement."—  Präsentation transkript:

1 plank. knowledge+innovation networking Ihr Partner im Wissensmanagement

2 Portfolio

3 plank. knowledge+innovation networking bietet Ihnen die Möglichkeit, Qualitäts- und Wissensmanagement effizient und professionell in 5 Schritten in Ihrem Unternehmen einzuführen und unterstützt Sie bei der Optimierung und Konsolidierung bereits vorhandener Strukturen und Tätigkeiten: Qualitätsmanagement:Basis – Einführung eines Qualitätsmanagementsystems Wissensmanagement:Schritt 1 – Erstellen von Wissensbilanzen * Schritt 2 – Ausarbeitung einer optimierten IT-Infrastruktur Schritt 3 – Networking Schritt 4 – Bildung von Communities of Practice Innovationsmanagement:Schritt 5 – Weiterentwicklung durch LEAD USER ® Workshops* *In Zusammenarbeit mit unseren Partnerunternehmen

4 plank. knowledge+innovation networking QUALITÄTSMANAGEMENT Basis: Einführung eines Qualitätsmanagementsystems Prozessorientierung gemäß ISO 9001 Ziel: Ausarbeitung eines Managementsystems, wobei sämtliche Prozesse innerhalb des Unternehmens dargestellt und ständig auf ihr Optimierungspotential durchleuchtet werden (kontinuierliche Verbesserung). Im Vordergrund steht dabei die Kundenorientierung sowie die interne Kommunikation. Nutzen: Höhere Transparenz der Abläufe führt zu einem besseren (Selbst-)Verständnis und somit zu mehr Effizienz; Fehler können schneller identifiziert und ausgeschaltet werden; Möglichkeit einer ISO-Zertifizierung – Qualität als Markenzeichen.

5 plank. knowledge+innovation networking WISSENSMANAGEMENT Schritt 1: Erstellen von Wissensbilanzen Der Erfolg von Wissensmanagement in Zahlen Um den Erfolg aller weiteren Maßnahmen erkennbar und darstellbar machen zu können, ist das Erstellen einer Wissensbilanz zu Beginn von immenser Bedeutung. Ziel: Die Wissensbilanz unterstützt anfangs die Definition von Zielen und dient später als Kontrollinstrument, um Zusammenhänge zwischen Wissen innerhalb des Unternehmens und der damit verbundenen Wertschöpfung herzustellen. Nutzen: Im Anfangsstadium können Engpässe im Wissens- und Kommunikationsbereich identifiziert werden, später wird die erfolgte Veränderung sowie der damit erreichte Geschäftserfolg dargestellt.

6 plank. knowledge+innovation networking WISSENSMANAGEMENT Schritt 2: Ausarbeitung einer optimierten IT-Infrastruktur IT als Unterstützung im (Wissens-)Management Sowohl für die Errichtung von Netzwerken als auch für die Aufbewahrung von Wissen und Erfahrungen ist eine entsprechende IT-Infrastruktur von Nöten, welche jedoch in fast jedem Unternehmen grösstenteils vorhanden ist (Internet, Intranet, Datenbanken, o. ä.). Ziel: Gezielter Einsatz von anwenderfreundlichen IT-Lösungen aufbauend auf vorhandenen Ressourcen. Vermittlung des Wertes, der daraus für die Mitarbeiter/innen entsteht. Nutzen: Reduzierter Investitionsaufwand, volle Ausschöpfung der Ressource IT und dadurch gesteigerte Effizienz der Mitarbeiter/innen.

7 plank. knowledge+innovation networking WISSENSMANAGEMENT Schritt 3: Networking Vernetzung innerhalb und außerhalb des Unternehmens Ziel: Mittels einfacher Tools werden aufbauend auf bestehenden Strukturen effektive Netzwerke eingerichtet. Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Informationsaustausch unter den Mitarbeitern/-innen – sowohl formell als auch informell. Auch Kunden und externe Partner können und sollen – natürlich mit Beschränkungen – mit eingebunden werden. Nutzen: Verstärkte Kommunikation, schnelle Problemlösung, effektive Kundenbetreuung, Integration von externem Expertenwissen; somit Steigerung der fachlichen Kompetenz, höhere Wettbewerbsfähigkeit.

8 plank. knowledge+innovation networking WISSENSMANAGEMENT Schritt 4: Bildung von Communities of Practice Definition Ein regelmässiges Kaffeekränzchen als Wissensfabrik Ziel: Eine Community of Practice (kurz: CoP) kann als Arbeitsgruppe rund um ein spezifisches Fachthema gesehen werden. In regelmässigen, eher informellen Treffen werden Informationen und Erfahrungen darüber ausgetauscht und gemeinsame Lösungen von Problemen erwirkt. CoPs wirken als Gegenpol zu oftmals sehr starrem Abteilungsdenken und fördern gezielt Motivation und Kreativität. Nutzen: Schaffung kollektiver Intelligenz; flexible und fächerübergreifende Struktur als Motor, um effektive Problemlösungen herbeizuführen und neues Wissen zu 'produzieren'.

9 plank. knowledge+innovation networking INNOVATIONSMANAGEMENT Schritt 5: Weiterentwicklung durch LEAD USER® Workshops Schlüsselkunden als Quelle neuer Ideen LEAD USER ® sind Ihre Hauptkunden, haben viel Erfahrung mit Ihren Produkten und Dienstleistungen und sind an deren Weiterentwicklung besonders interessiert. Ziel: Seitens unseres Partnerunternehmens werden durch Marktanalyse neue Trends und Technologien ermittelt, sowie eine Bedarfsanalyse der LEAD USER ® durchgeführt. In einer moderierten Konferenz werden ausgewählte Ideen gemeinsam mit den LEAD USER ® und einem firmeninternen Arbeitskreis weiterentwickelt und zur Umsetzung geführt. Nutzen: Ausarbeitung von Bedürfnissen und Ideen, die der Gesamtmarkt erst in Zukunft haben wird; erheblicher Wettbewerbsvorteil.

10 plank. knowledge+innovation networking Zusammenfassung Messbare Ergebnisse sind unsere Stärke: Beschleunigung von kritischen Abläufen und Vermeidung chronischer Fehler. Internes und externes Networking schafft verstärkte Kommunikation, schnelle Problemlösung, effektive Kundenbetreuung, Integration von externem Expertenwissen und somit Steigerung der Fachkompetenz. Zur Unterstützung dienen effiziente und benutzerfreundliche IT-Lösungen. Bei Firmenaustritten bleiben Kontakte, Informationen und Erfahrungen im Haus. Informelle Arbeitsgruppen schaffen kollektive Intelligenz und fördern Kreativität und Motivation. Innovation durch Miteinbeziehung von Ideen und Anregungen der LEAD USER ®.

11 plank. knowledge+innovation networking Zusammenfassung Messbare Ergebnisse sind unsere Stärke: Der damit erzielte Geschäftserfolg ist messbar und kann dargestellt werden.

12 plank. knowledge+innovation networking Stefan Plank MSc, Ing A-8061 St. Radegund Kurweg 3 T / F / plank. knowledge+innovation networking Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wir hoffen, dass Sie nun einen Einblick in das Tätigkeitsfeld von plank. knowledge+innovation networking bekommen haben. Wir würden uns freuen, Ihnen in einem persönlichen Gespräch unsere Leistungen anbieten zu können. © plank. knowledge+innovation networking

13 plank. knowledge+innovation networking


Herunterladen ppt "Plank. knowledge+innovation networking Ihr Partner im Wissensmanagement."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen