Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auftaktveranstaltung 25.10.2007. Leitbild – Was ist das? Definition Leitbild aus dem Lexikon: Das Leitbild formuliert kurz und prägnant den Auftrag (Mission),

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auftaktveranstaltung 25.10.2007. Leitbild – Was ist das? Definition Leitbild aus dem Lexikon: Das Leitbild formuliert kurz und prägnant den Auftrag (Mission),"—  Präsentation transkript:

1 Auftaktveranstaltung

2 Leitbild – Was ist das? Definition Leitbild aus dem Lexikon: Das Leitbild formuliert kurz und prägnant den Auftrag (Mission), die strategischen Ziele (Vision) und die wesentlichen Orientierungen für Art und Weise ihrer Umsetzung (Werte)

3 Leitbild einer Kommune Ein kommunales Leitbild dient dazu: eine einheitliche Orientierung für Politik, Verwaltung und Bürger zu geben. Unterstützung der Identifikation mit der Stadt Tann (Wir-Gefühl über Partei – und Ortsteilgrenzen hinweg).

4 Funktionen des kommunalen Leitbildes Gute Leitbilder - orientieren - motivieren - werben indem sie - Mission - Vision - Werte überzeugend formulieren.

5 Funktionen des kommunalen Leitbildes Orientierung, weil Führung und Alltag der Stadt auf klare Ziele ausgerichtet werden

6 Funktionen des kommunalen Leitbildes Motivierung, weil es verdeutlicht: wie sich alle Tätigkeiten in einen größeren Sinnzusammenhang einordnen, worauf alle Tanner stolz sein können, wofür es sich lohnt zu arbeiten und was Erfolg bedeutet

7 Funktionen des kommunalen Leitbildes Werben nach außen, weil ein prägnantes Bild des Auftrages für die Gesellschaft und ihre Werte formuliert wird

8 Funktionen des kommunalen Leitbildes Festlegung von Zielen und Prinzipien durch ein Leitbild auf die Dauer von 5, 10 oder 15 Jahren.

9 Leitbild- Warum jetzt? Etwas weiter ausholen … Änderung der Hessischen Gemeindeordnung und Einführung des NKRS in Hessen: NKRS = Neues kommunales Rechnungs- und Steuerungssystem

10 NKRS Gemeinden müssen in Hessen zum ihr Rechnungswesen umstellen, erstmals ihr Vermögen erfassen und bewerten, eine Bilanz erstellen (DOPPIK) Aber DOPPIK nur Nebenzweck, NKRS rückt Produkte in den Vordergrund kommunalen Handelns

11 Produkte-Ziele Bisher werden jährlich die Finanzziele sorgfältig beschrieben und benannt aber das, was erreicht werden soll, wird – wenn überhaupt – nur verschwommen definiert

12 Produkte - Ziele Zukünftig: 1.Leistungsumfang sorgfältig beschreiben (=Neu!) 2.Hierzu benötigte Finanzmittel festlegen 3.Zielerreichung messen (=Neu!)

13 Zielbildung Welche Produkte und Leistungen bieten wir an ? In welcher Qualität? In welcher Quantität? Diskutieren wir das jedes Jahr aufs Neue im Rahmen der Haushaltsberatungen? Oder haben wir langfristig festgelegt, wer wir sind und wo wir künftig stehen wollen? Und : Wer hat das festgelegt? An welchem Maßstab lassen wir uns messen?

14 Leitbild Was ? Warum jetzt? Elemente der Zielpyramide

15 Nach viel Theorie, jetzt: Die Praxis ….

16 Leitbild Tann Ist deshalb: ein Zukunftsprogramm Tann 2025 Wo wollen wir hin? eine Landkarte der Orientierung Wie kommen wir dahin? eine Vereinbarung zwischen Stadt – Bürgerschaft – Vereinen - Wirtschaft Hier legen wir uns fest!

17 An der Leitbildentwicklung werden beteiligt Bürgerinnen und Bürger Mitarbeiter der Verwaltung örtliche Vereine, Organisationen, Gruppen, Institutionen Ortsansässige Betriebe und Unternehmen

18 1. Phase Breite Informationsgewinnung und gemeinsamer Dialog mit allen relevanten Personen über - Chancen und Risiken, - Stärken und Schwächen, - mögliche Konsequenzen Zukunftskonferenzen

19 2. Phase Inhaltliche Entscheidung über das Leitbild Ziel ist die ganzheitlich - stimmige Positionierung und Profilierung, vor allem durch Politik und Verwaltungs- führung, als den für die Kommune hauptverantwortlichen Akteuren.

20 Immer im Dialog! Bürgerleitbild 1. Phase Verwaltungsleitbild 1. Phase Politisches Leitbild 1. Phase Stadtverordnetenversammlung Beschluss 2. Phase

21 Zukunftskonferenzen Bürger, Vereine etc. Auftaktveranstaltung Ortsteilveranstaltungen – Bürgerleitbild Veröffentlichung im Stadtanzeiger Fragebogen

22 Zukunftskonferenzen Mitarbeiter der Verwaltung Auftaktveranstaltung Fragebogen / Gespräche Verwaltungsleitbild Dialog mit dem Magistrat

23 Zukunftskonferenz Politische Gremien Auswertung Bürger- u. Verwaltungsleitbild Ca. Anfang Dezember 2007 Weiterleitung der Auswertungen an alle politisch Verantwortlichen Zukunftskonferenz ca. 01/2008 Vorlage an Stadtverordnetenversammlung

24 Zukunftskonferenzen Die Themen: Erholung, Freizeit und Tourismus Interkommunale Kooperation und bürgerfreundliche Verwaltung Familie, Jugend und Senioren Soziales und Bildung Verkehr und Umwelt Wirtschaft und Arbeit Wohnen und Leben, Stadtgestaltung, Flächennutzung

25 Zukunftskonferenzen Die Vorgehensweise: Ist-Zustand feststellen Soll-Zustand definieren Weg vom Soll zum Ist bestimmen Machen!

26 Zukunftskonferenzen Thementische Bürger, Vereine, Institutionen, Unternehmen etc. sind eingeladen an den Ortsteilveranstaltungen teilzunehmen und/oder sich in eigenen Diskussionsrunden (Thementischen) mit allen oder einzelnen Themen auseinanderzusetzen und Vorschläge zu erarbeiten. Herr Loose steht auf Anforderung unterstützend zur Verfügung.

27 Ansprechpartner Bei Fragen und Anregungen zum Leitbild wenden Sie sich bitte an: Stadtverwaltung Tann Christopher Loose Zimmer DG 01 Tel.: / In Zusammenarbeit mit PR Kommunalberatung GmbH & Co KG und Priller & Partner, Fulda, Tel. 0661/ ,

28 .


Herunterladen ppt "Auftaktveranstaltung 25.10.2007. Leitbild – Was ist das? Definition Leitbild aus dem Lexikon: Das Leitbild formuliert kurz und prägnant den Auftrag (Mission),"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen