Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mineralische Rohstoffe aus dem Meer Realität – Vision – Wirtschaftlichkeit – Nachhaltigkeit J. Peter Gerling Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mineralische Rohstoffe aus dem Meer Realität – Vision – Wirtschaftlichkeit – Nachhaltigkeit J. Peter Gerling Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe."—  Präsentation transkript:

1 Mineralische Rohstoffe aus dem Meer Realität – Vision – Wirtschaftlichkeit – Nachhaltigkeit J. Peter Gerling Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Hannover Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002

2 Edelmetalle und -steine Energierohstoffe Industrieminerale Metalle Weltproduktion mineralischer Rohstoffe nach Menge (in 1000 t, Erdgas in Mio. m 3 )

3 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 Weltproduktion mineralischer Rohstoffe nach Wert (in Mio. DM) Edelmetalle und -steine Energierohstoffe Industrieminerale Metalle

4 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 Marine Rohstoffe etwa 70 % der Erde sind von Wasser bedeckt wenn Prognosen Engpässe vorhersagen, kommen die marinen Rohstoffe ins Visier (Ölkrisen, Club of Rome) Interesse erlahmt, sofern sich Vorhersagen als irreal erweisen Langfristig gewinnen diese Reserven an Bedeutung

5 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 Wir unterscheiden erneuerbare Rohstoffe nicht-erneuerbare Rohstoffe Rohstoffe auf/im Lockergestein Rohstoffe im Festgestein des tieferen Untergrundes Schelfgebiete Tiefsee

6 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 Festland und Ozeane

7 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 Schematische Darstellung der Bildungsräume mineralischer Rohstoffe sowie von KW im marinen Bereich

8 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 Verbreitung der wichtigsten mineralischen Rohstoffe im marinen Bereich Ag Silber, Au Gold, Cu Kupfer, Pt Platin, Zn Zink, ar Aragonit, Ca Muschellschill, Korallenkalk, Co Kobaltkrusten, cr Chromit, di Diamanten, ks Zinnstein, mt Magnetit, mz Monazit, P Phosphorit, ru Rutil, zr Zirkon

9 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 S c h w e r m i n e r a l s a n d e Anreicherungen nutzbarer Schwerminerale = Seifen Mechanische/chemische Zerkleinerung durch Brandung Sortierung nach spez. Dichte Natürliche Aufbereitungsanlage Entstehung im strandnahen Flachwasserbereich daher entlang heutiger Küsten + infolge Meeresspiegelschwankungen auch ertrunkene Seifen im tieferen Wasser

10 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 S c h w e r m i n e r a l s a n d e

11 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 S c h w e r m i n e r a l s a n d e W elche Mineralien ?Wertstoffe Ilmenit FeTiO 3 Titan, Titandioxid Rutil TiO 2 Titan, Titandioxid Magnetit Fe (FeO 2 ) 2 Eisen Zirkon ZrSiO 4 Zirkon Monazit (Ce, La, Y, Th) PO 4 Seltene Erden Diamant C ----------------------- Gold Platinmetalle Zinnstein (Kassiterit) SnO 2 Zinn

12 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 B a u s t o f f e Wertstoffe Sand Kies Muschelschill

13 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 P h o s p h o r i t e Wertstoff P 2 O 5 - 15-25 %

14 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 K o b a l t k r u s t e n Wertstoffe Co - 2,0 % Ni - 0,3-0,5 % Mn - 15-25 %

15 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 E r z s c h l ä m m e Wertstoffe Zn - 0,2 -10 % Cu - 0,2-2 % Ag - 50-100 ppm

16 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 M a s s i v s u l f i d e Wertstoffe Zn - 0,2-30 % Cu - 0,2-15 % Ag - 100 ppm Au - 30 ppm

17 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 M a s s i v s u l f i d e

18 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 M a n g a n k n o l l e n Wertstoffe Ni - 1,3 % Cu - 1,4 % Co - 0,2 % Mn - 27 %

19 Lehrerfortbildung - Markdorf, 12.12.2002 K o h l e n w a s s e r s t o f f e konventionelles Erdöl konventionelles Erdgas nicht-konventionelles Erdgas = Gashydrate


Herunterladen ppt "Mineralische Rohstoffe aus dem Meer Realität – Vision – Wirtschaftlichkeit – Nachhaltigkeit J. Peter Gerling Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen