Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INFORMATIONSVERANSTALTUNG für Trägerschaftsmitglieder, Heimleitungen und Leitungen Pflege Hergiswil, 10. Juni 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INFORMATIONSVERANSTALTUNG für Trägerschaftsmitglieder, Heimleitungen und Leitungen Pflege Hergiswil, 10. Juni 2013."—  Präsentation transkript:

1 INFORMATIONSVERANSTALTUNG für Trägerschaftsmitglieder, Heimleitungen und Leitungen Pflege Hergiswil, 10. Juni 2013

2 Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden

3 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Der Aufbau der KESB Die KESB besteht aus dem Spruchkörper den unterstützenden Diensten

4 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Der Aufbau der KESB Der Spruchkörper Mitglied Katharina Steiger Präsidium Franziska Brodmann Mitglied Reto Geiser Ersatzmitglied Marco Kathriner Ersatzmitglied Peter Gürber

5 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Der Aufbau der KESB Die unterstützenden Dienste Sekretariat Sachbearbeitung / Rechnungsprüfung Recht Sozialarbeit

6 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Die Vollzugsdienste Abklärungen Kinderschutz Mandatsführung Abklärungen Erwachsenenschutz KESB

7 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Die Aufsicht Die KESB ist organisatorisch der Gesundheits- und Sozial- direktion angegliedert. Die KESB ist eine unabhängige Fachbehörde. Die Aufsicht bezieht sich vor allem auf die Bereiche - Organisation - Administration - Personal

8 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Die Beschwerdeinstanz Entscheide im Bereich des Kindes- und Erwachsenen- schutzes können angefochten werden. Zuständige Instanz ist das Verwaltungsgericht.

9 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Schnittstelle Wohn- und Pflegeeinrichtung KESB Die betroffene Person oder eine ihr nahestehende Person kann gegen eine Massnahme zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit die KESB anrufen (Art. 385 Abs. 1 ZGB)

10 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Schnittstelle Wohn- und Pflegeeinrichtung KESB Die KESB prüft die Massnahme zur Einschränkung der Bewegungs- freiheit (Art. 385 Abs. 2 ZGB) Je nach Prüfungsergebnis: - Massnahme belassen - Massnahme aufheben - Massnahme ändern - behördliche Massnahme anordnen - evtl. Aufsichtsbehörde benachrichtigen

11 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Schnittstelle Wohn- und Pflegeeinrichtung KESB Kümmert sich niemand von ausserhalb der Einrichtung um die betroffene Person, so benachrichtigt die Einrichtung die KESB (Art. 386 Abs. 2 ZGB)

12 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) des Kantons Nidwalden Fragen?


Herunterladen ppt "INFORMATIONSVERANSTALTUNG für Trägerschaftsmitglieder, Heimleitungen und Leitungen Pflege Hergiswil, 10. Juni 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen