Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Zusammenarbeit zwischen Bund Ländern Städten und Gemeinden Styleguide für e-Government-Formulare 5.Juni.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Zusammenarbeit zwischen Bund Ländern Städten und Gemeinden Styleguide für e-Government-Formulare 5.Juni."—  Präsentation transkript:

1 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Zusammenarbeit zwischen Bund Ländern Städten und Gemeinden Styleguide für e-Government-Formulare 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

2 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Styleguide für e-Government-Formulare stg 1.1 -Arbeitsgruppe CIO, help.gv, KDZ, Salzburg, Steiermark, Wien -Styleguide Version 1.1 vom Erprobung mit Formularen des Gewerbeverfahren -Gewerbe – Musterdokumente mit verfügbar -Standarddaten (st-dat 1.0) – und bausteine (st-fb 1.0) 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

3 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S stg Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

4 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Styleguide für e-Government-Formulare stg 1.2 (1) Ziele und Rahmenbedingungen (2)Grundlegender Aufbau von e-Formularen (3)Gliederung des Inhalts (4)Aufbau der Formularbausteine (5)Texte im Formular (6)Schriften, Linien und Farben (7)Logo, grafische Elemente (8)Standarddaten und Formularbausteine (9)Links und Glossar (10) Anregungen und History 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

5 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S stg 1.2 / I (10)Anregungen und History Punkt 1:WAI-Richtlinien (Mindestmaß Stufe A) und Codierung in W3C - HTML sind Muss- Bestimmungen Bei Bedarf eigene Funktionalität für WAI-AAA Punkt 2.1:Verwendungshinweis z.B. bei Testformular Punkt 2.4:Fehlerprüfung Punkt 2.7:Steuerungsbutton in Abhängigkeit vom Formularumfang Zurück- und Weiter-Button vertauscht (Usability) 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

6 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Punkt 2.9:Querverweis zum Seitenanfang keine MUSS-Bestimmung, Seitennummerierung Punkt 3.4:bei Beilagen sind die Dateinamen anzugeben Punkt 4.6:Auswahlfelder (bis zu 12) können auch Defaultwerte enthalten Punkt 5:Text im Formular Punkt 6.1:Klarstellung zu Schriftarten Punkt 6.2:Klarstellung zur Angabe von Schriftgrößen Punkt 7.1:mehr Gestaltungsmöglichkeit beim Logo, Anhang A integriert stg 1.2 / II (10)Anregungen und History 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

7 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Punkt 8:Hinweise zu Standarddaten und Formularbausteinen (st-dat 1.1) Punkt 9:wichtige Links ergänzt Punkt 10:um History ergänzt stg 1.2 / III (10)Anregungen und History 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

8 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Styleguide Fortschreibung -Arbeitsgruppe unter Vorsitz Wien Beurteilung von Anregungen Überarbeitung der Dokumente stg, st-dat Dokumentation auf Referenzserver Information von Verwaltung und Wirtschaft (zuletzt für Firmenvertreter) -Mitarbeit von Vertretern help.gv, CIO, KDZ, NÖ, Stmk, Wien -Weiterentwicklung des Styleguides e-Formulare e-Government-Anwendungen geplant 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

9 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S (1)Ziele (2)Standarddaten (3)Wertebereiche (4)Hilfetext z.B. -StaatenverzeichnisStaatenverzeichnis -GemeindeverzeichnisGemeindeverzeichnis (5)Formularbausteine -Musterbausteine -Musterformulare (6)Arbeitsmittel (7)Links zu wichtigen Dokumenten Styleguide Standarddaten st-dat Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

10 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Antragsteller/in ist eine physische Person Datenfelder (Auszug aus st-dat 1.1) Normierte Bezeichnung im Formular LayoutEingabeSpeichernWertebereichFeldhilfe Anmerkungen Antragsteller-Art, Codevar1W_ANTRAG_ART Familienname3540 Akademischer Grad1730 Vorname3540 Geschlechtvar1W_GESCHLECHT Geburtsname3540 Geburtsdatum1710 Geburtsort Staatsangehörigkeitvar3W_STAAT_CDH_STAAT Familienstandvar1W_FAM_STAND Österr. Sozialversicherungsnummer1710 H_SVNR Beruf35 Feldlängen noch in Abstimmung Zurück zum InhaltWertebereicheFeldhilfen 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

11 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Styleguide Formular – Beispiele st-dat 1.1 Gewerbeanmeldung https://link.help.gv.at/pilotweg/db/formallg.form?behoerde=41&verf=81 https://link.help.gv.at/pilotweg/db/formallg.form?behoerde=41&verf=81 Hundeabmeldung https://www.wien.gv.at/finanzen/abgaben/forms/hundeabmeldung https://www.wien.gv.at/finanzen/abgaben/forms/hundeabmeldung 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz

12 D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Anregungen, Hinweise... sehr willkommen an 5.Juni 2003/ Graz H. Mittheisz


Herunterladen ppt "D I E V E R W A L T U N G D E S 2 1. J H D T ´ S Zusammenarbeit zwischen Bund Ländern Städten und Gemeinden Styleguide für e-Government-Formulare 5.Juni."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen