Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Personaldienstleistungskaufleute Ein neuer Bild ungsgang am Berufskolleg in Bonn-Duisdorf ab August 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Personaldienstleistungskaufleute Ein neuer Bild ungsgang am Berufskolleg in Bonn-Duisdorf ab August 2008."—  Präsentation transkript:

1 Personaldienstleistungskaufleute Ein neuer Bild ungsgang am Berufskolleg in Bonn-Duisdorf ab August 2008

2 2 Kurzgliederung 1) Der Rahmen ist gesteckt… Kurze Informationen über die Lehrpläne als Rahmenvorgaben 2) Leinwand, Farben und Pinsel liegen bereit… Konkrete Vorstellungen zur Beschulung am Berufskolleg Bonn-Duisdorf 3) Das Bild gemeinsam gestalten… Die Idee einer `echten´ Kooperation der Ausbildungspartner

3 3 Der Rahmen ist gesteckt… NrLernfelderUSMSOS 1Die Ausbildung verantwortlich mitgestalten40 2 Struktur und Geschäftsfelder des Ausbildungsbetriebes erkunden und präsentieren 80 3Personalsachbearbeitung durchführen100 4Personal gewinnen100 5Personal einstellen80 6Personaleinsatz vorbereiten und durchführen80 7Personaldienstleistungen vermarkten60 8Betriebliche Werteprozesse dokumentieren und auswerten60 9Aufträge akquirieren und bearbeiten100 10Personal führen und fördern80 11Rahmenbedingungen für Personaldienstleistungen berücksichtigen60 12Berufsbezogenes Projekt planen, durchführen und auswerten40 Summen: insgesamt 880 Stunden PersonalprozesseKundengeschäfts- prozesse Wirtschafts- und Sozialprozesse

4 4 Der Rahmen ist gesteckt… Lernfeld 1: WSP Die Ausbildung verantwortlich mitgestalten1. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 40 Stunden Ziel: Die Sch ü lerinnen und Sch ü ler erschlie ß en sich die Grundlagen ihrer beruflichen Ausbildung. Sie setzen sich mit dem System der dualen Berufsausbildung auseinander und erfassen die Aufgaben der an der Berufsausbildung beteiligten Personen und Einrichtungen. Vor dem Hintergrund ihrer Interessen beurteilen sie die pers ö nliche und gesellschaftliche Bedeutung der Berufsausbildung und artikulieren ihre Bed ü rfnisse unter Ber ü cksichtigung von Rechten und Pflichten. Sie nehmen ihre Mitbestimmungsrechte wahr und beurteilen die Auswirkungen von Tarifvertr ä gen auf ihre Ausbildung. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen gestalten sie unter Beachtung von Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzbestimmungen ihren Arbeitsplatz in eigener Verantwortung. Sie pr ü fen die eigene Entgeltabrechnung, verschaffen sich einen Ü berblick ü ber das System der sozialen Sicherung und ergreifen Ma ß nahmen zur privaten Vorsorge. Sie analysieren m ö gliche Konfliktsituationen in der Ausbildung und entwickeln L ö sungsmuster. Dazu ber ü cksichtigen sie betriebliche Regelungen und Vereinbarungen. Die Sch ü lerinnen und Sch ü ler gestalten ihre Lernprozesse aktiv mit, entwickeln Lernstrategien und nutzen f ü r das Lernen Informations- und Kommunikationssysteme. Sie wenden die ihrem Lerntyp angemessenen Lern- und Arbeitstechniken an und nutzen Lernangebote. Inhalte: Berufsbildungsgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz Ausbildungsordnung/Rahmenlehrplan, Ausbildungsvertrag Jugend- und Auszubildendenvertretung staatliche, betriebliche und private Vorsorge Betriebsordnung Selbstorganisation des Lernens

5 5 Der Rahmen ist gesteckt… Lernfeld 2: KGP Struktur und Geschäftsfelder des Ausbildungsbetriebes erkunden und präsentieren 1. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 80 Stunden Ziel: Die Sch ü lerinnen und Sch ü ler erschlie ß en und pr ä sentieren Strukturen und Gesch ä ftsfelder von Anbietern personalwirtschaftlicher Dienstleistungen. Die Sch ü lerinnen und Sch ü ler setzen sich mit der Entwicklung der Personaldienstleistungsbranche auseinander. Sie erfassen Marktzusammenh ä nge und analysieren marktwirtschaftliche und rechtliche Einflussgr öß en. Dazu untersuchen sie den regionalen Arbeitsmarkt und definieren den Markt f ü r Dienstleistungsangebote im Zusammenhang mit der Flexibilisierung von Arbeitsverh ä ltnissen. Sie analysieren die im Rahmen der Personal ü berlassung oder -beschaffung von ihrem Unternehmen angebotenen oder angeforderten Berufe, deren Qualifikationen und Einsatzm ö glichkeiten. Sie machen sich mit dem organisatorischen Aufbau ihres Ausbildungsbetriebes sowie Arbeits- und Informationsprozessen vertraut, um ihre Aufgaben im Unternehmen einzuordnen. Sie vergleichen branchen ü bliche Rechtsformen. Sie setzen sich mit der ö konomischen, ö kologischen sowie sozialen Verantwortung des Unternehmens auseinander. Die Sch ü lerinnen und Sch ü ler dokumentieren und pr ä sentieren strukturiert und mediengest ü tzt ihre Arbeitsergebnisse. Inhalte: Arbeitsmarktkennzahlen, Preisbildung am Arbeitsmarkt gewerbsm äß ige Arbeitnehmer ü berlassung Personal-Leasing, On-Site-Management, Personal-Vermittlung, Outplacement, Outsourcing Leitungssysteme, Leitbild, Zielhierarchie, Zielkonflikte Internetrecherche, Pr ä sentationstechniken

6 6 Der Rahmen ist gesteckt… Lernfeld 3: PP Personalsachbearbeitung durchführen1. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 100 Stunden Ziel: Die Schülerinnen und Schüler verrichten im Bereich der Personalverwaltung anfallende Tätigkeiten und wirken bei deren Optimierung mit. Dazu legen sie Personalakten an, dokumentieren Arbeitseinsätze, erfassen Zeiten, Personal- und Sozialkosten. Dabei prüfen sie Arbeitsnachweise, erstellen und erläutern den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Entgeltabrechnungen. Sie führen die gesetzlich vorgesehenen An- und Abmeldungen durch. Sie setzen die Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen um, berücksichtigen dabei arbeits- und mitbestimmungsrechtliche Gesichtspunkte, fertigen Zeugnisse an und beraten über weitere Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie bilden den Personalbestand ab, analysieren Fehlzeiten und bereiten Zahlenmaterial für personalwirtschaftliche Entscheidungen auf. Die Schülerinnen und Schüler optimieren ihre Arbeitsprozesse in der Personalsachbearbeitung, indem sie Ressourcen- und Zeitplanungen vornehmen und Vorgänge dokumentieren. Sie erfassen, sichern und pflegen Daten unter Einhaltung von Datenschutzbestimmungen. Beim Einsatz von Arbeits- und Organisationsmitteln berücksichtigen sie ökonomische und ökologische Kriterien. Inhalte: Entgeltformen Beitragsabführung an die gesetzliche Sozialversicherung, betriebliche Sozialleistungen Lohnsteuerkarte, Arbeitsbescheinigung, Meldepflichten Abmahnungen, Kündigungsarten personalbezogene DV-Anwendungen Intranetnutzung

7 7 Der Rahmen ist gesteckt…

8 8

9 9

10 10 Leinwand, Farben und Pinsel liegen bereit… Dieser Bild ungsgang wird gestaltet von … Frau Saglam (Fächer: D/K und PP) Herrn Albers (Fächer: WSP und KGP) und Herrn Weich (Fach: PP und Koordination) als Kernteam im Bereich der Kaufmännischen Bildung (Leitung: Frau Pürling) Zunächst wird unterrichtet in … der Klasse P0801 an zwei Berufsschultagen (noch nicht konkret festgelegt!) für 3 Ausbildungsjahre (bisher keine Verkürzung geplant!)

11 11 Leinwand, Farben und Pinsel liegen bereit… Neue Akzente setzen … die Bündelungsfächer: Personalprozesse, Kundengeschäftsprozesse und Wirtschafts- und Sozialprozesse Gut bewährt sind … die berufsübergreifenden Fächer: Deutsch / Kommunikation, Politik, Religion, Fremdsprache (Englisch); Sport (z. Zt. nicht geplant) Mit der Zeit gehen … die PDKler als Laptopklasse (mobil und flexibel an allen Lernorten)

12 12 Leinwand, Farben und Pinsel liegen bereit… UnterstufeMittelstufeOberstufe Berufsübergreifender Bereich Religionslehre110 Politik/Gesellschaftslehre111 Deutsch/Kommunikation111 Sport/Gesundheitsförderung--- Berufsbezogener Bereich Personalprozesse543 Kundengeschäftsprozesse222 Wirtschafts- und Sozialprozesse122 Englisch-11 Differenzierung??? Vorläufige Stundentafel

13 13 Das Bild gemeinsam gestalten… Praktika von Lehrern in Unternehmen Gemeinsame Veranstaltungen von IHK, Berufskolleg und Unternehmen Einrichtung eines Ausbilderarbeitskreises Intensiver Kontakt zu Unternehmen und Ansprache von möglichen Bewerbern im Berufskolleg

14 14 Das Bild gemeinsam gestalten… Anmeldung und Ansprechpartner Anmeldung per Post: Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Bonn-Duisdorf Rochusstraße Bonn Tel.: (02 28) Fax: (02 28) Anmeldeformulare und weitere Informationen finden Sie unter: Ansprechpartner Marco Weich

15 15 … Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Personaldienstleistungskaufleute Ein neuer Bild ungsgang am Berufskolleg in Bonn-Duisdorf ab August 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen